Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Liebe, Romantik und Leidenschaft

Liebe, Romantik und Leidenschaft Gedichte über Liebe, Herzschmerz, Sehnsucht und Leidenschaft.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 08.06.2015, 20:33   #1
weiblich ANOUK
 
Benutzerbild von ANOUK
 
Dabei seit: 10/2014
Ort: Kreis Kleve am Niederrhein
Beiträge: 456

Standard Vom Lieben

Dein Kuss fragt,
ob ich dich liebe.
Ich lasse ihn ein Weilchen
auf meinen Lippen tanzen,
bevor ich ihn mit einer Antwort
zu dir zurückschicke:
Pflück doch dies Lachen
aus meinen Augen,
bevor es erblüht
wie Vergissmeinnicht.
Ich schüttele den Schalk aus meinem Kopf
und das Haar aus meiner Stirn.
„Du wächst mir nicht ans Herz.“
„Wieso nicht?“, fragt deine Wärme
und fünf muntere Wiesel
huschen meine Seite entlang,
nehmen jede Rippe mit einem Satz.
Könnt ihr nicht woanders spielen?
Mein warmer Bauch schmust so gern
mit deinen Fingern.
„Und?“, fragt dein Arm um meine Schulter.
„Weil“, haucht mein Atem und beschlägt
deine Brille,
„weil du mein Herz BIST."
ANOUK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2015, 12:23   #2
männlich Dshui
 
Benutzerbild von Dshui
 
Dabei seit: 06/2015
Ort: Ramsau bei BGD
Alter: 26
Beiträge: 26

Hallo ANOUK,
hab es mehrere Mal gelesen und bin immer wieder, besonders über deinen letzten Vers, entzückt!

LG
Dshui
Dshui ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2015, 09:25   #3
weiblich ANOUK
 
Benutzerbild von ANOUK
 
Dabei seit: 10/2014
Ort: Kreis Kleve am Niederrhein
Beiträge: 456

Hllo Dshui, danke fürs Lesen und deinen lieben Kommentar, freut mich sehr,
liebe Grüße
Anouk
ANOUK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2015, 09:55   #4
männlich Gylon
 
Dabei seit: 07/2014
Beiträge: 4.265

Liebe ANOUK,
schön mal wieder etwas von Dir zu lesen! Du hast dich rar gemacht.
Ich lasse deine Worte ein Weilchen auf meinen Lippen tanzen und wünsche die einen schönen Tag.

Liebe Grüße Gylon
Gylon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2015, 11:55   #5
weiblich ANOUK
 
Benutzerbild von ANOUK
 
Dabei seit: 10/2014
Ort: Kreis Kleve am Niederrhein
Beiträge: 456

Danke, lieber Gylon,
das "Rarmachen" basiert lediglich auf einem chronischen Zeitmangel meinerseits... hoffe, das gibt sich eines Tages wieder
lG
Anouk
ANOUK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2015, 12:37   #6
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 66
Beiträge: 10.927

Liebe ANOUK,

Der Bogen aus

„Du wächst mir nicht ans Herz.“

„weil du mein Herz BIST."

ist ein sehr schöner, aber er ist durch zu viel Eingeschobenes, besonders durch die wörtliche Rede, die die Perspektive mehrmals umlenkt, nahezu gesprengt.

Dennoch gern gelesen

LG gummibaum
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2015, 15:54   #7
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 23.211

Spielerisch, herzenswarm, verliebt, kokett ... Du hast längst Deinen Stil gefunden. Er ist frisch und unverbraucht, hat festen Boden unter den Füßen und strotzt vor Lebensmut, und das alles präsentiert in ungewöhnlicher, aber eingängiger Sprache. So einfach und dennoch kunstvoll kann Sprache sein.

Weiter so, Mädel!
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2015, 19:28   #8
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Standard Hallo, ANOUK -

ich gehe oft mit Ilka-Maria konform,
hier gelingt mir das nicht.

Die "tanzenden Küsse" (bzw. singenden Zungen) wurden mir (nicht von Dir!) verleidet.

Ich schüttele den Schalk aus meinem Kopf
und das Haar aus meiner Stirn.


Erinnert mich - total unromantisch - an Heinz Erhardt.

Fragende Arme - ich weiß nicht so recht.
Auch die letzten Verse sind für mich nicht besonders gelungen.

Nicht grollen!
Immerhin ein Kommentar, gell?



LG
v.
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2015, 10:41   #9
weiblich ANOUK
 
Benutzerbild von ANOUK
 
Dabei seit: 10/2014
Ort: Kreis Kleve am Niederrhein
Beiträge: 456

Hallo Gummibaum, Ilka-Maria und Thing!
Ich freue mich sehr über Eure Kommentare, selbstverständlich auch über die kritischen Stimmen.
Nur so kann man sich weiterentwickeln.
Den Bogen, lieber Gummiebaum, habe ich absichtlich so weit gedehnt, da es mir zu plump erschien, das "ans Herz wachsen" zu nah an das "weil Du mein Herz bist" zu setzen. Es wäre mir persönlich als zu "schwer/plump", ggf auch als ein wenig zu kitschig erschienen. Die aktiv gestalteten Einschübe (u.a. wörtliche Rede) sollten das "Konstrukt" ein wenig dehnen und ihm einen verspielten, mädchenhaften Touch verleihen. Es ist jedoch ein wertvoller Hinweis für mich, dass ich mir über diese Bemühungen den Bogen fast zerstört hätte. Und dass der Leser ggf beim ersten Lesen den Sinnzusammenhang gar nicht mehr erkennt vor lauter Einschub.
Ilka-Maria, dein Lob freut mich natürlich sehr, da ich weiß, dass du nur lobst, wenn man es sich echt verdient hat ( und so soll es ja auch sein). Und dass eine Vielschreiberin wie du, mit viel Lyrik-Erfahrung, mir sagt ich habe meinen Stil gefunden, macht mich schon stolz. Denn ich finde nichts ist so schwer, wie einen eigenen Ton, seinen eigenen Stil zu entwickeln/finden.
Hallo Thing, natürlich darfst du dich auch kritisch äußern und Textstellen bemängeln. Wobei ich deine Heinz Erhardt Parallele nicht nachvollziehen kann. Ich meinerseits habe ferner noch nie von einem tanzenden Kuss gelesen, ich habe mir daher anmaßender Weise eingebildet, dieses Bild sei meine eigene "Erfindung". Und von welchen singenden Zungen sprichst du?
Die Arme (!) des LD fragen nicht, sondern seine WÄRME fragt (die Wärme der Umarmung) Das sind für mich persönlich zwei Paar Schuhe.
lG
Anouk
ANOUK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2015, 15:23   #10
weiblich Zen.yu
 
Benutzerbild von Zen.yu
 
Dabei seit: 10/2012
Ort: Universellbst
Alter: 30
Beiträge: 343

Hab den Sinn beim ersten lesen nicht gleich erfasst, trotzdem erfassten mich freudige Schauer, laß es ein zweites Mal und sieh!

Sehr süße Wortschälchen aus denen ein paar Tränen reinster Freude rinnen ... dank!

light'n love
Zen

edit:
Und mit jedem Mal lesen wird es schöner ... hier hab ich also so mir nichts dir nichts eine kleine Perle entdeckt ... ich muss mich nocheinmal bedanken

Geändert von Zen.yu (16.06.2015 um 15:32 Uhr) Grund: nachtrag:
Zen.yu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2015, 16:05   #11
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Zitat:
Zitat von ANOUK Beitrag anzeigen
Dein Kuss fragt,
ob ich dich liebe.
Ich lasse ihn ein Weilchen
auf meinen Lippen tanzen,
bevor ich ihn mit einer Antwort
zu dir zurückschicke:
Pflück doch dies Lachen
aus meinen Augen,
bevor es erblüht
wie Vergissmeinnicht.
Ich schüttele den Schalk aus meinem Kopf
und das Haar aus meiner Stirn.
„Du wächst mir nicht ans Herz.“
„Wieso nicht?“, fragt deine Wärme
und fünf muntere Wiesel
huschen meine Seite entlang,
nehmen jede Rippe mit einem Satz.
Könnt ihr nicht woanders spielen?
Mein warmer Bauch schmust so gern
mit deinen Fingern.
„Und?“, fragt dein Arm um meine Schulter.
„Weil“, haucht mein Atem und beschlägt
deine Brille,
„weil du mein Herz BIST."


Da sind mir zu viele spielende Wiesel zwischen den Fragen, um einen direkten Bezug herstellen zu können.
Zuerst fragt die Wärme, dann fragt der Arm um die Schulter -
verzeih:
Das Komma ist zu versteckt für mich, um einen wirklichen "Draht" zu finden.
Aber ich bin wahrscheinlich zu begriffsstutzig.
Auch kenne ich keine schmusenden Bäuche, obwohl ich von Bäuchen hörte, die gerne geschmust werden.
Ganz sicher bin ich in meinem Alter immer noch erotisch nachholbedürftig.

Grolle nicht, aimable ANOUK,
es liegt an meiner differenten Aufnahmefähigkeit.


Freundlichen Gruß
v.
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2015, 19:10   #12
weiblich Zen.yu
 
Benutzerbild von Zen.yu
 
Dabei seit: 10/2012
Ort: Universellbst
Alter: 30
Beiträge: 343

Entschuldige, dass ich mich da nocheinmal einmischen mag...

Ich weiß ja, Thing das du andre Gedichte von Ihr magst, also ist es eine ehrliche Kritik deinerseits

Aber ich finde, was du da kritisiert ist gerade das reizvolle an diesem text... ersteinmal nachdenken.. kein silbertablett.. und der direkte rhytmus ist, das verschiedene Körperteile fragen bzw anworten, daher wird klar warum der bauch gern schmust (endlich mal was andres als sonst)

nunja, aber das ist meine Meinung. wollte das gern dazu hinterlassen.

Licht & LIebe
Zen

edit:
und der witz is ja gerade bei den 2 Zeilen die du markiert hast Die eine seite fragt die andere. die andere seite antwortet spielerisch ausweichend. und lenkt das ganze komplett ab. Erste MUSS eindringlicher werden, fragt .. und?? es ist ein spiel ... nähe distanz? nein nicht direkt... eher wie was sich neckt das liebt sich .. oder sowas


edit 2: woooo! ich mag glauben das du das aus einem sehr emotionalen moment raus geschrieben hast egal in welcher form? und dich dafür sehr beglückwünschen er trägt eine brille !?
Zen.yu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2015, 22:39   #13
weiblich scrabblix
 
Dabei seit: 03/2015
Ort: Mitten im Revier
Beiträge: 364

Einfach schön, liebe Anouk!

So leicht, verspielt und neckisch. Wer wollte da nicht lieben?

Liebe Grüße
scrabblix
scrabblix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2015, 22:44   #14
Stachel
 
Benutzerbild von Stachel
 
Dabei seit: 03/2015
Ort: Niederrhein
Beiträge: 908

Liebe Anouk,

ich finde nicht oft freie Lyrik, die mich anspricht. Du schaffst das hier sehr gekonnt spielerisch und zärtlich zugleich. Ohne klare Formen fehlt mir etwas, aber je mehr ich mich auf deine Verse einlasse, desto mehr tragen sie und halten allein durch ihre Wirkung.

Eine Passagen habe ich noch nicht genau verstanden und bitte freundlich um Hilfe:

Zitat:
Zitat von ANOUK Beitrag anzeigen
Pflück doch dies Lachen
aus meinen Augen,
bevor es erblüht
wie Vergissmeinnicht.
Soll es wirklich er- und nicht verblühen heißen? So oder so werde ich nicht ganz schlau daraus. Wie ist der Satz gemeint?

Herzliche Grüße vom
Stachel
Stachel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2015, 23:11   #15
männlich Jeronimo
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2011
Alter: 66
Beiträge: 4.223

Liebe Anouk,

manche Menschen können schreiben, wie sie lieben. So herzklug und zärtlich und liebevoll. Das ist der Unterschied zu Menschen, die nur gut schreiben können. Denen muss man alles erklären, sie können nur Worte schreiben, du schreibst Gefühle.

Jeronimo
Jeronimo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2015, 13:52   #16
weiblich ANOUK
 
Benutzerbild von ANOUK
 
Dabei seit: 10/2014
Ort: Kreis Kleve am Niederrhein
Beiträge: 456

@ Zen.yu , Scrabblix, Stachel, Jeronimo

danke für Eure lieben Kommentare! So viel Reaktion auf mein Gedicht - das freut mich ehrlich!
Wie viele meiner Gedichte ist auch dieses aus einer spontanen Gefühlsaufwallung heraus entstanden (was nicht heißt, dass ich nicht ein wenig daran herumgebastelt hätte).
Besonders freut es mich, dass jeder von euch den leichten, verspielten Charakter aus meinen Zeilen herausgelesen hat: denn so ist sie auch, die Liebe in meinem Kopf, beschwingt, leicht, farbig, duftend, voller Hoffnung und glucksendem Glück.

Und da, lieber Stachel, wären wir auch schon bei deiner Frage nach den Vergissmeinnicht angelangt:
Vergissmeinnnicht sind in der Regel ( außer den Zuchtformen) Wildblumen. Wildblumen findet man am Wegesrand, sie sind einfach, unaufdringlich UND HABEN EINE KURZE LEBENSDAUEU. Sind sie erst mal voll erblüht, dann ist ihre Zeit auch schon gezählt (wobei der Wert ja auch gerade in der Vergänglichkeit liegt..)
Vergissmeinnicht sind blau. Blau ist die Farbe der Sehnsucht und hat für mich - trotz der Frische der blauen Farbe- immer auch etwas Melancholisches. Die Liebe jedoch, die ich hier beschreibe, sollte FREI von Melancholie sein... ich stelle sie mir spritzig, beschwingt und voller Lachen vor.
Daher
pflück dieses Lachen bevor es ERBLÜHT wie Vergissmeinnicht
(bevor ich daran erinnern muss "pflück es, nimm es mit, vergiss es nicht" und bevor eine Traurigkeit einsetzt, da auch eine Liebe, so schön sie ist, leider manchmal nicht vor einem "Verfallsdatum" gefeit ist)

Ich freue mich sehr über die positiven Gedanken und Gefühle, die dieses Gedicht in euch freigesetzt hat. Es ist mit Sicherheit nicht perfekt, aber es steckt viel Herzblut darin. Und an dieser Stelle danke ich dir, lieber Jeronimo, für deine Worte, die mich außerordentlich gefreut haben: denn genau darum geht es mir: Gefühle nieder zu schreiben!

Es grüßt Euch alle herzlich
Anouk
ANOUK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2015, 14:49   #17
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Zitat:
Zitat von Zen.yu Beitrag anzeigen
Entschuldige, dass ich mich da nocheinmal einmischen mag...

Ich weiß ja, Thing das du andre Gedichte von Ihr magst, also ist es eine ehrliche Kritik deinerseits

Aber ich finde, was du da kritisiert ist gerade das reizvolle an diesem text... ersteinmal nachdenken.. kein silbertablett.. und der direkte rhytmus ist, das verschiedene Körperteile fragen bzw anworten, daher wird klar warum der bauch gern schmust (endlich mal was andres als sonst)

nunja, aber das ist meine Meinung. wollte das gern dazu hinterlassen.

Licht & LIebe
Zen

edit:
und der witz is ja gerade bei den 2 Zeilen die du markiert hast Die eine seite fragt die andere. die andere seite antwortet spielerisch ausweichend. und lenkt das ganze komplett ab. Erste MUSS eindringlicher werden, fragt .. und?? es ist ein spiel ... nähe distanz? nein nicht direkt... eher wie was sich neckt das liebt sich .. oder sowas


edit 2: woooo! ich mag glauben das du das aus einem sehr emotionalen moment raus geschrieben hast egal in welcher form? und dich dafür sehr beglückwünschen er trägt eine brille !?

Ich gebe Dir recht -

diese spezifische Gedichtart versagt sich mir und ich hätte lieber die Finger davon lassen sollen.
Aber der Text reizte mich zu einer Antwort und nicht deshalb, weil er mir n i c h t gefiel.


LG auch an ANOUK!
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2015, 15:57   #18
weiblich shoshin
gesperrt
 
Dabei seit: 02/2014
Beiträge: 1.060

Ja, liebe Anouk, genauso klingt es:

Zitat:
Die Liebe jedoch, die ich hier beschreibe, sollte FREI von Melancholie sein... ich stelle sie mir spritzig, beschwingt und voller Lachen vor.
Nach erster unbeschwerter Verliebtheit, die wenig darüber nachdenkt, ob nun die Gefühle, die man da so empfindet "logisch" sind. Man weiß ja schließlich, dass die Phase der ersten Verliebtheit, wie eine Art (wahrnehmungsverändernder) Drogenrausch ist.

Das Vergissmeinnichtsbild ist ganz toll!

Ja und im übrigen hat Jeronimo es wunderbar auf den Punkt gebracht: Du schreibst Gefühle!

Lieben Gruß
shoshin
shoshin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2015, 17:44   #19
weiblich ANOUK
 
Benutzerbild von ANOUK
 
Dabei seit: 10/2014
Ort: Kreis Kleve am Niederrhein
Beiträge: 456

Liebe Charis, liebe Thing!

Danke, Charis, fürs Lesen und deinen Kommentar. Jedem erschließt sich ein Gedicht anders, und wenn man ein Gedicht und zehn Leser hat, hat man ggf 10 unterschiedliche Gedichtinterpretationen. So freut es mich besonders, wenn ab und an ein Gedicht für den Leser genauso rüberkommt, wie ich es meinte.
Ja, liebe Charis, nach dem ersten Rausch... das meinte ich auch mit dem "Verfallsdatum" im Rahmen meiner Erklärung mit den Vergissmeinnicht...
Allerdings können sich auch Gefühle einfach "setzen", es muss eine Liebe nicht "umschlagen" ( wie Milch zu saurer Milch) es kann einfach sein, dass aus dem Lachen ein sinnendes Lächeln wird, aus dem Schmusen ein gemeinsames Philosophieren, aus dem VerliebtheitsRAUSCH eine tiefe Seelenliebe - dagegen hätte ich auch nichts einzuwenden..

@Thing
wie ich schon sagte, JEDER Kommentar, der über ein einfaches "gefällt mir" oder "gefällt mir nicht" hinausgeht, ist wertvoll für mich. wie Zen.yu bereits an meine Stelle schrieb, lasse ich Körperteile antworten. Das Gedicht heißt "Vom Lieben" und nicht "Von der Erotik". Es geht mir um eine Verbindung vom herzlichen Lieben mit einer gewissen leichten erotischen Note. Den Ton (in puncto Erotik) wollte ich aber sehr leicht und sehr mädchenhaft halten, damit sich das Körperliche nicht in den Vordergrund drängt. Nun, ich lasse Körperteile sprechen, aber vorrangig solche, die im normalen Tagesablauf auch zum "Einsatz" kommen: z.B. Arme, Hände, Finger, Rippen (heben sich beim Atmen) , der Bauch (beim Essen),....
Es sollte (OBSCHON es sich in meinem Gedicht um einen MANN und eine FRAU handelt) im Kopf des Lesers dennoch eine gewisse Parallele entstehen zu dem Verhalten einer liebevollen Mutter/Vater ihrem Kind gegenüber: z. B. mit den Fingern über das Bäuchlein streicheln.
Mir war es nämlich ein Anliegen, alle Aspekte der vollkommenen Liebe zwischen zwei Partnern etwa gleichwertig unterzubringen: Erotik, liebevolle Fürsorge körperlich/seelisch, gemeinsames Lachen, der liebevolle Dialog ( JA DER DIALOG! Daher ließ ich in einer spontanen Idee die Körperteile reden, um die Verbindung des Ganzen herzustellen)... alles, was ich persönlich eben einer vollkommenen Liebe zurechnen würde.


Es ist auch gut zu wissen, wenn jemand NICHT Freund einer solchen Idee ist. Meinungsverschiedenheit und kritische Auseinandersetzung hilt oftmals weiter, sich zu verbessern. Und, wie gesagt, ich sehe es immer so: Wenn sich jemand die Mühe macht, einen Kommentar zu hinterlassen, dann ist ihm/ihr der Text NICHT GLEICHGÜLTIG ( also hat man als Autor sein Ziel erreicht: man hat Interesse geweckt)

Also auch dir noch mal danke, liebe Thing!

Herzliche Grüße
Anouk
ANOUK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2015, 20:53   #20
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Standard Hallo, ANOUK -

Zitat:
Zitat von ANOUK Beitrag anzeigen
Liebe Charis, liebe Thing!

Danke, Charis, fürs Lesen und deinen Kommentar. Jedem erschließt sich ein Gedicht anders, und wenn man ein Gedicht und zehn Leser hat, hat man ggf 10 unterschiedliche Gedichtinterpretationen. So freut es mich besonders, wenn ab und an ein Gedicht für den Leser genauso rüberkommt, wie ich es meinte.
Ja, liebe Charis, nach dem ersten Rausch... das meinte ich auch mit dem "Verfallsdatum" im Rahmen meiner Erklärung mit den Vergissmeinnicht...
Allerdings können sich auch Gefühle einfach "setzen", es muss eine Liebe nicht "umschlagen" ( wie Milch zu saurer Milch) es kann einfach sein, dass aus dem Lachen ein sinnendes Lächeln wird, aus dem Schmusen ein gemeinsames Philosophieren, aus dem VerliebtheitsRAUSCH eine tiefe Seelenliebe - dagegen hätte ich auch nichts einzuwenden..

@Thing
wie ich schon sagte, JEDER Kommentar, der über ein einfaches "gefällt mir" oder "gefällt mir nicht" hinausgeht, ist wertvoll für mich. wie Zen.yu bereits an meine Stelle schrieb, lasse ich Körperteile antworten. Das Gedicht heißt "Vom Lieben" und nicht "Von der Erotik". Es geht mir um eine Verbindung vom herzlichen Lieben mit einer gewissen leichten erotischen Note. Den Ton (in puncto Erotik) wollte ich aber sehr leicht und sehr mädchenhaft halten, damit sich das Körperliche nicht in den Vordergrund drängt. Nun, ich lasse Körperteile sprechen, aber vorrangig solche, die im normalen Tagesablauf auch zum "Einsatz" kommen: z.B. Arme, Hände, Finger, Rippen (heben sich beim Atmen) , der Bauch (beim Essen),....
Es sollte (OBSCHON es sich in meinem Gedicht um einen MANN und eine FRAU handelt) im Kopf des Lesers dennoch eine gewisse Parallele entstehen zu dem Verhalten einer liebevollen Mutter/Vater ihrem Kind gegenüber: z. B. mit den Fingern über das Bäuchlein streicheln.
Mir war es nämlich ein Anliegen, alle Aspekte der vollkommenen Liebe zwischen zwei Partnern etwa gleichwertig unterzubringen: Erotik, liebevolle Fürsorge körperlich/seelisch, gemeinsames Lachen, der liebevolle Dialog ( JA DER DIALOG! Daher ließ ich in einer spontanen Idee die Körperteile reden, um die Verbindung des Ganzen herzustellen)... alles, was ich persönlich eben einer vollkommenen Liebe zurechnen würde.


Es ist auch gut zu wissen, wenn jemand NICHT Freund einer solchen Idee ist. Meinungsverschiedenheit und kritische Auseinandersetzung hilt oftmals weiter, sich zu verbessern. Und, wie gesagt, ich sehe es immer so: Wenn sich jemand die Mühe macht, einen Kommentar zu hinterlassen, dann ist ihm/ihr der Text NICHT GLEICHGÜLTIG ( also hat man als Autor sein Ziel erreicht: man hat Interesse geweckt)

Also auch dir noch mal danke, liebe Thing!

Herzliche Grüße
Anouk

Selten - naja, so gut wie nie - habe ich eine so wohlüberlegte, fundierte und souveräne Antwort auf einen relativ unfreundlichen Kommentar gelesen!

Ich werde Dein Gedicht, mit dem Hintergrundwissen!, nochmals "mit anderen Augen" lesen.

Hab Dank, ANOUK,

vom
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2015, 13:17   #21
weiblich Zen.yu
 
Benutzerbild von Zen.yu
 
Dabei seit: 10/2012
Ort: Universellbst
Alter: 30
Beiträge: 343

Zitat:
Zitat von Thing Beitrag anzeigen
Ich gebe Dir recht -
Aber der Text reizte mich zu einer Antwort und nicht deshalb, weil er mir n i c h t gefiel.

LG auch an ANOUK!
Thing
Das nenne ich echten Austausch insofern hast du genau das richtige getan. Wirst mir gerade noch etwas symphatischer

... kenne diesen moment

Freude
Zen
Zen.yu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2015, 23:02   #22
Stachel
 
Benutzerbild von Stachel
 
Dabei seit: 03/2015
Ort: Niederrhein
Beiträge: 908

Liebe Anouk,

ich bin sehr froh, dass ich nachgefragt habe. Bei den Vergissmeinnicht bin ich gedanklich ganz klar falsch abgebogen.
Ich hatte Sie als Augenfarbe gedeutet und das Lachen auf die Folgeverse bezogen. Dabei hatte ich daran gedacht, dass das Lachen gepflückt werden soll um der folgenden tiefen Ernsthaftigkeit oder aber der anklingenden Erotik nicht im Wege zu stehen. Aber gerade die blaue Augenfarbe konnte ich nicht mit deinem Foto überein bringen.

Vielen lieben Dank für deine ausführliche Erkärung. So ein lebendiger Austausch bedeutet mir sehr viel. Gefühl und Erkenntnis sind zum Glück keine Gegensätze, denn im Ganzheitlichen verbindet sich alles wieder miteinander.

Herzliche Grüße vom
Stachel
Stachel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2015, 11:00   #23
weiblich simbaladung
 
Dabei seit: 07/2012
Alter: 63
Beiträge: 3.056

Hallo, Anouk,

manchmal wünsche ich mir, du würdest nicht soviel erklären. All das, was du
ausdrücken wolltest, hast du erreicht, allein durch dein Gedicht.

Deine Idee und die Umsetzung ist zauberhaft, nie werden alle Leser mitgehen
können. Ist das wichtig? Es ist, wie es ist. Ganz du.

Mir haben die fünf Wiesel am besten gefallen.

lg, simba
simbaladung ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2015, 19:36   #24
Stachel
 
Benutzerbild von Stachel
 
Dabei seit: 03/2015
Ort: Niederrhein
Beiträge: 908

Zitat:
Zitat von simbaladung Beitrag anzeigen
Hallo, Anouk,

manchmal wünsche ich mir, du würdest nicht soviel erklären. All das, was du
ausdrücken wolltest, hast du erreicht, allein durch dein Gedicht.

Deine Idee und die Umsetzung ist zauberhaft, nie werden alle Leser mitgehen
können. Ist das wichtig? Es ist, wie es ist. Ganz du.

Mir haben die fünf Wiesel am besten gefallen.

lg, simba
Wie schön, dass es Leute wie Anouk gibt, die auch diejenigen mitnehmen wollen, die es trotz Anlaufschwierigkeiten dennoch versuchen.
Und hey - genau das ist Sinn eines Forums: Austausch.

Aber es ist schade, dass hier immer wieder Leute den Stillstand predigen wollen. Die Gralshüter möchten nicht, dass geteilt wird, schon gar nicht, dass mitgeteilt wird. Es könnten ja Geheimnisse verraten werden und andere könnten wachsen und sich verbessern.
Ich bin aber davon überzeugt, dass letztere zwar lauter, aber nicht mehr sind. Also an alle anderen: Lasst euch nicht einschüchtern! Bleibt neugierig!
Stachel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2015, 16:33   #25
weiblich ANOUK
 
Benutzerbild von ANOUK
 
Dabei seit: 10/2014
Ort: Kreis Kleve am Niederrhein
Beiträge: 456

@ Simbaladung
vielen Dank fürs Lesen und für Deine positive Reaktion auf mein Gedicht.
Das Erklären.. nun, es ist nicht so, dass ich meine Texte irgendwie "verteidige" oder eine Art "Gebrauchsanweisung" dazu gebe. Ich versuche zumeist auch so zu schreiben, dass keine Anmerkungen nötig sind. Aber diese gelingt eben nicht immer. Wenn mich dann jemand fragt, erscheint es mir aber fast schon als Kompliment an den Text. Auf der einen Seite, hat der Text stellenweise "versagt", da nicht selbsterklärend ist , ABER auf der anderen Seite scheint der Text so gut gefallen zu haben, dass sich jemand Gedanken darüber machte und sich sogar die Zeit nahm, mal nachzufragen. Natürlich antworte ich da...
lG
Anouk

@ Stachel
Ich fand es gut, dass du nachgefragt hast, denn das zeigt mir, wo ggf Schwachstellen im Text sind, wo er missverständlich sein könnte.. und es zeigt mir auch, dass sich der jeweilige Leser wirklich mit dem Text auseinandergesetzt hat ( was nicht bei jedem Text der Fall ist). Tauchen dann Fragen auf, und derjenige macht sich sogar die Mühe, die Frage innerlich nicht einfach zu ignorieren, sondern sie auch zu stellen, so ist dies für mich das Zeichen, dass der Text in irgendeiner Form "interessant" bzw ansprechend sein muss.
Daher antworte ich gerne

Danke fürs Lesen, Kommentieren und Nachfragen neulich
lG
Anouk
ANOUK ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Vom Lieben

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie wir lieben Kalypso Liebe, Romantik und Leidenschaft 9 03.08.2018 14:29
Vom Lieben... FreiSeele94 Liebe, Romantik und Leidenschaft 1 04.07.2012 14:33
lieben possibly maybe Liebe, Romantik und Leidenschaft 1 13.01.2010 00:00
Lieben Diva Gefühlte Momente und Emotionen 5 02.02.2007 17:12


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.