Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Gefühlte Momente und Emotionen

Gefühlte Momente und Emotionen Gedichte über Stimmungen und was euch innerlich bewegt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 08.09.2006, 18:44   #1
la tristesse
 
Dabei seit: 08/2006
Beiträge: 93

Standard sinnlich

sinnlich
als der Zug abfuhr
hast du gelächelt
mit einem weinenden Auge
und einem tauben Herzen.
als ich dich wiedersah-
ein ganzes Theaterstück
besetzt mit Stummen
und einem Blinden.
la tristesse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2006, 18:51   #2
Ex-Angel
abgemeldet
 
Dabei seit: 03/2006
Beiträge: 520

hallo la

das gedicht ist gut geschrieben, auf eine gewisse weise passt auch der titel aber irgendwo auch nicht , das gedicht ist m.E 2 deutig kommt immer darauf an auf welche weise man es betrachtet, aber ob wirklich ein triggert nötig ist, naja das weiß ich nicht.

und irgendwie die wiederholung von blinden und stummen in jeder strophe kommt es vor nur in verbindung mit anderen worten, da würde ich mir vielleicht was anderes einfallen lassen finde es so einfach zu eintönig gestalltet

aber trotzdem hab ich eine lieblingsstelle

ein ganzes Theaterstück
besetzt mit Stummen
und einem Blinden.

meine kritik bitte nicht persönlich nehmen
Ex-Angel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2006, 22:37   #3
la tristesse
 
Dabei seit: 08/2006
Beiträge: 93

hallo liebe angel,

nein keinesfalls, ich hab das Gedicht ja deswegen getriggert, weil ich mir seiner Eintönigkeit bewusst war und auf Verbesserungsvorschläge hoffe
Die 3. Strophe finde ich dermaßen schlecht, dass ich sie weglasse, bis mir was Geeignetes einfallen will.

Vielen Dank für deine Worte und Ideen,

alles Liebe,
triste
la tristesse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2006, 22:43   #4
Nothingness
 
Dabei seit: 12/2004
Beiträge: 140

Hab die Warnung mal entfernt. Wüsste nicht, was hier triggern sollte.
Nothingness ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2006, 09:03   #5
Yve
 
Dabei seit: 12/2005
Beiträge: 756

Der Text weiß zu gefallen, allerdings finde ich den Titel nicht passend, da er inhaltlich wohl kaum etwas mit der eigentlichen Sinnlichkeit zu tun hat. Oder hab ich irgendwas falsch verstanden?

Yve
Yve ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2006, 22:10   #6
Lorelai
 
Dabei seit: 03/2006
Beiträge: 354

also das ist total schön=)
das regt sehr zum nachdenken an...man liest es einmal...dann noch einmal...und dann denkt man sich, dass man es noch einmal lesen könnte=)
wirklich sehr schön!
liebe grüße,
lorelai
Lorelai ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2006, 13:29   #7
turmfalke
 
Dabei seit: 05/2005
Beiträge: 677

Ich finde die neue Fassung viel besser als die alte.
Alles überflüssige ist ausgeschnitten und alles wichtige in schönen Ausdrücken und Wortwahlen gesagt.

Jetzt gefällt's

lg, Sha
turmfalke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2006, 19:55   #8
exmaex
 
Dabei seit: 04/2005
Beiträge: 445

es hat etwas von enttäuschung, dein gedicht.
es gefällt mir so gut, weil deine formulierungen so viel synästhesie beinhalten, aber eigentlich auch wieder nicht
zudem ist es kurz und kommt auf die punkte; es verblüfft, lässt verweilen und nachdenken.

gruß max
exmaex ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2006, 22:36   #9
la tristesse
 
Dabei seit: 08/2006
Beiträge: 93

hallo ihr Lieben.
vielen Dank für eure Worte. Ja das Gedicht war ein Kind der Enttäuschung.
Schön, dass es euch gefällt.

an Yve:
taub, blind, stumm..sind ja alles Sinn-eseigenschaften. (Sinn--> sinnlich)
Die Überschrift steht deshalb weniger in einem direkten, als in übertragenen Zusammenhang zum Gedicht.

Vielen Dank und alles Liebe,man liest sich
eure triestesse
la tristesse ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für sinnlich

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.