Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Liebe, Romantik und Leidenschaft

Liebe, Romantik und Leidenschaft Gedichte über Liebe, Herzschmerz, Sehnsucht und Leidenschaft.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 18.07.2012, 12:00   #1
männlich Schmuddelkind
 
Benutzerbild von Schmuddelkind
 
Dabei seit: 12/2010
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 4.780

Standard Wie ist mir so wohl!

Wie ist mir so wohl, so wohl!
Ich kann es nicht sagen, nicht sagen.
Wie ist mir so wohl, so wohl!
Ich werde zu fragen verzagen.

Wie ist mir so wohl, so wohl!
Ich kann es nicht singen, nicht singen.
Das Lied müsst mir wohl so wohl
im fröhlichen Singen verklingen.

Wie ist mir so wohl, so wohl!
Wie wohl mir doch rundum ist!
Wie ist mir so wohl, so wohl,
dass du weißt, wie wohl mir ist!
Schmuddelkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2012, 12:07   #2
männlich Ex-Peace
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2011
Beiträge: 3.450

Oh, wie ist mir so wohl bei der Lektüre.
Die letzten beiden Vers finde ich (in ihrer Sentenz) bedonders gut.
In der 2. Strophe wäre wohl noch ein Komma vor "so wohl" schön.

Wohlwollende Grüße
Peace
Ex-Peace ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2012, 21:34   #3
männlich Schmuddelkind
 
Benutzerbild von Schmuddelkind
 
Dabei seit: 12/2010
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 4.780

Hihi, danke!

Ja, besonders die letzten beiden Verse haben mir inhaltlich am besten gefallen.
Ich hatte an besagter Stelle mal ein Komma stehen, habe es aber gestrichen, weil ich dachte, das sei da nicht korrekt; denn das erste "wohl" ist eines dieser "wohls", wie du es in dem Satz benutzt hast:

Zitat:
In der 2. Strophe wäre wohl noch ein Komma vor "so wohl" schön.
Danach kommt doch kein Komma, oder irre ich mich?
Danke jedenfalls für die Anmerkung und das Lob!

LG
Schmuddelkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2012, 21:38   #4
männlich Ex-Peace
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2011
Beiträge: 3.450

Sorry!
Ich nehme alles zurück.
Meine Augen hatten mir einen Streich gespielt ...
Ich dachte, es stünde ein "so" vor dem ersten "wohl".
Da habe ich mich wohl gründlich vertan.

Auf dein Wohl, mein Freund.

Liebe Grüße
und Wohlsein
Peace
Ex-Peace ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2012, 21:44   #5
männlich Schmuddelkind
 
Benutzerbild von Schmuddelkind
 
Dabei seit: 12/2010
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 4.780

OK, dann bin ich beruhigt, denn wenn du mir sagst, da gehöre ein Komma hin, dann gehört da ein Komma hin.

Wohlan!
Schmuddelkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2012, 21:47   #6
männlich Ex-Peace
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2011
Beiträge: 3.450

Nein, das Gedicht ist eine orthografische Wohltat.

Du hast mein Wohlwollen!!!
Ex-Peace ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2012, 21:53   #7
männlich Schmuddelkind
 
Benutzerbild von Schmuddelkind
 
Dabei seit: 12/2010
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 4.780

Da ich ja bereits mein Vertrauen in deine Orthographie-Kenntnisse bekundete, muss ich dir wohl oder übel zustimmen, auch wenn das wohl eitel ist.
Schmuddelkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2012, 09:22   #8
männlich Martand
gesperrt
 
Dabei seit: 04/2012
Beiträge: 747

Standard Sympathie

Ein sehr auffälliges, im positiven Sinn unkonventionelles Gedicht.
Hier quillt es fast über vor Harmonie und Lebensfreude, sodass es keine Ode dieser Welt füllen könnte!

Ein gutes Gedicht.

Viele Grüße
Martin
Martand ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2012, 09:42   #9
männlich Phönix-GEZ-frei
 
Benutzerbild von Phönix-GEZ-frei
 
Dabei seit: 06/2012
Ort: Erstwohnsitz: Der Himmel, ein Schneeweißes Wolkenbett
Alter: 58
Beiträge: 1.726

Schmuddelkind guten morgen,

jetzt geht es mir wohl nach dem ich hier gelesen habe klingt wie ein bis zum rande gefülltes glas wo das wohl den spannungsbogen der flüssigkeit fordert ohne über zuschwappen

LG

Frei
Phönix-GEZ-frei ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2012, 12:26   #10
männlich Schmuddelkind
 
Benutzerbild von Schmuddelkind
 
Dabei seit: 12/2010
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 4.780

Vielen Dank für die positiven Betrachtungen, ihr zwei.

Es freut mich sehr, dass das Gedicht was in euch bewirkt hat. Unkonventionell - ja, durch die beschwingten Binnenreime, aber nicht unbedingt ganz neu. Es gibt in der Romantik einige Gedichte, die sich solcher Klangmuster bedienen.

LG
Schmuddelkind ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Wie ist mir so wohl!

Stichworte
ausdruck, glück, liebe

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Leb wohl Shadow31 Liebe, Romantik und Leidenschaft 0 16.11.2010 09:35
Wie es wohl ist? Sonja Düstere Welten und Abgründiges 19 19.08.2009 19:17
wie ist es wohl... liona Geschichten, Märchen und Legenden 5 12.09.2008 22:42
Leb Wohl Ex Darkskin Gefühlte Momente und Emotionen 8 15.06.2006 21:56


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.