Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Lebensalltag, Natur und Universum

Lebensalltag, Natur und Universum Gedichte über den Lebensalltag, Universum, Pflanzen, Tiere und Jahreszeiten.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 09.11.2019, 06:26   #1
männlich Wortklauber
 
Benutzerbild von Wortklauber
 
Dabei seit: 08/2019
Ort: Österreich
Beiträge: 318

Standard Im Wald (neue Version)

Der Tag ist heute ziemlich grau
November Wetter ist schon rauh
Nebel verhüllt den Horizont
Die miese Laune wird betont.

Doch diese Wanderung muss sein
Ich sammle Reisigzweige ein
Ein Adventskranz soll entstehen
Wie schnell die Tage doch vergehen.

Eiskalter Wind bläst mir entgegen
Dazu ein leichter Nieselregen
Mich fröstelt stark im dunklen Wald
Ich denk die Zweige hab ich bald.

Die Fichten und Tannen stehen dicht
Sie rauben gänzlich mir die Sicht
Zweige brechen und ein Gebrüll
Ein Rehbock vor mir flüchten will.

Dieser Schrecken spornt mich an
Der Heimweg ist dann rasch getan
Mutter freuen die grünen Zweige
Bin froh, dass ich im Warmen bleibe.

Geändert von Wortklauber (09.11.2019 um 15:40 Uhr)
Wortklauber ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2019, 13:25   #2
weiblich DieSilbermöwe
 
Benutzerbild von DieSilbermöwe
 
Dabei seit: 07/2015
Alter: 56
Beiträge: 4.266

Zitat:
Zitat von Wortklauber Beitrag anzeigen
Heute ist ein ziemlich grauer Tag
November Wetter ich nicht mag
Der Horizont durch Nebel verhüllt
Bin innerlich ganz aufgewühlt.

Doch diese Wanderung muss sein
Ich sammle Reisigzweige ein
Ein Adventskranz soll entstehen
Wie schnell die Tage doch vergehen.

Eiskalter Wind bläst mir entgegen
Dazu ein leichter Nieselregen
Mich fröstelt stark im dunklen Wald
Ich denk die Zweige hab ich bald.

Die Fichten und Tannen stehen dicht
Sie rauben gänzlich mir die Sicht
Zweige brechen und ein Gebrüll
Ein Rehbock vor mir flüchten will.

Dieser Schrecken spornt mich an
Der Heimweg ist dann rasch getan
Mutter freuen die grünen Zweige
Bin froh, dass ich im Warmen bleibe.
Hallo Wortklauber,

gefällt mir. Ich finde deine Gedichte einfach erfrischend. Ich versuche mal, die Inversionen raus zu nehmen:

Beispielsweise so:
"Heute ist ein ziemlich grauer Tag,
Novemberwetter, was ich gar nicht mag.
Der Horizont durch Nebel ganz verhüllt
Mein Innerstes ist aufgewühlt."

"Aufgewühlt" ist zwar nicht die beste Wahl auf "verhüllt". Vom Rhythmus her wäre "brüllt" z. B. besser - passt aber natürlich nicht zum Inhalt.
Strophe 2, 3 und 5 gefallen mir besonders gut.

LG DieSilbermöwe
DieSilbermöwe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2019, 14:33   #3
männlich Wortklauber
 
Benutzerbild von Wortklauber
 
Dabei seit: 08/2019
Ort: Österreich
Beiträge: 318

Hallo

Ich versuchs so:

Der Tag ist heute ziemlich grau
November Wetter ist schon rauh
Nebel verhüllt den Horizont
Die miese Laune wird betont.


Ich glaub die Inversionen sind weg und der Textfluss passt.

Danke und liebe Grüße
Wortklauber
Wortklauber ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2019, 17:47   #4
weiblich DieSilbermöwe
 
Benutzerbild von DieSilbermöwe
 
Dabei seit: 07/2015
Alter: 56
Beiträge: 4.266

Zitat:
Zitat von Wortklauber Beitrag anzeigen
Hallo

Ich versuchs so:

Der Tag ist heute ziemlich grau
November Wetter ist schon rauh
Nebel verhüllt den Horizont
Die miese Laune wird betont.


Ich glaub die Inversionen sind weg und der Textfluss passt.

Danke und liebe Grüße
Wortklauber
Sorry, aber "Horizont" und "betont" reimt sich gar nicht

LG DieSilbermöwe
DieSilbermöwe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2019, 20:01   #5
männlich Wortklauber
 
Benutzerbild von Wortklauber
 
Dabei seit: 08/2019
Ort: Österreich
Beiträge: 318

Ohje

Der Tag ist heute ziemlich grau
November Wetter ist schon rauh
Nebel verhüllt den Horizont
Miese Laune in mir wohnt.


Mir fällt nichts mehr ein.

Lg Wortklauber
Wortklauber ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2019, 23:09   #6
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.731

hallo WK -

das reimt sich auch nicht hori-auf-wohnt...

Der Tag ist heute trüb und grau,
November-Wetter macht mich flau.
Ich sehe kaum den Horizont
und hätt mich lieber gern gesonnt.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2019, 23:37   #7
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.519

Der Tag ist heute grau in grau,
Novemberwetter kühl und rauh
und eine dicke Nebelfront
verhüllt den Blick zum Horizont.


Das Gedicht ist stark überarbeitungswürdig. Das Metrum stolpert so oft, dass man Angst bekommt, es könnte auf die Schnauze fallen, und die Reime sind zum Teil miserabel. Die deutsche Sprache ist so reich an Wortschatz und unser gut genährtes Gehirn derart leistungsfähig, dass bei einem Text mehr rauskommen müsste.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2019, 03:21   #8
männlich Wortklauber
 
Benutzerbild von Wortklauber
 
Dabei seit: 08/2019
Ort: Österreich
Beiträge: 318

Hi

Ihr beiden seid die Großmeister der deutschen Sprache. Werde mir die Verse noch mal anschauen.

Dankeschön und liebe Grüße
Wortklauber
Wortklauber ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2019, 04:21   #9
männlich Wortklauber
 
Benutzerbild von Wortklauber
 
Dabei seit: 08/2019
Ort: Österreich
Beiträge: 318

Neue Version

Der Tag ist heute grau in grau,
Novemberwetter kühl und rauh
und eine dicke Nebelfront
verhüllt den Blick zum Horizont.


Ich wandere heut ganz allein
Und sammle Reisigzweige ein.
Den Kranz mit Kerzen und Goldband
Bindet dann Mutter mit geübter Hand.

Eiskalter Wind bläst mir entgegen
Dazu ein leichter Nieselregen,
Mich fröstelt stark im dunklen Wald
Ich denk die Zweige hab ich bald.

Fichten und Tannen stehen dicht
Sie rauben gänzlich mir die Sicht.
Ein Rehbock ängstlich aber stolz
Flieht lautstark aus dem Unterholz.

Dieser Schrecken spornt mich an
Der Heimweg ist dann rasch getan.
Mutter freuen die grünen Zweige
Bin froh, dass ich im Warmen bleibe.
Wortklauber ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2019, 13:43   #10
weiblich DieSilbermöwe
 
Benutzerbild von DieSilbermöwe
 
Dabei seit: 07/2015
Alter: 56
Beiträge: 4.266

Ex-Wortklauber? Schade ich mochte seine Gedichte.
DieSilbermöwe ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Im Wald

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Im Wald Laie Lebensalltag, Natur und Universum 13 08.10.2017 21:26
Wald ! hoddle Sonstiges Gedichte und Experimentelles 8 30.09.2017 20:16
Wald Ex-Sinzky Lebensalltag, Natur und Universum 16 29.06.2012 19:58
An den Wald wüstenvogel Lebensalltag, Natur und Universum 2 21.05.2012 18:00
Wald Lex Lebensalltag, Natur und Universum 4 05.10.2005 17:02


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.