Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Zeitgeschehen und Gesellschaft

Zeitgeschehen und Gesellschaft Gedichte über aktuelle Ereignisse und über die Menschen dieser Welt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 10.11.2019, 19:52   #1
männlich Wortklauber
 
Benutzerbild von Wortklauber
 
Dabei seit: 08/2019
Ort: Österreich
Beiträge: 513

Standard Krieg

Bomben fallen auf die Erde
Fürchte, dass ich sterben werde
Totgeschossenes Gebiet -
Die Todesorgel spielt ihr Lied.

Feuerschein und Kugelhagel
Wo bleibt nur der UNO Tadel?
Denk an dich in Budapest
Hab mich wieder eingenässt.
Wortklauber ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2019, 02:24   #2
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 12.860

servus WK -

ich sehe keine dramatik in deinem zu flachen "matter of fact" text. was ist ein totgeschossenes gebiet? todschiessen kann man nur menschen. gebiete vorübergehend zerstören. fällt dir nichts kreativeres ein? also alles zusammen: nichts was mich bewegt, weil du dieses thema desubstantierst und nichts als einige leere zeilen übrig läßt. sry dass ich den text nicht loben kann. er ist flach wie ein CARTOON von Tweety und Sylvester meinen lieblings-antagonisten, die auch in allen meine grauenvollen gemälden winzige rollen spielen. für mich musst du um lichtjahre besser werden um meine gefühle aus den angeln zu heben.

vlg
r
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2019, 05:23   #3
männlich Wortklauber
 
Benutzerbild von Wortklauber
 
Dabei seit: 08/2019
Ort: Österreich
Beiträge: 513

Also das seh ich so: ein junger Mann, getrennt von seiner Geliebten, nervlich am Ende durch die Wirren des Krieges... wenn das keine menschliche Dramatik beinhaltet, dann weiß ich nicht was du meinst.
Totgeschossenes Gebiet bezeichne damit einen gesäuberten Landstrich... alles exekutiert, Mensch und Tier, vielleicht irgendwo noch ein paar Eingeschlossene...
Natürlich ist manches nur flüchtig angedeutet, ist ja ein kurzes Gedicht. Ich hänge an jedem Wort, werde nichts ändern!

Ich meine, dass diese Zeilen mit deinen horizontalen Bettgeschichten locker mithalten können. Entweder es passt so oder wir beide müssen noch besser werden!
Vermutlich gibt's ja bald ein Gedicht mit dem Namen Krieg - wie es wirklich war oder irre ich mich?

Lg Wortklauber
Wortklauber ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2019, 09:44   #4
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 12.860

hallo WK -

zum thema gibt es ein short prose von mir, die sich ausführlich damit beschäftigt, da kannst etwas lernen:

DAVOR (DELANTE)*)

vlg
r

*)
http://www.poetry.de/showthread.php?...hlight=Delante
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Krieg

Stichworte
krieg

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Krieg alexrussmueller Philosophisches und Nachdenkliches 1 25.04.2018 10:33
Das Lied vom Krieg (zu Tanz zwischen Frieden und Krieg) Haiti Jupiter Rollenspiele und Bühnenstücke 0 13.06.2017 00:04
Der Krieg Jental Zeitgeschehen und Gesellschaft 0 28.04.2010 13:45
Der Krieg Dr Whatzn Philosophisches und Nachdenkliches 0 11.11.2009 02:05
Ich im Krieg Speedy Zeitgeschehen und Gesellschaft 2 02.03.2005 21:07


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.