Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Geschichten und sonstiges Textwerk > Geschichten, Märchen und Legenden

Geschichten, Märchen und Legenden Geschichten aller Art, Märchen, Legenden, Dramen, Krimis, usw.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 19.09.2019, 21:36   #1
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.701


Standard Ein Wink des Pimmels!

Ein Wink des Pimmels!


Zusammenfassung


Ein Foto, das eine originelle Penisform darstellt, inspirierte mich zur Geschichte "Ein Wink des Pimmels"

Die Erzählung bringt einen alten Mann und eine junge Nutte zusammen, was mit einem romantisch lila (500€) Anfang beginnt - und ich sage hier nicht wie - endet. Sie hatte ihre Eltern – und ich sage hier nicht wie - verloren, und er war ein arbeitsloser alter Trottel der gerade – und ich sage hier nicht wie – versucht den Schmerz eines großen Verlustes zu vergessen und ziemlich haltlos von Lauhaus zu Laufhaus läuft, bevor er SIE auf der plattform DIRTY CHICKS aufspürt.

In drei Kapiteln

1. Irgendwas stinkt
2. Haupttreffer
3. Einsames Objekt

Ralfchen 32.09.2019


--------------------------------------------------------------------------------------

Irgendwas stinkt


Nach 4 Jahren Knast sehnt sich Florina*) nach freier Luft und ein wenig Sonnenschein. Ihre Habseligkeiten unter dem Arm, hüpfte sie erleichtert in den Bus der Linie 187. Der Bus-Chauffeur blickt ihr mit einem freundlichen Kopfnicken entgegen und nimmt den hingereichten Euro für das Bus-Ticket nicht an.

„Die Fahrt geht auf mich, Mädchen.“

„Oh danke, das ist urlieb…!“

„Klar doch, gerne.“

Die Wiesen, Bäume und Sträucher an der Strasse Richtung Stadtzentrum ziehen an ihr vorbei wie auf einem landschaftlichen Fliessband. Die Häuser des Aussenbezirkes werden langsamer, als der Bus an der ersten Haltestelle stoppt. Sie ist wieder frei und fühlt es trotz der menschlich verstunkenen Luft im Bus mit jedem Atemzug, Besser als der bissige Geruch in der Anstalt, wo sie nicht selten zum Reinigen der Toilettanlagen gezwungen war. Im Knast gab es nur Zwang. Nur Zwang.

Im Häuschen der Haltestelle sieht sie ein Plakat, das sie belustigt:

Trinken Sie Milch. Spuckmilch. Wasser ist besser als Milch. Also trinke ich in der Regel nur Wasser.

Auf dem Plakat das dicke mit einer angewiderten Grimasse verzogene Gesicht einer jungen Frau abgebildet, die einen Kuheuter im Mund hat. Daneben ist ein Wasserhahn abgebildet.

"Oh fuck was für ein Schmarrn!"

Flüstert sie und denkt für einen Moment daran, dass sie vier lange Jahre an keinem Schwanz mehr gesaugt hatte. Die Strasse führt an einem der vielen Schotterteiche vorbei, um die man kleine Wochenendhäuschen errichtet hatte.

"Zaubersee."

Denkt sie und lächelt mit einem tiefen befreienden Atemzug. Auf dem Geländer der Brücke über den Ausläufer der kleinen Meeresbucht sitzen einige Möwen.

"Silbermöwen."

Denkt sie und lächelt nochmals in sich hinein. Auf einer leeren Gebäudehinterwand ist ein riesiger Video-Werbescreen mit dem preview eines neuen Filmes zu sehen: Der Dunkle Poet.

Vier Jahre nicht mehr im Kino. Was für eine Scheiße. Sie kann gerade noch sehen wie der Hauptdarsteller einen Dolch in die Brust eines jungen Mannes rammt, der nur ein T-Shirt trägt und dessen winziger Penis zwischen haarigen Oberschenkeln herumbaumelt.

"Uiii...echt geil!"

Flüstert sie in sich hinein.


__________________________________________________ ___________

*) Florina war eine verzaubernde 21J rumänische escort, mit der ich 1,5 jahre lang eine süss-zärtliche pay-per-view-relationship hatte:

https://up.picr.de/36797230bz.jpg
SWEET FLORINA picture by ralfchen 2004 on the fur-bedcover

Geändert von Ralfchen (20.09.2019 um 02:09 Uhr)
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2019, 14:29   #2
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.701


Standard Kapitel 1 Fortsetzung

„Hallo Baby…irre schön, dass du raus bist!“

Mohrella drückt zwei überquellend herzliche Küße auf Florinas Pfirsich-Wangen.

„Hi Mohri, Mensch hab auf den Moment gewartet!“

Sie lässt die Leinentasche mit ihrem Zeug neben sich zu Boden fallen, nimmt Mohrellas Gesicht sanft in beide Hände und blickt ihr in die graugrünen Augen.

„Och ich brauch erstmal einen Smoke, damit ich wieder merke was läuft.“

„Jaaa…das machen wir gleich, komm ich mach dir erst nen starken doppelten Espresso, hab von dem alten Geezer eine Nespresso bekommen…!“

„Hahahahaha…alter Geezer? Wer ist das jetzt wieder?“

„Na der Ralfchen dieser alte Pinsel-Wichser, kannst dich nicht erinnern, der hatte dich doch vor Jahren auch mal gebucht, als du noch bei der Silke in der Agentur gejobbt hattest!“

„Ah – ok – erinnere mich echt nimma, war das der Typ mit dem Bart und den langen Federn?“

„Jaaa…hahahaha…genau dieser alte Koffer!“

„Und der dated dich – hm?“

„Ja seit 2 Jahren, aber das erzähl ich dir alles noch, wir haben die volle Zeit und den maxi fun vor uns.“

„Mohri…ich bin ziemlich ausgehungert, machen wir dann später ein bissi eine zärtliche Spielerei?“

„Na klar!“

Sie zieht Florina sanft an sich und küsst sie auf den Mund. Die weichen Zungen der Mädchen umkreisen einander dabei samtig warm. Florina zieht ihren Kopf langsam zurück.

„Oh shit, ist das guuut.“

***

Ralfchen blickt gebannt auf den flimmernden Flachbildschirm. Er sieht und hört den Bericht der NNC nun seit zwei Stunden bereits zum fünften Mal und schüttelt dabei seinen dünnbehaarten alten Schädel immer wieder ungläubig links-rechts-links.

„Dieses alte verlogene Stück menschlichen Abfalls.“

Bicky Andersun - NNC Connect the World:

„Der Vatikan hat heute Morgen bekannt gegeben, dass die Heiligsprechung von Mutter Morousa gestern offiziell zurückgenommen wurde. Wie der bekannte deutsch-britische Schriftsteller Dagobert Sourmilk in seiner vorgestern vorgestellten Autobiographie schilderte, hatte er ein jahrzehntelanges sexuelles Verhältnis mit der späteren Heiligen. Das Buch erzählt unter anderem von teilweise extremen Perversionen und ist beweisführend mit entsprechenden Illustrationen versehen, die der Schriftsteller jahrelang mit versteckter Kamera aufgezeichnet hatte. Sourmilk, der unter dem Pseudonym Blady Runer weltweit durch seine bizarren Jesus-Erzählungen bekannt wurde und dem 4 mal der amerikanischen Turkey-Award für die schlechteste Belletristik des Jahres verliehen wurde, war vorerst zu keinem Interview bereit. In einem der grafisch brutaleren Ausschnitte des Buches berichtet Runer von der durch ihn und Morousa gemeinsam erfolgten Auspeitschung und Folterung des Banalischen Diktators Daenver Gotcha, der ebenfalls zu den Liebhabern der Heiligen zählte. Wir warten auf weitere Details aus dem Vatikan!“
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2019, 23:51   #3
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.701


Florina mustert Mohris Gesicht im milden Licht der kleinen Nachttischlampe, während sie eine Zigarette aus der Packung nimmt.

Ach Mensch - es war sooo traumhaft zärtlich und liebevoll gewesen. Mohri war eine einfühlsame Loverin und hatte Florina mehrmals hintereinander zum Squirten gebracht. Ihr Mund und ihre schlanken langen Finger kannten jeden sensiblen Punkt um eine Frau überschäumen zu lassen. Sie mussten das nasse Leintuch wechseln und Mohri war danach sofort wieder zurück in Florinas Umarmung eingekuschelt und dabei eingeschlafen. Flo machte sich vorsichtig frei und deckte Mohris wunderschönen nackten Körper behutsam mit der weichen Seidendecke zu. Sie fühlt sich hoch oben und die grässlichen Momente in der Strafanstalt mit den Vergewaltigungen durch das Gefängnispersonal beiderlei Geschlechts sind momentan aus ihren Erinnerungen verschwunden.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2019, 00:11   #4
weiblich Mohrel
 
Benutzerbild von Mohrel
 
Dabei seit: 11/2018
Beiträge: 119


😂😂👍
Bitte mehr davon!
😊
Mohrel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2019, 00:19   #5
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.701


servus Mohrel -

klar es kommt jede menge mehr davon...zärtlichkeit wunderschöne woman-to-woman-love und drama...

vlg
rchen
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2019, 00:38   #6
weiblich Mohrel
 
Benutzerbild von Mohrel
 
Dabei seit: 11/2018
Beiträge: 119


Servuus!!

Bin schon gespannt! 😉

Liebe Grüße
Mohrel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2019, 21:40   #7
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.701


Standard Kapitel 1 Fortsetzung

„Ooh juhuuuu das finde ich total süss von dir.“

Mohri schaufelte die ersten Stückchen des knusprigen Eier-Schinken-Omeletts, das mit frischer Petersilie bestreut war, hungrig in sich hinein.

„Hihihihih…klar Babylein, du weißt, dass ich es liebe dich voll zu verwöhnen. Leider hängen diese verfickten vier Jahre ohne dich wie eine schwere Krankheit in meinem System."

„Hm ja - du armes liebes Zuckerkind…du bist einfach so cool und sweet.“

Mohri steht auf und geht um den kleinen Küchentisch, schlingt ihren Arm um Floris Hals und drückt ihren weichen warmen Mund auf ihre Wange.

„Shit ich lieb deine totale Zärtlichkeit.“

Mit diesen Worten berührt sie Mohris nymphenhafte Brüste, die unter dem kurzen Seidenhemdchen sofort nippelig hart empor ragen. Sanft zwickt sie ein bisschen nach und Mohri stöhnt ihr heiser ins Ohr:

„Nein bitte nicht jetzt, ich muss auf das Arbeitslosen-Amt und wenn du mich so lieb aufregst, komme ich hier nicht weg.“

„Okay…okay. Sag mal Babylein was sind das für narben an deinem Poppo und den Schenkeln?

„Bitte bitte...ich will dir das nicht erzählen Liebste.“

„Nein was soll das? Du musst es und zwar sofort!“

„Ok ich lief da vor einem Jahr in einen arabischen Booker in Frankfurt hinein, der mich ins Jumeirah einlud. Es war okay und die Knete stimmte und ich traf ihn dann zwei Wochen später in Ibiza. Er holte mich ind er Nacht vom Airport ab und wir fuhren - ich denke - in sein Haus. Na ja und plötzlich als wir herumkuschelten waren da noch 2 Typen, die – na ja - sicher im Haus versteckt waren und nicht nur,dass sie mich hart vergewaltigten, schlugen sie mich mit Ochsenziemern knebelten mich, fuhren dann mit mir weg und warfen mich irgendwo aus dem Auto. Ich wollte keinen Mist mit den spanischen Bullen und klebte über die Wunden einfach ein paar Pflastern die ich mir in der Apo kaufte und mit der Jean war alles abgedeckr. Ich hatte das offene Retourticket und haute einfach ab.“

„Weißt du wer der Typ echt war?“

„Ja - ein Wichser aus der unteren Szene. Lebt offen bar in Frankfurt, hat einige Kisten in den denen nur Gays unterwegs sind und angeblich auch zwei Massage-Saloons. Nur das bringt alles nix. Kann den Scheiß nicht beweisen und will mit den Bullen einfach keinen Konatkt!“

„Hast nochmal was von ihm gehört oder so?“

„Ja - der Scheißer schrieb mir zwei Mal, aber voll unverfänglich wie leid ihm das tut und dass die Jungs alle auf Speed waren und er will das wiedergutmachen. Ich hab’s ignoriert. obschon er vorgestern wieder schreibt und zuletzt irgendwie bedrohlich rüberkam …aber ich hab das Stück scheiße einfach blockiert.“

„Na ja das sind keine feinen Stories die ich da hör, Schatz!“

„Na ja und dann hatte ich auch vorgestern Nachts drei Nachrichten von einem komischen Wichser, der schrieb er möchte meine Wunden küssen…und der Koffer schrieb auch, dass er meine Adresse hat und mich besuchen will und sein Avatar war irgendwie schräg. Ich weiß nicht, hab da schon ein bissi Angst. Frag mich wie der an meine Tel ran kam. Dachte es könnt einer der Typen von Ibiza sein. Das waren voll abgedrehte kranke Wirre.“

***

„Schau mal Nöck ich hab da ein Problem werde voll bedroht und bin echt im Arsch, brauch dich.“

„Was läuft Baby?

„Na ja wenn du was von dem Stoff hast den du von den Tschetschenen mal gekriegt hast?“

„Okay klar - kannst du haben.“

„Und was verlangst du? Hab im Moment nix, bin er gestern raus.“

„Na schau mal Kiddo der shit kostet mich nen Tau. Aber muss ich nicht gleich und haben. Kenn da nen alten Trottel der ein bisschen Liebe – also Girlfriend-Sex - braucht, den der in der Straße net so findet hm? Schau dir den Wichser mal an und wenn es passt rechne ichs über den Typen ab – wenn nicht dann gib mir ein paar mal mal ein geiles Schnappi hm?

„Hey toll dass du dich noch an meinen Nick erinenrst. Ja Schnappi, das hatte einigen Typen weh getan, dass ich solange im Out war…hahahahaha. Ok das könn ma machen wenn der Koffer nicht passt. Bist ja eh ein Lieber.“

***

„Mohri schreib dem Sück Scheiße zurück, dass du ihn treffen willst.“

„Wa..was meinst du?“

„Was ich sage - heb den Block auf und text ihm wegen nem Treffen. Mal sehen wie der Arsch reagiert.“

„Okay.“

***
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2019, 00:35   #8
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.701


"Und hast was gelesen?"
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2019, 16:06   #9
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.701


"Ja - na direkt gelesen nix, aber er hat meinen Text vor zwei Minuten gelesen. Hat zwei blaue Häkchen."

"Okay - dann warten wir's mal ab. Muss mich erst mal an diese neuen Messaging Syteme gewöhnen. War vier Jahre lang voll im Out."

"Du, ich hab da noch ein altes iPhone, das mir der Alte geschenkt hatte. Ich kauf dir eine Simkarte und du bist dabei - okay?"

"Wow suuupi, du bist so süss. Dafür wirst du heute von mir extra verwöhnt."

"Und wie?"

Kichert Mohri leise.

"Lass dich überraschen Babylein!"
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2019, 22:08   #10
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.701


"Er hat geantwortet. Wart mal ich lass es dir lesen.!"
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2019, 22:18   #11
Kurt
 
Benutzerbild von Kurt
 
Dabei seit: 08/2007
Ort: Menzenschwand-Las Vegas
Beiträge: 298


[QUOTE=Ralfchen;524757]Ein Wink des Pimmels!...
...
...
......
...Zusammenfassung
...

...In drei Kapiteln... ]


Ralfchen, Meister aller Klassen und Forums-Platzhirsch mit, sage und schreibe, weit über 10000 (in Worten zehntausend) Beiträgen, nun haben Sie sich nicht entblödet, den Titel des Beitrags einer Userin recht zeitnah zu verballhornen, um als Spezialist für oftmals abstoßende Texte und Bilder erstere in diesem Machwerk unterzubringen.
Sie verstehen nur Bahnhof? Sehen z.B. rote Dreiecke blau? Dann holen Sie sich Hilfe. Das ist kein Zeichen von Schwäche.
(Lebbe geht weiter)
Kurt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2019, 23:34   #12
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.701


guten abend grosser meister der Kurtessie....

na ja ein pimmel hat mit dem himmel nur insoferne was zu tun als der träger beim climax erst eine wenige paradies (= heaven-for-dummies) und dan den kleinen tod erfühlt. aber die verfasserin des großene himmels-epos spielt in meinem text keine rolle. und all diese erzählungen folgen hier noch schlag-auf-hieb.

gute nacht
r
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2019, 14:53   #13
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.701


Standard Kapitel 1 Fortsetzung

Kapitel 1 Fortsetzung

"Hm - okay, er hat also Interesse an einem Date?"

"Ja, so wie er es schreibt."

"Und er will etwas wiedergutmachen."

"Ja. Was denkst du soll ich antworten?"

"Darüber müssen wir gründlich nachdenken. Nachdem was damals mit dir ablief, ist höchste Vorsicht geboten. Mag sein, er springt darauf an wenn du ihm eine ménage à trois anbietest. Kannst ja sagen du möchtest beim ersten date nicht alleine mit ihm sein. Oder sowas in der Richtung."

Mohri legt das iPhone neben sich und streckt sich mit einem leisen Gähnen.

"Was hast du vor, wenn wir dort antanzen?"

"Sag ich dir wenn er angebissen hat - okay...hihihihihi... ."

"Passt...Babylein ich hab Hunger lass uns ein Mega-Frühstück machen."

"Wow - Mega klingt supi."
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2019, 20:48   #14
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.701


Standard Kapitel 1 Fortsetzung

Kapitel 1 Fortsetzung

"Er lädt uns in seine Villa ein. Am Dienstag um 21:00 Uhr. Was denkst du?"

"Hm - das ist keine neutrale location. Ich würde ein Hotel vorziehen. Frag ihn mal ob er das date nicht lieber im Le Meridien machen möchte."

"Kennst du das?"

"Ja ich hatte dort einige Dates. Ein angenehmer Platz. Mit Fluchtmöglichkeiten...hahahahaha...!"

"Was meinst du damit?"

"Na ja denk nur was in Ibiza mit dir ablief."

"Komm - das ist schon gewaltiger Unterschied."

"Okay ich hab da ein paar Ideen, Baby setzt dich zu mir."
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Ein Wink des Pimmels!

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ein Wink des Himmels Rosalie Geschichten, Märchen und Legenden 9 19.09.2019 09:47
Ein Wink an die Zukunft nachbarsgarten Sonstiges und Experimentelles 2 21.02.2017 19:28


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.