Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Literatur und sonstige Themen > Sonstiges und Small Talk

Sonstiges und Small Talk Sonstige Themen, Foren-Spiele und Small Talk.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 01.09.2019, 21:49   #1
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.483

Standard Wahl-Ergebnis

Dietmar Woidke, Brandenburg:

"Ich bin froh, dass wir ein sehr, sehr gutes Ergebnis haben. Was mir Sorge macht, ist das Ergebnis der AfD ..."

Na, wer hat denn hier das wirklich sehr, sehr gute Ergebnis?

Die SPD mit Rekordtief, oder die AfD mit doppeltem Zuwachs?

Diese Schönrederei am Ende eines Wahltages haben alle gut drauf, vor allem die Verlierer. Man kann es nicht mehr hören. Wie blöd glauben die eigentlich, dass die Wähler sind?

Glaubt man den Umfragen, ist eines der wichtigsten Kriterien, was traditonelle Wähler der etablierten Parteien zur AfD getrieben hat: Die sprechen aus, was wir nicht mehr sagen dürfen, aber alle denken.

So hart kann Political Correctness zurückschlagen.

Um Spekulationen zuvorzukommen: Ich rede nicht der AfD das Wort und wähle sie nicht. Ich bin auch in keiner Partei. Aber wenn es an die Urne geht, bin ich völlig ratlos. Warum soll ich weiterhin wählen gehen, wenn meine Stimme nur noch eine statistische Größe ist, also im Sportkampf der Parteien um die oberste Treppchenstufe gezählt und in Prozent dargestellt wird, aber kein Gewicht mehr hat, wenn es um den Alltag der Wähler geht?
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2019, 23:39   #2
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.698

du liegst 100pro richtig mit diesem kommentar. es gibt nichts dämlicheres wenn sich die verlierer von großen stimmenanteilen nach wahlen als gewinner präsentieren.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2019, 13:05   #3
männlich Pit Bull
 
Benutzerbild von Pit Bull
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Berlin
Alter: 53
Beiträge: 1.704

Das Volk wurde nicht gefragt, ob es den Euro will. Es erfolgte dazu ergo keine Volksabstimmung.

Das Volk wurde nicht gefragt, ob es die Zuwanderung will. Auch keine Volksabstimmung.

Das Volk hat überhaupt nichts mehr zu melden, geschweige denn irgendeinen Einfluss.

Daß die AfD Stimmenzuwächse zu verzeichnen hat, ist nicht verwunderlich.

Die heutige Rentner-Generation (Altwähler) scheint eine Altersgruppe der Gewohnheitswähler zu sein, nur so läßt sich überhaupt erklären, daß bspw. die CDU immer noch so viele Stimmen bekommt. Zudem hat diese Altersgruppe meist keinen Internetzugang und somit auch keinen Zugang zu alternativen Medien, um sich umfassend zu informieren. Stattdessen wird pünktlich um 20 Uhr die Tagesschau geguckt und dann umgeschaltet zu "Wer wird Millionär" ...

Ich gehe garnicht mehr wählen! Die verschiedenen Parteien dienen nur der Spaltung des Volkes, was man ja an den Wahlen am 01.09. gut erkennen kann.
Pit Bull ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2019, 13:32   #4
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.698

der euro ist etwas ganz besonders und wohl eine der schlechtesten entwicklungen im europäischen währungskonzept. die teuerung die damit entstand ist geradezu unheimlich. hätte man die europäischen teilnehmer-wähler befragt hätte man sie mit lügen bis über beide ohren hinters licht geführt.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2019, 13:33   #5
männlich Amir
 
Benutzerbild von Amir
 
Dabei seit: 04/2010
Ort: Schweiz
Beiträge: 759

warum wurde der Euro eigentlich ohne Befragung vom Volk akzeptiert? :> Ich war damals ziemlich jung gewesen, darum weiss ich nicht mehr, wie das passiert ist.
Amir ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2019, 14:00   #6
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.483

Zitat:
Zitat von Pit Bull Beitrag anzeigen
Das Volk wurde nicht gefragt, ob es den Euro will. Es erfolgte dazu ergo keine Volksabstimmung.

Das Volk wurde nicht gefragt, ob es die Zuwanderung will. Auch keine Volksabstimmung.

Das Volk hat überhaupt nichts mehr zu melden, geschweige denn irgendeinen Einfluss.
Wieso "nichts mehr"? War es denn jemals anders?

Seit Gründung der Bundesrepublik ist Deutschland eine indirekte Demokratie, wenn also jemand abstimmt, dann das Parlament. Jedenfalls sollte es so sein, aber unsere sog. "Volksvertreter" nicken nur noch ab, was in Expertengremien als Untersuchungsergebnisse und zu ergreifenden Maßnahmen herausgefunden wird. Gesetzesvorhaben werden in lauter kleine Einzelhäppchen aufgedröselt, damit sie ohne Bundestagslesungen durchgesetzt werden können. Manche neuen Gesetze bekommt der Bundesbürger gar nicht mit, oder weiß jemand, dass beispielsweise vor ein paar Jahren des Bankgeheimnis einkassiert wurde? Fragt mal in eurem Verwandten- und Bekanntenkreis nach.

Für Volksbegehren und Volksentscheide hängen die Hürden der Zulassungsbedingungen viel zu hoch. Zudem sind sie Sache der Bundesländer, nicht des Bundes, und deshalb nicht einheitlich. Jedes Bundesland setzt die Bedingungen für die Zulassung und die erforderlichen Quoren selbst fest. In Hessen liegt das Antragsquorum (nach meinen letzten Informationen) bei 3%, das Volksbegehrensquorum bei 20%. Die Dauer der Sammlung ist mit einem Soll von 14 Tagen festgesetzt. Wer von euch wäre in der Lage, wochenlang zu sammeln, um 200.000 Stimmen zusammenzubekommen? Falls man überhaupt selbst sammeln darf, denn in manchen Ländern darf eine Sammelliste nur in einem öffentlichen Gebäude (Rathaus, Stadtbibliothek usw.) ausgelegt werden.

Meine Infos stammen allerdings aus dem 2000, ich weiß also nicht, ob sich an diesen Bedingungen etwas geändert hat.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2019, 14:45   #7
männlich Pit Bull
 
Benutzerbild von Pit Bull
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Berlin
Alter: 53
Beiträge: 1.704

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
Wieso "nichts mehr"? War es denn jemals anders?
Schon deine Frage impliziert, daß das Volk nie was zu melden hatte. Begriffen hats aber bis heute die Mehrheit der Deutschen immer noch nicht. Die Deutschen haben doch gar keine Wahl, also warum gehen sie wählen? Die Parteien sind sich in ihren Wahlprogrammen und Vokabular so ähnlich, da kann man doch gleich eine Partei draus machen.

Ich bin Wahlmüde und ich kann das Geseier der Altparteien nicht mehr hören ...
Pit Bull ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2019, 15:18   #8
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.483

Zitat:
Zitat von Pit Bull Beitrag anzeigen
Begriffen hats aber bis heute die Mehrheit der Deutschen immer noch nicht.
Die Mehrheit nicht, aber immer mehr Menschen wenden sich von den Alt-Parteien ab. Vor allem von der SPD, wie man an den Wahlergebnissen sieht.

Wenn man bei CDU und SPD nicht bald merkt, was in den letzten zehn Jahren falsch gelaufen ist, wird es noch dicker kommen. Schließlich sind die AfD-Wähler nicht alle rechtsradikale Nationalisten, die nur auf den neuen "Führer" gewartet haben, sondern mehrheitlich Leute, die endlich die Probleme beim Namen genannt haben wollen. Indem man sie, direkt oder indirekt, beschimpft, verärgert man sie erst recht, statt sie zurückzuholen.

Hinzu kommt die Abzock-Mentalität von Regierungs- und Oppositionsparteien. Jeder Vorschlag, ein Problem zu lösen, läuft auf eine Steuererhöhung hinaus. Für wie blöd halten die Politiker ihre Bürger eigentlich? Durch Emissionshandel und CO2-Steuer wird kein bisschen des CO2-Ausstoßes reduziert, sondern nur noch mehr Kasse gemacht - das Problem darf ja auch nicht verschwinden, denn damit verschwände auch die Kuh, die man so prächtig melken kann.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Wahl-Ergebnis

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Das Ergebnis (überarbeitete Fassung) DieSilbermöwe Geschichten, Märchen und Legenden 0 25.05.2018 08:24
Das Ergebnis DieSilbermöwe Geschichten, Märchen und Legenden 6 30.11.2017 10:04
Lyrik Wettbewerb April April - das Ergebnis Ex-Dabschi Sonstiges und Small Talk 18 22.05.2017 08:15
die Wahl Lichtsohn Zeitgeschehen und Gesellschaft 3 22.01.2016 13:56
Dein Gedanke mein Ergebnis marlenja Sonstiges Gedichte und Experimentelles 2 04.12.2010 09:46


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.