Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Lebensalltag, Natur und Universum

Lebensalltag, Natur und Universum Gedichte über den Lebensalltag, Universum, Pflanzen, Tiere und Jahreszeiten.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 20.02.2019, 17:48   #1
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.301

Standard Zitronen- oder Pflaumenbäumchen

Schon treiben es Annette und Luise
mit ihren Boys ganz frech auf unsrer Wiese -
auch unter kaum erblühten Bäumchen
erlauben sie verwegne Griffe an ihr Pfläumchen.
Es jubelt laut der Mädchen Herz:
Endlich ist es wieder März!

In einem Wintergarten steht, dem Heimatland entrissen,
beständig hoffend grün belaubt ein Zitrusbäumchen;
ihm fehlt Italiens Sonne, es geht ihm, grob gesagt, beschissen
und sehnend treffen seine Blicke mein Bäumchen mit den Pfläumchen,
die viel später blaue Früchte tragen werden -
nur neidisch-gelbe sind Zitronen vorbehalten,
so ist es halt auf im Himmel und auf Erden:
Der eine gelb, der andre blau - das wussten schon die Alten.
Heinz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2019, 18:26   #2
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.707

Servus -

ja Heinz mein lieber freund -

Zeit ist's Zitronenbäumchen zu bewundern,
oder unter ihren Blättern,
an junger Frauen Körper plundern.
Der Schrecken folgt bei meinen Damen,
nachdem die Maske sie mir nahmen.
Dann ist der Fasching schnell vorbei,
kein Prinz hüpft aus dem weichen Ei.
Ja leider nur ein alter Rammler
und Damen-Unterwäsche-Sammler.

vlg
rchen
Ralfchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2019, 19:28   #3
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.301

Mon ami,

der Plundrer von Zitronenbaum-Exotik
für seinen gut beheizten Stubengarten,
um dort auf Zitrusduft zu warten,
der Don Juan mit Hügelbrust-Erotik
und Hüter saubrer Forenethik,
der Doktor Tugendwart mit Kennerblick,
erfreut uns täglich, welch ein Glück,
mit neuen Sachen
und gäbs ihn nicht -
worüber könnten wir noch lachen?
H.
Heinz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2019, 19:44   #4
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.707

Die Frage hast du gut gestellt,
was wäre unsre Lyrik-Welt,
ohne die flinken Zitronaden?
Ein jämmerlicher Dichter-Laden.

Der Sinn kommt erst in diesen Landen,
von einem scharfen Doktoranden.
Er streut gern täglich wirre Worte,
an diesem und an andrem Orte.

Doch ist der schelmenreiche Bube,
für Suchende die wahre Grube.
Man stochert neugierig im Mist,
weil immer was zu finden ist.

Unzählig neuer Worte Schöpfung,
ist täglich frischer Sinne Schröpfung.
Sie saugt uns frische Phantasie
und bringt dem Spaß ein Ende nie.
Ralfchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2019, 21:02   #5
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.301

Wow!
Das kommt Dir ja flüssig von den Lippen und wäre es wert, als selbstständiges Gedicht zu erscheinen!
Liebe Grüße,
Heinz
Heinz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Zitronen- oder Pflaumenbäumchen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
So oder so Lewin Humorvolles und Verborgenes 2 31.01.2017 17:50
Mein oder Dein == Sein oder Schein Berndus Die Philosophen-Lounge 0 05.09.2015 16:22
So oder so Walter Gefühlte Momente und Emotionen 5 11.05.2013 23:00
Not-OP oder Spielzeug oder Stimme aus dem (piss)Off tagedieb Zeitgeschehen und Gesellschaft 0 10.07.2006 20:26
Ich und Du (oder "Das Ich") Lady_Drakhena Lebensalltag, Natur und Universum 0 17.05.2006 19:15


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.