Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Liebe, Romantik und Leidenschaft

Liebe, Romantik und Leidenschaft Gedichte über Liebe, Herzschmerz, Sehnsucht und Leidenschaft.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 20.09.2017, 09:27   #1
weiblich Zaubersee
 
Benutzerbild von Zaubersee
 
Dabei seit: 11/2014
Ort: Das Meer ist mein Garten aus Kristallen und Träumen ...
Alter: 62
Beiträge: 2.453

Standard "Bitte steigen Sie aus!"

Heute morgen
geweckt von der Straßenbahn
im Traum – der Schaffner
wollte meine Rose.
Ich durchwühlte
alles was ich hatte
Herz – Kopf - Lippen
und fand nur das Flüstern:

„Meine Rose ist verblüht.“



C. Mara Krovecs / Zaubersee / Regenlibelle / Sept. 2017
Zaubersee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2017, 11:20   #2
männlich Ex-Poesieger
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2009
Beiträge: 7.285

Ich bin verblüht käme mir irgendwie transportabler vor in diesem Zusammenhang der multiplen Handlungsstranggestaltung. Weils gestempelt auch so sanft die Form wechselt. Und man dann aber volle Kanne Susanne Frühstücksfernsehen gehabt hätte.
Ex-Poesieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2017, 13:59   #3
weiblich Zaubersee
 
Benutzerbild von Zaubersee
 
Dabei seit: 11/2014
Ort: Das Meer ist mein Garten aus Kristallen und Träumen ...
Alter: 62
Beiträge: 2.453

Zitat:
Ich bin verblüht käme mir irgendwie transportabler vor
.... wenns so gemeint gewesen wäre .... es war aber anders, die Liebe war verblüht und die Straßenbahn war die Fahrt mit ihr.... der Schaffner/Kontrolleur war der, der überprüfte, ob es noch diese Straßenbahn ist, mit der ich fahren sollte .... manchmal merkt man eine Weile nicht, wie es in einem aussieht .....

Susanne und ihr FRühstück kommen später, wenn die Straßenbahn schon gewechselt wurde ... dann wird es wieder gemütlich!

MRFG. Zaubersee
Zaubersee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2017, 14:45   #4
männlich Ex-Poesieger
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2009
Beiträge: 7.285

Erschaffe Transzendenz und du wirst erschaffen sein. Nicht nur in Reihenfolge und Bedeutung der Wörter sondern in der Sprache selber.
Ex-Poesieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2017, 15:34   #5
weiblich Zaubersee
 
Benutzerbild von Zaubersee
 
Dabei seit: 11/2014
Ort: Das Meer ist mein Garten aus Kristallen und Träumen ...
Alter: 62
Beiträge: 2.453

Zitat:
Erschaffe Transzendenz und du wirst erschaffen sein. Nicht nur in Reihenfolge und Bedeutung der Wörter sondern in der Sprache selber.
... Transzendenz ist ja für einige Bereiche auch nur ein Wort das sich nicht überall zu Hause fühlt.
Für diesen hier geschilderten Bereich bin ich glücklich über die Lebensphasenimmanenz ....vielleicht legt sich die Transzendenz später ganz von alleine wie ein weicher Nebel über alles und transzendiert es inüber meine nächste Entwicklungsstufe. Ich glaube ich muss sie nicht erschaffen, sie ist allzeit da und wird aktiv, wenn ich soweit bin und sie brauche.
Zaubersee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2017, 15:42   #6
männlich Ex-Poesieger
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2009
Beiträge: 7.285

Und wie erklären wir uns, dass gerade dieses Gedicht so viele Momente davon bereithält? Mit Kreativdurchflutung der Bereiche in denen wir uns selber hinterherjagen? Oder nur wie sie nach Belieben hier und da aufzutauchen wünscht und sich dann brauchen lässt wenn man nicht glaubt dass sie die Lösung wäre?
Ex-Poesieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2017, 16:36   #7
weiblich Zaubersee
 
Benutzerbild von Zaubersee
 
Dabei seit: 11/2014
Ort: Das Meer ist mein Garten aus Kristallen und Träumen ...
Alter: 62
Beiträge: 2.453

Zitat:
Und wie erklären wir uns, dass gerade dieses Gedicht so viele Momente davon bereithält?
.... weil es Deine Tranzszendenzbereitschaft ist, deshalb erkennst Du sie .....

meine Transzendenzen werden woanders warten oder haben sich schon über anderes in mir verbreitet. Transzendenz und Immanenz, da, wo ich sie brauche werde ich aus ihnen trinken
Zaubersee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2017, 17:30   #8
männlich Ex-Poesieger
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2009
Beiträge: 7.285

Über du und ich scheint es ja dann doch nicht hinauszugehen. Wäre mir nicht diese immense Mühe wert das alles zu bemühen was man so landläufig gesehen in Gedichten antrifft. Anhand gewisser Definitionen sind Denkkonzepte aber bereits in Kollektive der Menschheit verankert ohne sich ständig fragen zu müssen wer dafür und wer dagegen ist. Genau so sind deine synonymen Übergänge in den Metaphern Türen zu dem Raum in dem wir uns hier treffen oder ist das auch nur jedermanns Selberforum hier? Nach Belieben mal so und dann mal so gedreht? wie die Strassenbahn abbiegt?
Ex-Poesieger ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für "Bitte steigen Sie aus!"

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ernst Jandl "peter und die kuh": "anders" Dennis14 Literatur und Autoren 3 19.05.2016 21:57
"Das Böse" oder "der Himmel als Parodie der Hölle" Delarge Kolumnen, Briefe und Tageseinträge 23 08.05.2016 01:33
Emilio: "Darf ich bitte leben, ich möchte doch so sehr". eliza Geschichten, Märchen und Legenden 1 26.07.2012 00:45
"Verkatert" oder "Der Morgen danach" Querbeetmensch Gefühlte Momente und Emotionen 0 24.10.2011 00:49
"Himmel der Hoffnung" oder "Zufluchtsort" Sehnsucht Gefühlte Momente und Emotionen 0 03.05.2009 13:28


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.