Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Liebe, Romantik und Leidenschaft

Liebe, Romantik und Leidenschaft Gedichte über Liebe, Herzschmerz, Sehnsucht und Leidenschaft.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 25.03.2016, 01:49   #1
männlich Lichtsohn
 
Benutzerbild von Lichtsohn
 
Dabei seit: 03/2015
Beiträge: 1.124

Standard גן עדן

Da sah er Sie zum ersten Male an,
Er lies die Bilder eitler Schönheit ziehen,
Was blieb war nur das liebe, zarte Stück,
Geliehen, doch dem Herzen nah,
ein eigenständig Glück.

Da sah er Liebe, die dem Auge Funkeln schenkte,
Ein Leuchten, dass ihm Wünsche offenbarte,
den Lidschlag, der das Leben so bejahte,
Ein Labsal, dass den Durst ertränkte.

Da sah er Licht um die Konturen,
Die sanften wabernd Farbenspuren,
Und jede Regung schickte Wellen,
An erogene Mannesstellen.

Da sah er in ihr sein Verlangen,
Die Aura hielt ihn längst gefangen,
Und es war alles wunderbar,
Nur, dass sie halt die Schlange war.

© 2015 by Lichtsohn
Lichtsohn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2016, 04:14   #2
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.483

Zum Glück war sie die Schlange, lieber Lichtsohn. Wie gut, dass es die Verführung gibt. Kannst Du Dir etwas Langweiligeres vorstellen, als ein Leben lang gesittet und völlig erkenntnislos im Paradies zu verbringen? Nicht auszudenken, wenn es keine Schlangen und Apfelbäume gäbe!

Schöne Idee, Dein Gedicht.

LG
Ilka
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2016, 15:24   #3
weiblich Zaubersee
 
Benutzerbild von Zaubersee
 
Dabei seit: 11/2014
Ort: Das Meer ist mein Garten aus Kristallen und Träumen ...
Alter: 62
Beiträge: 2.386

Lieber Lichtsohn,


wie gut, dass es Mr. Google gibt, ohne den hätte ich nicht gewusst, was:

Zitat:
גן עדן
dies bedeuten könnte. Jetzt weiss ich´s

Du steigst da ein, wo die Geschichte mit dem Apfel schon gelaufen ist …
und schilderst den Moment der Verführung, der neu geöffneten Tür in ein Leben entfernt vom גן עדן ….
Deine letzte Zeile:
Zitat:
Nur, dass sie halt die Schlange war.
lässt das biblische Stück, wie die gespaltene Zunge der Schlange, zwischen damals und heute wirken: sprachlich sehr nah der heutigen Zeit.

Hat Freude gemacht zu lesen :-)
Seit einiger Zeit arbeite ich an einem Text, der als Schlusszeile auch die Schlange erwähnt …. muss aber noch ein wenig reifen.


Liebe Ilka-Maria:

Zitat:
Nicht auszudenken, wenn es keine Schlangen und Apfelbäume gäbe!
… so ist es wohl …Nur zu dumm, dass wir so schwerfällig lernen, dass es immer die volle Breitseite sein muss, vor den Erkenntnissen.


Herzliche Freitagsgrüße euch beiden

Mara
Zaubersee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2016, 06:54   #4
männlich Lichtsohn
 
Benutzerbild von Lichtsohn
 
Dabei seit: 03/2015
Beiträge: 1.124

Liebe Ilka-Maria,

"Wie gut, dass es die Verführung gibt" trifft ins Schwarze. Vielen Dank für deine Zeilen.

Ich wünsche dir eine schöne und erlebnisreiche Woche.

Alles Liebe
vom
Lichtsohn
Lichtsohn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2016, 06:58   #5
männlich Lichtsohn
 
Benutzerbild von Lichtsohn
 
Dabei seit: 03/2015
Beiträge: 1.124

Liebe Mara,

lieben Dank für deine Zeilen und die charmante Analyse dazu.

"Seit einiger Zeit arbeite ich an einem Text, der als Schlusszeile auch die Schlange erwähnt …. muss aber noch ein wenig reifen." Das verspricht viel und lässt mich sicher die nächsten Tage öfter vorbeischauen. Irgendwann wird die "Reife" Freude schenken, daran glaube ich ganz fest.

Genieße diese Woche bitte und spür den lieblichen Zeichen der nahenden Frühlingstage nach. Vielleicht lassen sich da ein paar Bilder finden, die du wieder so liebevoll in Worte einpinseln kannst und nach denen ich mich so sehne.

Alle Liebe für Dich.
Dein Lichtsohn.
Lichtsohn ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für גן עדן

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.