Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Lebensalltag, Natur und Universum

Lebensalltag, Natur und Universum Gedichte über den Lebensalltag, Universum, Pflanzen, Tiere und Jahreszeiten.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 21.10.2015, 16:39   #1
männlich Kurier
R.I.P.
 
Dabei seit: 06/2010
Beiträge: 705

Standard Werte

Wir denken in Werten,
und meinen dabei,
die eigenen
seien die besten.

Die andern befremden,
sind nicht zu verstehn,

tolerieren wir nur,
die fremde Kultur.

Der Hort aller Werte
sind Herzen.
Kurier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2015, 21:44   #2
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.472

Zitat:
Zitat von Kurier Beitrag anzeigen
tolerieren wir nur
die fremde Kultur.
Tja, lieber Dieter, das ist ein Problem. Eigentlich müsste der Vers lauten: "... tolerieren nur wir ...", wenn er sich dann noch auf Kultur reimen ließe.

Tatsache ist nämlich:

WIR tolerieren fremde Kulturen, WIR sind Weltmeister und Olympiasieger im tolerieren fremder Kulturen. Aber bedauerlicherweise gilt es nicht für die von UNS tolerierten Kulturen, die ihnen fremden Kulturen zu tolerieren, also auch nicht UNSERE Kultur (wobei Kultur häufig mit Zivilisation verwechselt wird). Urteil eines Staatspräsidenten über UNS: "Wir danken Gott, dass er es so eingerichtet hat, dass unsere Feinde Idioten sind." Ich nenne bewusst die Quelle dieses Zitats nicht, wer mag, kann selbst danach forschen.

Liebe Grüße
Ilka
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2015, 23:13   #3
männlich Jeronimo
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2011
Alter: 66
Beiträge: 4.223

Dein Kommentar, liebe Ilka, entspricht genau dieser Aussage:

Wir denken in Werten,
und meinen dabei,
die eigenen
seien die besten.

Nun können wir ja nicht alle die Gedichte so schreiben, dass sie deinen Annahmen entsprechen, die du hier mal wieder als Tatsache verscherbeln willst. Denn wir sind auch vielmehr Weltmeister im Vernichten von Kulturen.
Ich finde es auch sehr arrogant und typisch deutsch, den eindeutigen Vers:

tolerieren wir nur, (Kommafehler)
die fremde Kultur.

partout umschreiben zu wollen in „tolerieren nur wir“, weil du unbedingt deine politische Meinung unterbringen musst, da du wieder mit dem Kopf durch die Wand musst, um deine Wertevorstellung durchzusetzen, die aber nicht alle haben.
Wenigstens den Gedichten könntest du ihre Zeilen lassen und von Besserwisserei verschonen, es geht hier nur um das Akzeptieren von Werten und das

Der Hort aller Werte
sind Herzen.

ist wunderschön ausgedrückt.

Jeronimo
Jeronimo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2015, 23:35   #4
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.472

Nun ja, Jeronimo .. wie immer bist Du auf dem Holzweg.

Ich will nichts verscherbeln, weil ich Poetry nicht mit EBay verwechsele und für das Verscherbeln ohnehin nicht geeignet bin: Bei uns gibt es Mülltonnen. Natürlich kenne ich die Mentalität, alles, was noch ein bisschen aufpoliert werden kann, zu "versilbern", statt es in die Mülltonne zu werfen, da gibt es noch ein oder zwei Euro dafür. Das ist nicht meine Mentalität. Ich bin für die Mülltonne.

Deckel hoch, Müll rein, Deckel zu.

Genau dort befindet sich dein Beitrag in bester Gesellschaft.

Und genau dort ist deine Heimat.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2015, 05:56   #5
weiblich Merith
R.I.P.
 
Dabei seit: 10/2013
Ort: Im Isental
Alter: 78
Beiträge: 3.384

Über dein Gedicht sollte sich jeder Gedanken machen, Kurier, der die irrige Auffassung vertritt, die eigene Meinung sei die einzig richtige, das eigene Leben das einzig wahre.

Merith
Merith ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2015, 06:03   #6
weiblich Merith
R.I.P.
 
Dabei seit: 10/2013
Ort: Im Isental
Alter: 78
Beiträge: 3.384

Ilka, wird dir in einer stillen Stunde nicht manchmal angst und bange, dass dein Hochmut von irgend etwas, von irgend jemandem oder vom Leben schlechthin bestraft wird ?

Merith
Merith ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2015, 12:16   #7
männlich Caliban
 
Benutzerbild von Caliban
 
Dabei seit: 02/2007
Ort: Zuhause in jeder guten Bar
Beiträge: 553

Ich denke, die Strophe sagt schlicht "Wir tolerieren nur, statt zu verstehen". Und dann stimmt der Satzbau auch.

Summa Summarum stimme ich dem Inhalt nur bedingt zu, der Text an sich ist mir zu skizzenhaft, zu pauschal und zu dogmatisch, ebenso wie einige der Folgekommentare. Dass das Äußern der eigenen Meinung beispielsweise zu persönlichen Animositäten führen muss, sehe ich außerhalb der extremsten Meinungen als unnötig an. Ebenso unnötig, wie eigene Befindlichkeiten zu kulturellen Problemsituationen zu erheben.

Genausowenig wie Fremde "nur" Verbrecher, opportunistischer Nutznießer oder Gegner unserer heimischen Kultur sind, sind "wir" nur stumpfe Ignoranten, deren einziges Toleranzfundament das vielzitierte Gutmenschentum ist. Aber diese Thematik kennt derzeit ja keine Differenzierungen.

Den Letzten Satz aber finde ich gelungen, denn alle menschlichen Gesellschaften bilden auch eine Wertegemeinschaft und dieses Werte sind stets gleich.

Geändert von Caliban (23.10.2015 um 14:49 Uhr)
Caliban ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2015, 13:48   #8
männlich Kurier
R.I.P.
 
Dabei seit: 06/2010
Beiträge: 705

Liebe Ilka,

deine Antwort und Meinung zum Gedicht hat mich gefreut.

Selbstverständlich steht es dir zu, deine eigene Meinung hier kundzutun, sowie eigene Gedanken zu Textgestaltung oder Inhalt (Interpretation) darzustellen, und meine Gedanken, die u.a. in dem Satz
tolerieren wir nur,
die fremde Kultur.
einfach anders auszulegen; zu den anderen Kommentaren werde ich mich noch melden.

Deine Kritik: Überlegt, lebendig, und textbezogen! Was will ein Autor mehr?

Liebe Grüße
Dieter
Kurier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2015, 20:48   #9
männlich Jeronimo
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2011
Alter: 66
Beiträge: 4.223

Zitat:
Zitat von Kurier Beitrag anzeigen
zu den anderen Kommentaren werde ich mich noch melden.
Ich denke, das kannst du dir sparen.
Du bist sicher noch ganz kaputt von der Schleimerei.

Jeronimo
Jeronimo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2015, 21:33   #10
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.472

Zitat:
Zitat von Merith Beitrag anzeigen
Ilka, wird dir in einer stillen Stunde nicht manchmal angst und bange, dass dein Hochmut von irgend etwas, von irgend jemandem oder vom Leben schlechthin bestraft wird ?

Merith
Im Gegenteil, Merith: Er hat mir mehrfach das Leben gerettet. Ohne Selbstüberzeugung wäre ich in den Zeiten größter Herausforderungen abgesoffen, und mein Kind mit mir. Ich nenne es auch nicht Hochmut. Es gab Zeiten, da war ich noch leise, zurückhaltend, idealistisch, gutgläubig, blauäugig und was sonst noch an Brimborium dazugehört, um von mir sagen zu können, ein braves, edles Mädel zu sein, wie es der Mainstream verlangt. Kennst Du noch die Erziehung, dass ein Mädchen bei der Begrüßung einen Knicks zu machen hatte?

Dann stand ich über Nacht (und das kannst Du wörtlich nehmen: über Nacht!) mit meinem Kind allein da und sah den nackten Tatsachen ins Auge. Da lernt man verhandeln, mit seinen Pfunden zu wuchern, von allen Träumen Abschied zu nehmen (die noch hätten verwirklicht werden können) und dafür zu sorgen, dass dem Kind der gerade mal mittelständische Lebensstandard zurückgewonnen wird. Zum Glück ließ ich mich von meinen Instinkten leiten (oder war es Intuition?) und landete immer auf dem richtigen Laufband. Es kann natürlich auch daran gelegen haben, dass mir die wirtschaftliche Situation gerade zu dieser Zeit entgegenkam.

Nebenbei habe ich immer weitergelernt, noch eine Prüfung und noch eine Prüfung gemacht und alle bestanden. Ich habe also etwas gemacht und erreicht. Und - nebenbei gesagt - dafür auch viel Geld investiert. Hätte ja auch in den Sand gesetzt sein können, wenn ich zu doof gewesen wäre, die Prüfungen zu bestehen.

Offensichtlich kommt einiges hier falsch rüber: Ich war so weit unten, dass ich Pappkartons als Möbel nutzte und die gesamte Wäsche, vom Bettbezug bis zu den Jeans, monatelang per Hand wusch, bis ich mir (auf Ratenzahlung) eine Wasschmaschine leistete.

Aber nein ... nicht doch! Nicht Ilka, die Königin des Hochmuts! Kann gar nicht sein. Mädchen mit Krönchen auf dem Haar füttern allenfalls Vögel, die ihr die Körnchen sortieren, und lassen sich pünktlich zum Fest von einem Bäumchen mit Gold und Silber überziehen.

Und jetzt, liebe Merith, kläre mich auf, was Hochmut ist.

Mich kann das Leben nicht strafen, weil ich aus Erfahrung weiß, dass ich es in jeder Lage meistern kann. Das hier Geschilderte ist nur ein Auszug davon, es gab noch mehr an Problemen.

Ich wünsche keinem Menschen die negativen Situationen meines Lebens, aber ich wünsche jedem Menschen, der mit ihnen konfrontiert wird, dass er so selbstbestimmt und unbeirrt daraus hervorgeht wie damals ich.

Eigentlich ist Hochmut auch nur so eine Keule, mit der Menschen, die ein Selbstwertgefühl haben, erschlagen werden sollen ... und von wem sonst, als von Menschen, die kein Selbstwertgefühl haben.

Wurst. Noch sechs Wochen, dann bin ich so selbstbestimmt wie nie zuvor in meinem Leben. Ich habe schon mal Zaumzeug besorgt, um den überbordenden Hochmut zu zügeln .

Gute Nacht
wünscht Ilka
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2015, 21:44   #11
weiblich Ex-Dabschi
abgemeldet
 
Dabei seit: 05/2014
Beiträge: 2.380

Zitat:
Zitat von Kurier Beitrag anzeigen
Wir denken in Werten,
und meinen dabei,
die eigenen
seien die besten.

Die andern befremden,
sind nicht zu verstehn,

tolerieren wir nur,
die fremde Kultur.

Der Hort aller Werte
sind Herzen.
Hallo Kurier,

wenn ich mich zu Deinem Gedicht so gut wie Ilka hätte ausdrücken können, dann wäre mein Kommentar ähnlich ausgefallen.

Eigentlich halte ich mich bei diesen brisanten Themen zurück, weil hier bei Poetry einem gerne die Worte in den Mund gelegt werden, die man gar nicht so sagte ...

Ich kann es nicht nachvollziehen, dass man Ilkas Kommentar hier so niedermacht ... Ich sehe es mit der Toleranz genauso wie sie. Man braucht nur mal in andere Länder zu reisen, um den Unterschied zu erkennen ...

LG
Dabschi
Ex-Dabschi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2015, 21:49   #12
weiblich Ex-Dabschi
abgemeldet
 
Dabei seit: 05/2014
Beiträge: 2.380

Unsere Kommentare hatten sich überschnitten, Ilka. Ich las Deinen letzten Kommentar vor meinem Kommentar nicht - wollte ich nur noch kurz anmerken.
Ex-Dabschi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2015, 22:00   #13
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.472

Zitat:
Zitat von Dabschi Beitrag anzeigen
Unsere Kommentare hatten sich überschnitten, Ilka. Ich las Deinen letzten Kommentar vor meinem Kommentar nicht - wollte ich nur noch kurz anmerken.


Bist Du Dir sicher, im richtigen Faden zu sein?
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2015, 22:10   #14
weiblich Merith
R.I.P.
 
Dabei seit: 10/2013
Ort: Im Isental
Alter: 78
Beiträge: 3.384

Hallo Ilka,

ich kann mir nur denken. dass Dabschi deinen Kommentar #2 meint, denn dein Schreiben an mich, auf das ich dir bald antworten werde, kann man ja nicht als Kommentar bezeichnen.

Merith
Merith ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2015, 22:12   #15
weiblich Ex-Dabschi
abgemeldet
 
Dabei seit: 05/2014
Beiträge: 2.380

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
Tja, lieber Dieter, das ist ein Problem. Eigentlich müsste der Vers lauten: "... tolerieren nur wir ...", wenn er sich dann noch auf Kultur reimen ließe.

Tatsache ist nämlich:

WIR tolerieren fremde Kulturen, WIR sind Weltmeister und Olympiasieger im tolerieren fremder Kulturen. Aber bedauerlicherweise gilt es nicht für die von UNS tolerierten Kulturen, die ihnen fremden Kulturen zu tolerieren, also auch nicht UNSERE Kultur (wobei Kultur häufig mit Zivilisation verwechselt wird). Urteil eines Staatspräsidenten über UNS: "Wir danken Gott, dass er es so eingerichtet hat, dass unsere Feinde Idioten sind." Ich nenne bewusst die Quelle dieses Zitats nicht, wer mag, kann selbst danach forschen.

Liebe Grüße
Ilka
Diesen Kommentar meinte ich ...
Ex-Dabschi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2015, 22:20   #16
Ex Richard L.
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2014
Beiträge: 1.288

Zitat:
Zitat von Kurier Beitrag anzeigen
Wir denken in Werten,
und meinen dabei,
die eigenen
seien die besten.
Finde ich gut, sollte über jeder Eingangstür einer Kirche hängen. Wirklich, das ist eine sehr treffende Umschreibung. Ansonsten, wer ist Wir?
Ex Richard L. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2015, 11:07   #17
männlich Kurier
R.I.P.
 
Dabei seit: 06/2010
Beiträge: 705

Zitat:
Zitat von Jeronimo Beitrag anzeigen
Ich denke, das kannst du dir sparen.
Du bist sicher noch ganz kaputt von der Schleimerei.Jeronimo
Jeronimo,

eigentlich sind deine Beiträge hier in diesem Faden nicht ernstzunehmen; was du schreibst ist einfach zu billig.

Kein Mensch verlangt, dass sein Gedicht in Allgemeingültigkeit von jedem Leser angenommen werden soll: doch Kritik sollte sachlich sein.

Du kühlst dein Mütchen in anderen Vorstellungen und mit beleidigenten Äußerungen an Ilkas Antwort, ohne zu begreifen, dass du sachlich voll daneben liegst, und dich selbst ad absurdum führst.

Du bist ein Stänkerer, hast aber offensichtlich keinen Mumm, um überhaupt sachlich diskutieren zu können; deine Bemerkung über Schleimerei entlarvt dich als dümmlichen Sprüchklopfer; Du entlarvst dich in diesem Beitrag einfach als arm und hilflos, etwas Vernünftiges zu schreiben.

Deine Kritik (Kommafehler) ist auch sehr fahrig. Ich habe mir schon etwas dabei gedacht - mit dem Komma muss (soll) sich zwangsläufig die Betonung ändern. Wenn du das nicht verstehst, ist das deine Sache.

Abgesehen davon kann dieses Gedicht nur insgesamt beurteilt werden können.

Kurier
Kurier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2015, 13:23   #18
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Zitat:
Zitat von Kurier Beitrag anzeigen
Wir denken in Werten,
und meinen dabei,
die eigenen
seien die besten.

Die andern befremden,
sind nicht zu verstehn,

tolerieren wir nur,
die fremde Kultur.

Der Hort aller Werte
sind Herzen.

Ich denke in Werten
und weiß ohnehin:
Die meinen
sind die besten.

Die andern befremden,
sind nicht zu verstehn


Tragen nicht bodenlange Hemden,
lassen Weiber nicht gleich Tieren stehn.

Wir tolerieren nicht die Spur
eine fremde Kultur.

Wir tolerieren Allah und den Koran,
ansonsten geht uns nichts etwas an.


Der Hort aller Werte: Das Herz?
Das ist der allerlachhafteste Scherz.
Das Herz ist ein Muskel, nicht mehr.
Jede Sure bringt uns weiter voran.
D o r t schlägt das Recht: Im Koran.




Ali Atta Mchahmmad
(armiert)



ad hoc
24. Oktober 2015
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2015, 15:37   #19
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.472

Zitat:
Zitat von Caliban Beitrag anzeigen
..., denn alle menschlichen Gesellschaften bilden auch eine Wertegemeinschaft und dieses Werte sind stets gleich.
Bist Du Dir sicher, Caliban, dass "diese" Werte stets gleich sind?

Von welch fragwürdigem Wert ist es, elfjährige Mädchen an zwanzig- bis sechzigjährige Männer zu verheiraten (bzw. zu verkaufen) und sie der Vergewaltigung preiszugeben? Oder glaubst Du wirklich, ein Mädchen macht das freiwillig mit? Was ist das für ein Wert, der nur Lüsternheit kennt statt Liebe? Frauen werden geprügelt, geschändet, verstümmelt (auch auf deutschem Boden). Homosexuelle werden gehenkt, Ehebrecherinnen gesteinigt. Frauen, die aus dieser "Kultur" fliehen wollen oder gar zum Christentum übergehen, müssen unter Polizeitschutz gestellt werden oder auf Tauchstation gehen, weil sie ansonsten so gut wie tot sind. Was hat das alles mit Werten oder mit Kultur zu tun? Das ist die Abwesenheit von Zivilisation.

Und weil wir bleischwer vor lauter Toleranz und Political Correctness schon nicht mehr laufen können, fordern deutsche Politiker und Justizangehörige, noch mehr Rechtsprechung nach der Scharia zuzulassen und Ehrenmorde milder zu bestrafen als "normale" Morde, um die Traditionen von Migranten nicht zu beflecken und keine Stürme des Beleidigtseins auszulösen, denn die Verteidigung unserer eigenen Werte könnte ja als Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Volksverhetzung ausgelegt werden.

Währenddessen lassen moslemische Geistliche Sprüche über die Portale ihrer Moscheen (in Deutschland) schreiben im Sinne von: "Dank an Allah, Kampf und Tod allen Ungläubigen." Die Islamisierung Deutschlands hat das erklärte Ziel, unser demokratisches System kaputtzumachen, und dabei kommen wir dem Unterfangen mit unserer falschverstandenen Toleranz entgegeben. Für diese Toleranz werden wir von den Moslems verachtet, falls sie diese Denkart überhaupt verstehen. Es ist auch im Islam erlaubt, sich gegenüber Ungläubigen zu verstellen und sie zu belügen. Ein "Ungläubiger" ist ein Nichts.

Es ist richtig, wenn Jeronimo schreibt, dass auch wir Europäer Kulturen zerstört haben. Das waren jedoch andere Zeiten, da stießen Zivilisationen aufeinander, zwischen denen technisch und wissenschaftlich ein riesiger Graben bestand. Die Indianer Nord-, Mittel- und Südamerikas beispielsweise hatten von Anfang an keine Chance gegen die Eroberer. Abgesehen davon herrschten in diesen Kulturen ebenfalls Bräuche, die von den Europäern als barbarisch angesehen oder die gar nicht verstanden wurden.

Heute ist das anders. Die arabische Welt ist freiwillig auf einem Status geblieben, der sie gegenüber den westlichen und etlichen asiatischen Staaten ins Hintertreffen brachte. Das haben sie mit ihrem Reichtum aus der Ölförderung wettgemacht. Weil das nicht für immer funktionieren kann, wurde ein ideologisches Gerüst der moralischen Überlegenheit gegenüber dem Westen aufgebaut. Was totaler Blödsinn ist. Denn in Wahrheit hauen sich die Angehörigen der verschiedenen Glaubensrichtungen permanent gegenseitig die Köpfe ein und malträtieren ihre eigenen Völker.

Während die Europäer nach alldem, was sie in der Geschichte anderen Völkern angetan haben, nach zwei Weltkriegen und der Judenverfolgung es nicht mehr wagen, auch nur ein Wort, geschweige denn eine Programm loszulassen, das auch nur den Hauch eines unmoralischen Aktes vermuten ließe, ist der Nahe und Mittlere Osten eine Anhäufung von Brandherden. Natürlich sind daran die Interventionen von Staaten schuld, die sich ständig dort einmischen, aber beileibe nicht die Mentalität der arabischen Völker. Nur blöd, dass der Nahe Osten nicht ganz so weit weg von uns ist. Komisch auch, dass schon im frühen Mittelalter der Krieg aus dem Osten zu uns nach Europa getragen wurde, und zwar vor den Kreuzzügen. Der Krawall hat also auch schon gut funktioniert, als es die U.S.A., die E.U. und die NATO noch nicht gab.

Also höre mir bloß einer auf, mit "gleichen Werten" zu kommen. Da Werte einem ständigen Wandel unterliegen, räumlich begrenzt sind oder aber da, wo sie Räume durchbrechen, sich aneinander reiben, ist eine solche Idee der Gleichmacherei völlig absurd.

Geändert von Ilka-Maria (24.10.2015 um 16:48 Uhr)
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2015, 16:03   #20
weiblich Merith
R.I.P.
 
Dabei seit: 10/2013
Ort: Im Isental
Alter: 78
Beiträge: 3.384

Hallo Ilka,

ich schreibe dir per PN; da ich durch die Vorbereitungen für eine Reise etwas in Zeitdruck gerate, könnte es sein, dass mein Brief an dich vielleicht nicht immer den grammatikalischem und komma-tösem Standard von poetry entspricht; ich werde dir schreiben, wie mir der Schnabel gewachsen ist.
Gruß

Merith
Merith ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2015, 17:06   #21
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.472

Zitat:
Zitat von Merith Beitrag anzeigen
... ich werde dir schreiben, wie mir der Schnabel gewachsen ist.
Annerst gehts ja aach net .

Ruhig Blut beim Packen. Eyeshadow und Eyeliner nicht vergessen. Du wirst ja nicht nackt auf die Straße gehen wollen.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2015, 17:13   #22
weiblich Merith
R.I.P.
 
Dabei seit: 10/2013
Ort: Im Isental
Alter: 78
Beiträge: 3.384

Merith ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2015, 17:27   #23
männlich Kurier
R.I.P.
 
Dabei seit: 06/2010
Beiträge: 705

Obwohl das Echo ein gewaltiges, will ich mein kleines Gedicht, das normalerweise leicht zu lesen, und bei objektiver Betrachtung eigentlich auch zu verstehen sein müsste, nicht mit weiteren Kommentaren belasten.

Eine andere Meinung dazu zu haben, wird von mir auch anerkennend angenommen, doch bei einigen Kommentaren, die persönlich beleidigen - auch wenn sie sich gegen andere richten -entstehen Wirrungen, die einfach nicht sein solllten; das ist mieser Stil!

Die Meinungen gehen nun mal oft weit auseinander.

Das ist auch in Ordnung, doch mir gehen die persönlichen Diffamierungen (die andere betreffen - mich kann solch ein Gebaren nicht treffen -) zu weit.

Liebe Ilka, warum tust Du Dir so etwas an?

HG Kurier
Kurier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2015, 18:32   #24
Ex Richard L.
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2014
Beiträge: 1.288

Ja liebe Ilka, warum tust Du Dir das an? Und, warum schreibst Du soetwas:

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
Deckel hoch, Müll rein, Deckel zu.

Genau dort befindet sich dein Beitrag in bester Gesellschaft.

Und genau dort ist deine Heimat.
Jeronimo ist hier nicht ausfallend geworden, das oblag wie sehr schön nachzulesen ist, Kurier und Ilka! Entschuldigt mal bitte..!
MfG
Ex Richard L. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2015, 18:38   #25
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.472

Zitat:
Zitat von Farrell Beitrag anzeigen
Ja liebe Ilka, warum tust Du Dir das an? Und, warum schreibst Du soetwas:



Jeronimo ist hier nicht ausfallend geworden, das oblag wie sehr schön nachzulesen ist, Kurier und Ilka! Tja..
Ich tu mir nichts an. Das war nur eine leicht zu bewältigende Gymnastigübung.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2015, 18:45   #26
Ex Richard L.
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2014
Beiträge: 1.288

Ja, leider..
Ex Richard L. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2015, 12:11   #27
männlich Kurier
R.I.P.
 
Dabei seit: 06/2010
Beiträge: 705

Zitat:
Zitat von Jeronimo Beitrag anzeigen
Ich denke, das kannst du dir sparen.
Du bist sicher noch ganz kaputt von der Schleimerei.Jeronimo
Hallo Farrell,

siehst du solch eine Bemerkung als normal an?

Würdest du dich erfreut zeigen, wenn dich jemand als Schleimer bezeichnet?

- Nur wegen dieser Beleidigung bin ich etwas deutlich geworden - wo leben wir denn?

Kurier
Kurier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2015, 12:20   #28
Ex Richard L.
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2014
Beiträge: 1.288

Einen wunderschönen guten Morgen,
er hat ja nur geschrieben wie es ist? Üblicherweise antwortet man der Reihe nach, aber nein, der feine Herr Kurier doch nicht, er badet im für ihn erlesenen Honig und tituliert andere Leseeindrücke lapidar als die anderen Kommentare, auf die er dann gar nicht mehr eingeht..und die Gründe dafür sind wirklich lächerlich.
MfG
Ex Richard L. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2015, 13:43   #29
weiblich DieSilbermöwe
 
Benutzerbild von DieSilbermöwe
 
Dabei seit: 07/2015
Alter: 56
Beiträge: 4.251

Mal eine Bemerkung (zu Ilkas Kommentar weiter oben) dazu, warum die Kreuz in Schulen abgehängt werden müssen, wenn Eltern das verlangen: Man kann nicht einerseits Kreuze in einer staatlichen Einrichtung tolerieren, Symbole anderer Religionen aber ablehnen, wenn es um Religionsfreiheit gehen soll. Sprich: Die Kreuze hängen zu lassen, wenn sich Eltern davon gestört fühlen und Widerspruch einlegen, wäre nicht verfassungskonform.

Und ehe es falsch verstanden wird: Ich finde es richtig, dass es so gehandhabt wird.

http://www.pro-medienmagazin.de/komm...n-kreuz-91393/

Edit: Entweder wurde der Satz mit den Kreuzen in den Schulen rausgenommen oder ich bin im falschen Faden; egal, da ich das schon öfters hier gelesen habe, lasse ich es einfach mal stehen.
DieSilbermöwe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2015, 14:20   #30
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.472

Diese Diskussion ist völliger Bullshit. Gerade unter der Gewährleistung der Religionsfreiheit müssten Kreuze aufgehängt werden dürfen. Das Gegenteil ist Zensur. Wenn schon Religionsfreiheit, dann für alle und total: Halbmond neben Davidsstern, Davidsstern neben Kreuz. Turban, Kippa, Papstkrone, Burka und Bikini - alles frei und erlaubt.

Wie bitte? Burka und Bikini? Da haben wir es schon: Das hat nichts mehr mit Religion, sondern mit Lebensform zu tun. Ein Bikini ist kein Kopftuch, sondern der Ausdruck von Pornografie und Dekadenz. Eine Einladung an geile Männer. Nur eine Frau, die durch eine Burka verhüllt ist, kann als anständig gelten, auch wenn sie gegen ihren Willen, noch ein Kind, von einem Tattergreis täglich vergewaltigt wird. Selbstverständlich als Dritt- oder Viertfrau, denn mit 25 ist sie nicht mehr attraktiv.

Jetzt soll mir hier mal jemand Hetze unterstellen! Einer meiner Verwandten war jahrelang als Entwicklungshelfer in Afghanistan unterwegs und hat die Zustände dort in einem Buch beschrieben. Wer das liest, will nicht in solch einem Land als Mädchen geboren werden.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2015, 14:33   #31
weiblich DieSilbermöwe
 
Benutzerbild von DieSilbermöwe
 
Dabei seit: 07/2015
Alter: 56
Beiträge: 4.251

Darum ging es in meinem Beitrag aber nicht. Wie gesagt: Ich finde es richtig, wie es in Deutschland mit den Religionssymbolen in Schulen gehandhabt wird. Das ist keine Zensur, sondern einfach nur logisch. Wie es in anderen Ländern zugeht, das spielt dafür überhaupt keine Rolle.
DieSilbermöwe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2015, 14:57   #32
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.472

Zitat:
Zitat von DieSilbermöwe Beitrag anzeigen
Darum ging es in meinem Beitrag aber nicht. Wie gesagt: Ich finde es richtig, wie es in Deutschland mit den Religionssymbolen in Schulen gehandhabt wird. Das ist keine Zensur, sondern einfach nur logisch. Wie es in anderen Ländern zugeht, das spielt dafür überhaupt keine Rolle.
So, das ist keine Zensur? Hallo, himmelsblaue Auge, mach die Deckel auf! Logisch? Es ist logisch, das Kreuz zu verbieten, aber Vermummung zuzulassen? Offensichtlich ist es auch logisch, in deutschen Großstädten den Koran zu verteilen - kostenlos (wer finanziert das?) -, aber versuche mal ein gläubiger Christ mit der Bibel im Koffer in ein arabisches Land einzureisen!

Wie blöd muss man eigentlich noch werden, um all die Errungenschaften aus der Frauenbewegung auf dem Altar des Gutmenschentums zu opfern? Ich bin dafür nicht geeignet, weil ich trotz meines Jahrgangs schon sehr autonom und befreit großgeworden bin. Da greife ich lieber zur Waffe, um meine Freiheit zu verteidigen. Hat denn wirklich noch niemand kapiert, wie es um das Verhältnis von Frau und Mann in der moslemischen Welt steht?
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2015, 15:22   #33
weiblich DieSilbermöwe
 
Benutzerbild von DieSilbermöwe
 
Dabei seit: 07/2015
Alter: 56
Beiträge: 4.251

Nochmal: Es spielt für unsere Rechtsprechung und Demokratie keine Rolle, was in anderen Ländern verboten ist.

Und zu der "Vermummung": Religiöse Bekleidung am Körper ist für alle Religionen erlaubt (siehe meinen Link weiter oben), das Verbot betrifft Religionssymbole in einer staatlichen Instution (Schule).

Ich weiß auch nicht, wovon du dich so bedroht fühlst. Es hat jedenfalls keinen Zweck, mit dir darüber zu diskutieren, du hast dich da in etwas verrannt.

Kennst du auch nur einen einzigen Moslem persönlich?
DieSilbermöwe ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Werte

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Göttliche Werte masked Tanka-, Haiku- & Senryu-Gedichte 0 22.04.2015 22:10
Vergangene Werte Beowulf588 Gefühlte Momente und Emotionen 0 13.03.2011 18:06
Werte Hassi Gefühlte Momente und Emotionen 1 20.03.2007 19:17


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.