Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Liebe, Romantik und Leidenschaft

Liebe, Romantik und Leidenschaft Gedichte über Liebe, Herzschmerz, Sehnsucht und Leidenschaft.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 28.05.2011, 11:50   #1
männlich Schmuddelkind
 
Benutzerbild von Schmuddelkind
 
Dabei seit: 12/2010
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 4.813

Standard Nachts allein

Nachts allein im Kerzenlichte,
andachtsvoll im Traum versunken,
schrieb ich dir schwärmerisch Gedichte,
leicht benommen, liebestrunken.

Wenn dagegen mit Gelüsten
ich vor deiner Tür erschien,
so wären wir es, die sich küssten.
Doch stattdessen küsst du ihn.
Schmuddelkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2011, 15:20   #2
weiblich FeelLetter
 
Dabei seit: 08/2010
Ort: zwischen Grashalm und Teer
Beiträge: 278

Die Kompaktheit dieses Gedichtes gefällt mir. Diese zwei Strophen lassen sich immer und immer wieder lesen und fließen nur so im Kerzenlicht dahin. Dennoch stolpere ich dabei immer wieder über den dritten Vers. Der passt irgendwie nicht in den Rhythmus. Ohne "dir" würd es theoretisch besser klingen, aber das wär dann auch nicht perfekt. Da ich aber momentan selber keine Idee hab, sag ich einfach:
Gefällt.
FeelLetter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2011, 16:16   #3
männlich Ex-Schamanski
abgemeldet
 
Dabei seit: 12/2010
Beiträge: 2.884

Gefällt mir auch. Kurz und dicht, antithetisch und farbig, starkes Ende.

Eine Erbse: in Zeile 7 würde ich auf das "so" verzichten. Es ist für Struktur und Sinn nicht nötig, und wir wären die überflüssige Silbe los. Stattdessen Vierhebiger Trochäus durchweg, besserer rhythmischer Fluß.

Zur ersten Strophe unterstütze ich FeelLetters Vorschlag.
Ex-Schamanski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2011, 16:30   #4
männlich Nöck
 
Benutzerbild von Nöck
 
Dabei seit: 12/2009
Ort: In den Auen des Niederrheins
Beiträge: 2.005

Gefällt mir. Die Optimierungsvorschläge solltest du annehmen.

Nöck
Nöck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2011, 21:19   #5
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 23.191

Zitat:
Zitat von Schmuddelkind Beitrag anzeigen
Nachts allein im Kerzenlichte,
andachtsvoll im Traum versunken,
schrieb ich dir schwärmerisch Gedichte,
leicht benommen, liebestrunken.

Wenn dagegen mit Gelüsten
ich vor deiner Tür erschien,
so wären wir es, die sich küssten.
Doch stattdessen küsst du ihn.
Da gab es doch diesen "Cholera"-Roman. Und der Dichter bekam am Ende, was er wollte.

Deine Kurzfassung gefällt mir.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2011, 01:24   #6
männlich Schmuddelkind
 
Benutzerbild von Schmuddelkind
 
Dabei seit: 12/2010
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 4.813

Danke für die hilfreichen Feedbacks!

FeelLetter hat sicherlich recht mit seinem Verbesserungsvorschlag. Allerdings wäre es inhaltlich natürlich problematisch, wenn das "dir" wegfällt. Schamanskys Vorschlag nehme ich jedoch dankbar an. Diesen "Cholera"-Roman kenne ich leider nicht...

Freut mich, dass das Gedicht offenbar gefällt! Wurde teilweise von Schamanskys Drachentöter-Gedicht inspiriert, zumindest von der Idee, dass der Intellektuelle i.d.U. den Kürzeren zieht.

LG
Schmuddelkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2011, 11:05   #7
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 66
Beiträge: 10.927

Schönes Gedicht.


schrieb ich schwärmerisch Gedichte
dir, benommen, liebestrunken.

wären wir es, die sich küssten.
Doch stattdessen küsst du ihn.


LG gummibaum
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2011, 14:55   #8
männlich Ex-Schamanski
abgemeldet
 
Dabei seit: 12/2010
Beiträge: 2.884

Zitat:
Zitat von Schmuddelkind Beitrag anzeigen
Allerdings wäre es inhaltlich natürlich problematisch, wenn das "dir" wegfällt.
Das "dir" kann gerettet werden:

"schrieb ich schwärmend dir Gedichte"

Zitat:
Zitat von Schmuddelkind Beitrag anzeigen
... zumindest von der Idee, dass der Intellektuelle i.d.U. den Kürzeren zieht.
Aber nur bei doofen Blondchen. Kein Verlust. Wolfram dagegen ist Asche.
(Vgl.: es war Odysseus, der Troja den Garaus machte, nicht die Muskelprotze Ajax oder Achill. Und die richtige Frau hatte der sich auch ausgesucht.)
Ex-Schamanski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2011, 15:04   #9
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 23.191

Zitat:
Zitat von Schamansky Beitrag anzeigen
(Vgl.: es war Odysseus, der Troja den Garaus machte, nicht die Muskelprotze Ajax oder Achill. Und die richtige Frau hatte der sich auch ausgesucht.)
Dafür hat er nach seiner Heimkehr ganz schön in eigener Handarbeit aufgeräumt.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2011, 15:46   #10
männlich Schmuddelkind
 
Benutzerbild von Schmuddelkind
 
Dabei seit: 12/2010
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 4.813

"schrieb ich schwärmend dir Gedichte"

Danke! Hört sich nicht schlecht an, muss ich aber nochma darüber nachdenken.

Meine Erfahrung sagt mir, dass diese Geschichte nicht immer nur mit doofen Blondchen zu tun hat. Es gibt, glaube ich, viele kluge, emanzipierte Frauen, die gerne einen Mann der Tat hätten, statt eines reflektierten Intellektuellen. Diese Erfahrungen sind auch in dieses Gedicht eingeflossen.
Schmuddelkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2011, 15:50   #11
männlich Ex-Schamanski
abgemeldet
 
Dabei seit: 12/2010
Beiträge: 2.884

Ich will die Drachentöter-Diskussion nicht mit Gewalt hier hineinziehen, deshalb nur noch dies: Hornmut ist der Mann der Tat, der das Drachenproblem nicht nur theoretisch löst. Das sieht doofes Blondchen aber nicht, und das hätte Hornmut auch vorher wissen können. Nun weiß er es.
Ex-Schamanski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2011, 16:52   #12
männlich Schmuddelkind
 
Benutzerbild von Schmuddelkind
 
Dabei seit: 12/2010
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 4.813

Da hast du natürlich recht. Ich war ja nur von der grundsätzlichen Idee inspiriert, dass der Intellektuelle das Nachsehen hat. Letztendlich habe ich aber eher meine eigenen Erfahrungen und meine Weltsicht verarbeitet.
Schmuddelkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2011, 19:53   #13
männlich Ex-Schamanski
abgemeldet
 
Dabei seit: 12/2010
Beiträge: 2.884

Richtig, richtig. Es gibt einen Teich, in dem "Intellektuelle" nicht erfolgreich fischen werden, das ist wohl eine Tatsache. Da ist aber noch der andere Teich, mit bedeutend wertvollerem Inhalt.
Ex-Schamanski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2011, 20:05   #14
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 23.191

Zitat:
Zitat von Schamansky Beitrag anzeigen
Richtig, richtig. Es gibt einen Teich, in dem "Intellektuelle" nicht erfolgreich fischen werden, das ist wohl eine Tatsache. Da ist aber noch der andere Teich, mit bedeutend wertvollerem Inhalt.
Ein Teich ist mir zu klein,
fahr lieber an den Rhein,
man sagt, dort liegt ein Schatz,
versenkt in Flucht und Hatz.

Dort wär's der Mühe wert,
nach Nibelungenschwert
samt Brünn und Gold zu graben,
nach deutscher Mythen Gaben.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2011, 21:52   #15
männlich Schmuddelkind
 
Benutzerbild von Schmuddelkind
 
Dabei seit: 12/2010
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 4.813

Auf die Sache mit dem Teich können wir uns gerne einigen. Am Rhein ist das Problem, dass niemand weiß, wo der Schatz liegen soll.
Schmuddelkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2011, 22:13   #16
männlich Ex-Schamanski
abgemeldet
 
Dabei seit: 12/2010
Beiträge: 2.884

Immer im Verborgenen. Was glänzt, ist selten Gold. Die Wahrheit liegt hinter der Fassade, und ein Gesetz geht so: je aufwendiger die Fassade...
Ex-Schamanski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2011, 02:27   #17
männlich Schmuddelkind
 
Benutzerbild von Schmuddelkind
 
Dabei seit: 12/2010
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 4.813

...desto schwerer, daran vorbeizuschauen.

Funfact am Rande: Hab übrigens mal eine Abfuhr gekriegt mit der einleitenden Formulierung "Du bist ein sympathischer Intellektueller." In dem Moment wäre ich lieber ein geölter Sandalenheld gewesen.
Schmuddelkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2011, 08:17   #18
männlich Ex-Schamanski
abgemeldet
 
Dabei seit: 12/2010
Beiträge: 2.884

Das spricht weder für die Abführende noch für Dich.
Ex-Schamanski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2011, 13:52   #19
männlich Schmuddelkind
 
Benutzerbild von Schmuddelkind
 
Dabei seit: 12/2010
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 4.813

Das mit dem Sandalenheld sollte ein Scherz sein.
Schmuddelkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2011, 15:56   #20
männlich Ex-Schamanski
abgemeldet
 
Dabei seit: 12/2010
Beiträge: 2.884

Auch nicht so 10% ernst? (Wer kann schon von sich behaupten, noch nie auf alberne Phantasien eingestiegen zu sein? Ich schon einmal nicht. Aber manche bleiben darin stecken, und andere, beispielweise Du, eben nicht. )

Ansonsten:

http://www.chefkoch.de/rezepte/26748...ierkuchen.html
Ex-Schamanski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2011, 18:13   #21
männlich Schmuddelkind
 
Benutzerbild von Schmuddelkind
 
Dabei seit: 12/2010
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 4.813

Ja, vielleicht zu 10%, aber nur für 5 Sekunden.
Schmuddelkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2011, 21:12   #22
männlich Ex-Schamanski
abgemeldet
 
Dabei seit: 12/2010
Beiträge: 2.884

Das spricht dann absolut für Dich.
Ex-Schamanski ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Nachts allein

Stichworte
enttäuschung, kuss, nacht, liebe

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nachts snali Gefühlte Momente und Emotionen 0 17.05.2010 18:01
Des Nachts philosopher Liebe, Romantik und Leidenschaft 2 11.04.2010 20:14
nachts Lovely Düstere Welten und Abgründiges 0 05.09.2007 15:30
Nachts David Sonstiges Gedichte und Experimentelles 0 19.01.2007 10:00
Des Nachts lacrima amoris Düstere Welten und Abgründiges 0 26.10.2006 15:18


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.