Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Fantasy, Magie und Religion

Fantasy, Magie und Religion Gedichte über Religion, Mythologie, Magie, Zauber und Fantasy.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 08.01.2019, 16:06   #1
weiblich AlteLyrikerin
 
Dabei seit: 11/2018
Ort: Burglengenfeld
Alter: 68
Beiträge: 1.008

Standard Besetzt

Wo nur Du genügst,
häuft sich tödlicher Ersatz.
Wo Du sein willst,
ist der Platz schon besetzt.

Wo Dein Wort leise wirbt,
tönt lauter stets
die Trommel des Erfolgs
zum Grundton unsrer Angst.
AlteLyrikerin ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2019, 01:08   #2
männlich Ex-Eisenvorhang
abgemeldet
 
Dabei seit: 04/2017
Beiträge: 846

Hallo Lyrikerin,

steht tödlicher Ersatz für etwas Inflationäres?

Die zweite Strophe find ich krass. Ich denke wie folgt:
Bescheidenheit verspricht Erfolg, wenn man das Ego zurücknimmt?
Angst entsteht ja nur, wenn man befürchtet nicht zu genügen, weswegen man sich erhebt und alles andere als bescheiden sich benimmt.

Hm, interessantes Gedicht. Da bricht man sich regelrecht die Gedanken, was ich total gut finde!
Es muss aber um Religion gehen. Also kann es nur um Demut gehen.

Du wirst sicher etwas dazu sagen wollen. Hoffe ich xD

vlg

EV
Ex-Eisenvorhang ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2019, 16:50   #3
weiblich AlteLyrikerin
 
Dabei seit: 11/2018
Ort: Burglengenfeld
Alter: 68
Beiträge: 1.008

Lieber Eisenvorhang,

herzlichen Dank für das Lesen und dass Du Dir Gedanken gemacht hast.

Dieses Gedicht versucht die Gedanken eines gläubigen lyrischen Ich zu beschreiben, quasi die Quinteszenz aus einem langen Meditationsprozess.

Es könnte auch gelesen werden als ein existentialistisches Gedicht, dann wäre das "Du" des Gedichts das Gute, das sich im Leben zu wenig bemerkbar machen oder durchsetzen kann, weil der Platz von zu viel anderem ständig besetzt wird.

"Tödlicher Ersatz": Erfolg um jeden Preis, Besitz um jeden Preis, rücksichtsloses Durchsetzungsvermögen u.a. Strategien des täglichen Lebens sind insofern tödlicher Ersatz für das Gute bzw. das von Gott her gedachte Sein des Menschen, weil sie zerstörerische Wirkungen haben. Zerstörung in der Natur, Zerstörung von Beziehungen, Zerstörung von Existenzen.

Den nur leise angebotenen Alternativen (z.B. in der Stimme unseres Gewissens, in unseren Träumen von einem ganz anderen Leben) folgen wir in der Regel nicht, weil uns Ängste steuern und wir öffentlich wirksam "getrommelten" Erfolgsrezepten eher vertrauen. Diese Ängste sind u.a. die Angst zu kurz zu kommen, die Angst nichts zu gelten, die Angst nicht genug zu haben etc.

Ich hoffe, mit diesen Erklärungsversuchen wird dir der Test etwas verständlicher.
Herzliche Grüße, AlteLyrikerin.
AlteLyrikerin ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2019, 17:06   #4
männlich Ex-Eisenvorhang
abgemeldet
 
Dabei seit: 04/2017
Beiträge: 846

Hallo liebe Lyrikerin,

so unverständlich ist der Text nicht.
Oft sind meine Fragen so gestellt, dass ich Unsicherheiten ausschließe.
Im Grunde lag ich nicht so falsch.

Ängste zu klein zu sein, Angst nicht zu gelten...
(Ich will Umschweife ersparen)
Sind 2018 die besten Freunde und hinter ihnen will jeder glänzen.
Doch der Glanz ist trügerisch!

Danke für Deine Erklärung!

Ein frohes Neues wünsch ich Dir!

vlg

EV
Ex-Eisenvorhang ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Besetzt

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
nicht besetzt talking head Zeitgeschehen und Gesellschaft 0 01.07.2017 08:22


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.