Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Fantasy, Magie und Religion

Fantasy, Magie und Religion Gedichte über Religion, Mythologie, Magie, Zauber und Fantasy.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 21.11.2018, 00:12   #1
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 4.851

Standard Herbstgedanken

Bunte Blätter schweben schaukelnd
leise,
leise
weht der kühle Abendwind
bringt mit feuchten Küssen
erste Winterahnung
in die Herzen
Sterne flimmern
Lieder des Advents
künden von des Herrn Geburt
bald betritt in voller Pracht
seine Bahn der Nächte Silberkönig
voller Träume und Gedanken
Liebesseufzern
Hoffnung auch auf künftge Freuden
ist das Zauberreich der Elfen
Gnome, Riesen
herrschen nun bis morgen früh
schlafe,
schlafe
leise,
leise wispern Blätter
Heinz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2018, 01:05   #2
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 37
Beiträge: 4.337

Spätabendgruß, lieber Heinz.

Schön sind deine Herbstnachtgedanken.
Mal nicht gereimt, kommen sie so locker daher.
Ganz anders als gewohnt von dir, aber keinesfalls nachstehend.
Unar die Weise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2018, 01:09   #3
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 4.851

Liebe Unar,
ich will mich artig bedanken für Deine lieben Worte!
Liebe Grüße,
Heinz
Heinz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2018, 01:19   #4
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 37
Beiträge: 4.337

Dann will ich dir unartig gute Nacht wünschen.
Unar die Weise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2018, 14:43   #5
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 4.851

Liebe Unar,
Deine unartigen Grüße haben zumindest bewirkt, dass ich ganz artige Träume hatte.
Gruß,
Heinz
Heinz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2018, 00:26   #6
männlich Einsamkeit
Gast
 
Dabei seit: 11/2018
Ort: Im Süden Sachsens
Beiträge: 166

Der Herbst ist eine Eigenschaft und Faszination, die andere Jahreszeiten nicht ausstrahlen und besitzen. Der Frühling ist wie der Sommer, nur kühler. Der Winter ist kalt, mittlerweile seltener weiß. Der Herbst ist der Wandel aller Dinge.

- Einsamkeit

Einsamkeit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2018, 02:55   #7
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 4.851

Lieber Einsamkeit,
ja, so isses.
Gruß,
Heinz
Heinz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2018, 11:51   #8
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 36
Beiträge: 4.222

Schnarch püh choooo tschh..
dr.Frankenstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2018, 12:53   #9
weiblich Zaubersee
 
Benutzerbild von Zaubersee
 
Dabei seit: 11/2014
Ort: Das Meer ist mein Garten aus Kristallen und Träumen ...
Alter: 61
Beiträge: 2.165

Zitat:
Schnarch püh choooo tschh..
....

Oh nein, nicht schlafen .....

Tu doch nicht so, Herr dr. Frankenstein
du segelst doch selber gerne auf Blättern
und schreibst deine Stürme in Lettern
ja - springst durch manch Türme auf einem Bein.

Träum doch noch mal Herr dr. Frankenstein
von Winterahnung wie Heinz es geschrieben
wo der Silberkönig geblieben
mit Träumen strahlend wie Sternenschein.



Elfenzauber und Wintergeträum
Adventslichterflüstern auf kahlem Gebäum
und Gedichten mit schlichtem Übergeschäum
kann mir nur gefallen
wenn die Worte schön hallen
im flüsternden wispernden Flimmern
wie in Heinzens herbstgedanklichem Schimmern.


Aus einem Herbstnovembergrau

die Zauberseeinfrau
Zaubersee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2018, 13:43   #10
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 36
Beiträge: 4.222

Ich glaubte ich hörte Stimmen im Schlaf
Sonderbar

Ich blättere mich mal weiter durch den Herbscht
dr.Frankenstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2018, 15:29   #11
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 4.851

Liebe Zaubersee,
der Dr. Frankenstein ist gar nicht so - er versucht nur, um sein weiches Herz eine harte Schale zu basteln.
Für Deine Worte - tausend Dank!
Liebe Grüße,
Heinz
Heinz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2018, 15:31   #12
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 36
Beiträge: 4.222

Das Gedicht war doch zum Einschlafen oder hab ich wieder was falsch stervanden?
dr.Frankenstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2018, 15:45   #13
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 4.851

Lieber Dr. Frankenstein,
im Grunde genommen hast Du Recht!
Schlaf, mein Lieber, schlaf, auf dass Du keine Dummheiten begehst.
Liebe Grüße in Deine Träume hinein!
Heinz
Heinz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2018, 16:03   #14
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 36
Beiträge: 4.222

Meine harte Schale kann ich ja beim Deathmetal ausleben. Extremkehlkopfgesang ist garnicht so einfach wie viele meinen. Als Kind kriegt man das schreien ja immer verboten. Was nicht gut für die Stimmentwicklung ist.
Aber Zaubersee hat ja auch vom wahrhaft vibrierenden Ohmm erzählt. Stimme ist ja ein magisches Instrument. Natürlich mit anderen Künstlern die wirklich sehr gut Gitarre und Schlagzeug spielen.
Ich versuche ja auch die Gnome und Elfen zu rufen. Z.B. die Cadaverin oder Wendigo. Heute auch wieder. Gleich nachdem mein Bus aus der Werkstatt kommt.
Gibt auch Weinachtsgrindcore von Excrementory Grindfuckers.

Ja ich schlafe, aber erst ess ich Eintopf.
dr.Frankenstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2018, 16:13   #15
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 4.851

Ja, die Speisenpläne in gewissen Einrichtungen sind einfach gestrickt. Trotzdem: Guten Appetit!
Heinz
Heinz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2018, 16:17   #16
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 36
Beiträge: 4.222

Das sollte eigentlich eine Kürbissuppe sein nach dem Rewerezept.
Danke
dr.Frankenstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2018, 20:45   #17
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 4.851

beim Rewe-Rezept fehlt das Walnussöl!
H.
Heinz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2018, 01:32   #18
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 36
Beiträge: 4.222

Isst das gut dafür?
dr.Frankenstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2018, 02:00   #19
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 4.851

nicht dafür, sondern wenige Tropfen darauf.
H.
Heinz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2018, 02:27   #20
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 36
Beiträge: 4.222

Ah. Auf das Rezept haha
dr.Frankenstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2018, 09:12   #21
weiblich DieSilbermöwe
 
Benutzerbild von DieSilbermöwe
 
Dabei seit: 07/2015
Alter: 55
Beiträge: 3.542

Silberkönig, Gnome, Elfen, Riesen - ein märchenhaftes Gedicht. Der Silberkönig beschäftigt mich am meisten, denn von einem solchen habe ich, glaube ich jedenfalls, noch nichts gehört.
Ein die Fantasie anregendes, sanftes Gedicht.

LG DieSilbermöwe
DieSilbermöwe ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2018, 11:09   #22
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 4.851

Liebe Silbermöwe,
mehr sollte das Gedicht auch nicht - ein bisschen Innehalten, ein wenig Fantasie und wenn es eine Silbermöwe gibt und in einem Lied ("Es löscht das Meer die Sonne aus/kühlendes Mondlicht ist erwacht/der goldne Adler lässt sein Haus/müde dem Silberschwan der Nacht") also auch einen Silberschwan, weshalb sollte es neben dem "Goldadler" keinen Silberkönig geben? Sollte ich das Wort erfunden haben? Gut, dann melde ich es als Patent an.
Danke für Deinen freundlichen Kommentar!
Heinz
Heinz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2018, 13:29   #23
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 65
Beiträge: 10.858

Das liest sich gut, lieber Heinz.

LG gummibaum
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2018, 15:00   #24
weiblich AlteLyrikerin
 
Dabei seit: 11/2018
Ort: Burglengenfeld
Alter: 68
Beiträge: 729

Eine schwebend leichte Herbststimmung aus einem Zauberwald? Leider bin ich völlig elfenresistent, sonst würde es mir noch besser gefallen.

Herzliche Grüße, AlteLyrikerin.
AlteLyrikerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2018, 16:07   #25
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 4.851

Lieber Gummibaum,
Dein kurzer Kommentar wiegt schwer - vielen Dank!

Liebe AlteLyrikerin,
"elfenresistent" - das gefällt mir! Aber was bringt mir ein Zauberwald ohne diese zarten Wesen mit den libellengleichen Flügeln? Ich kann doch keine besenstielreitenden Hexen durchs fallende Laub brettern lassen.
Danke für Dein elfenausgebremstes Gefallen!

Liebe Grüße Euch beiden,
Heinz
Heinz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2018, 12:53   #26
männlich Wolfmozart
 
Benutzerbild von Wolfmozart
 
Dabei seit: 04/2012
Alter: 54
Beiträge: 1.181

Gute Lyrik, Heinz.

Schöne außergewöhnliche Formulierungen, gefällt.

Lieben Gruß wolfmozart
Wolfmozart ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2018, 14:21   #27
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 4.851

Lieber Wolfmozart,
ich danke sehr für das Kompliment!
Liebe Grüße,
Heinz
Heinz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Herbstgedanken

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Herbstgedanken Unar die Weise Lebensalltag, Natur und Universum 14 28.09.2018 20:58
Herbstgedanken Ex-Dabschi Lebensalltag, Natur und Universum 9 05.10.2015 21:34
Herbstgedanken almebo Lebensalltag, Natur und Universum 3 16.09.2015 19:43
Herbstgedanken Merith Philosophisches und Nachdenkliches 4 11.09.2014 15:04
Herbstgedanken Lex Lebensalltag, Natur und Universum 3 09.06.2005 21:28


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.