Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Literatur und sonstige Themen > Literatur und Autoren

Literatur und Autoren Literatur allgemein sowie Rezensionen von Büchern, Stücken und Autoren.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 04.05.2015, 10:21   #1
männlich ganter
 
Benutzerbild von ganter
 
Dabei seit: 04/2015
Beiträge: 1.604

Standard Wiederentdeckte Bücher

"Gold, Whisky und Frauen" von Ernst Friedrich Löhndorff.
Das Buch war schon im zum Wegwerfen aussortiert.
Aber wie das so ist, ich begann in dem alten Schmöker
zu lesen. Die Abenteuergeschichte erinnert mich an Bücher
von Jack London. Dann sah ich mir Löhndorff genauer an.
Karl May Bücher sollte er unter den Nazis von religiösen
Textstellen säubern.
Dazu kam es nicht mehr. Aber warum zwangen sie ihn
zur Sterilisation?

-ganter-
ganter ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2015, 11:06   #2
weiblich victim of the night
 
Benutzerbild von victim of the night
 
Dabei seit: 07/2006
Ort: Mon Choisy
Beiträge: 3.994

Zitat:
Zitat von ganter Beitrag anzeigen
Aber warum zwangen sie ihn
zur Sterilisation?
Ich vermute, um zu verhindern, dass er Kinder zeugen konnte.

Corazon
victim of the night ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2015, 15:09   #3
männlich ganter
 
Benutzerbild von ganter
 
Dabei seit: 04/2015
Beiträge: 1.604

Zitat:
Zitat von Corazon De Piedra Beitrag anzeigen
Ich vermute, um zu verhindern, dass er Kinder zeugen konnte.

Corazon
Liebe Corazon,

das hast Du schon sehr fein erkannt, jetzt überleg auch noch, warum die
Nazis diesen Schriftsteller zu einem solchen Schritt zwangen.

Nette Grüße
-ganter-
ganter ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2015, 15:17   #4
weiblich victim of the night
 
Benutzerbild von victim of the night
 
Dabei seit: 07/2006
Ort: Mon Choisy
Beiträge: 3.994

Zitat:
Zitat von ganter Beitrag anzeigen
jetzt überleg auch noch, warum die
Nazis diesen Schriftsteller zu einem solchen Schritt zwangen.
Ich kenne ihn ja nicht. Ich kenne eine Menge Leute wo ich mir denke, die sollten lieber keine Kinder in die Welt setzen. Vielleicht hielten ihn die Nazis für einen von denen. Und die Nazis hatten ja - im Gegensatz zu mir - auch die Möglichkeit es durchzusetzen.
Aber wie gesagt, ich kenne ihn nicht, aber vielleicht war es wirklich besser wenn man die Umstände kennt, keine Ahnung. Immerhin haben sie ihn nicht kastriert, wenn ich das richtig verstehe, also für Nazis noch relativ human operiert.

Corazon
victim of the night ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2015, 18:40   #5
männlich ganter
 
Benutzerbild von ganter
 
Dabei seit: 04/2015
Beiträge: 1.604

Standard Abenteuergeschichten

Ich kannte ihn auch nicht. Deshalb habe ich die Geschichte auch als verschüttete Literaturgeschichte wiederentdecken gebracht. Dabei hatte ich neben den genannten Jack London auch B. Traven im Visier. Finde ich einfach spannend, so unbekümmert auch in alten Schinken zu schmökern. Die um die Volksseele bedachten Nazis waren da sicher weniger unbekümmert. Die hatten schon genau in der Überlegung, welche Wirkung von Karl-May-Büchern ausgehen sollte.

Gruß
-ganter-
ganter ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2015, 18:52   #6
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 73
Beiträge: 35.173

Hallo, ganter -

mein "Lexikon der Weltliteratur - Autoren" gibt noch weniger her als Wikipedia.
Daß er in der NSDAP war, ist bekannt.
Über die erzwungene Sterilisation bekam ich keinen Aufschluß.
Auf Grund einer Krankheit, die er im Laufe seiner vielen "Weltreisen" bekam?

Du meine Güte - der Herr scheint ja noch produktiver als Karl May gewesen zu sein!
Ich habe leider gar nichts von ihm gelesen.
Dafür kenne ich beinahe alles, was Marut (Bert Traven) geschrieben hat und eine Menge von Jack London.

Du hast mich neugierig gemacht.


LG
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2015, 09:23   #7
männlich ganter
 
Benutzerbild von ganter
 
Dabei seit: 04/2015
Beiträge: 1.604

Standard Ein Schlüssel für den Schreiberfolg

Hi Thing,

danke für Deine Nachforschungen. Deine Vermutung „Krankheit“ scheint mir auch schlüssig. Worum es mir geht, ist nicht dieser bestimmte Autor. Ich führe ihn nur exemplarisch für die vielen Schriftsteller an, deren Leben mindestens so turbulent und spannend verlaufen sind wie die Geschichten in ihren Büchern. Das eigene Erleben schildern, natürlich fantasievoll ausgeschmückt und umgemodelt, scheint mir ein Schlüssel für packendes Schreiben zu sein.

Gruß
-ganter-
ganter ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2015, 13:08   #8
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 73
Beiträge: 35.173

Ja, das hat mich an Joseph Conrad und U.L. Stevenson so gefesselt.

Obwohl Beide (in meinen Augen) mühelos von Somerset Maugham mit seinen Kurzgeschichten (kurze Novellen) überholt wurden.
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2015, 20:32   #9
männlich ganter
 
Benutzerbild von ganter
 
Dabei seit: 04/2015
Beiträge: 1.604

Standard Gedankenübertragung

Zitat:
Zitat von Thing Beitrag anzeigen
Ja, das hat mich an Joseph Conrad und U.L. Stevenson so gefesselt.

Obwohl Beide (in meinen Augen) mühelos von Somerset Maugham mit seinen Kurzgeschichten (kurze Novellen) überholt wurden.
Glückwunsch Thing, Du hast geschrieben was ich schreiben wollte.
Verbindung zur NSA?

Gruß
-ganter-
ganter ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2015, 21:40   #10
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 73
Beiträge: 35.173

Natürlich nicht.
Aber das sind Gedanken, die einem bei diesem Thema kommen müssen.
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2015, 16:34   #11
männlich ganter
 
Benutzerbild von ganter
 
Dabei seit: 04/2015
Beiträge: 1.604

Standard Als ein Notebook noch aus Papier bestand

„A Writer’s Notebook“ von W. Somerset Maugham, herausgegeben 1951 in der Readers Union, nehme ich sporadisch immer wieder in die Hand. Die lakonische Sprache ohne Schnörkel gefällt mir ebenso wie Ernest Hemingways.
Autoren der Gegenwart gleichen Kalibers gibt es sicher. Vielleicht sollte ich mich mehr damit beschäftigen; es muss ja nicht gerade Joanne K. Rowling sein.

Gruß
-ganter-
ganter ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Wiederentdeckte Bücher

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bücher Versard Sonstiges Gedichte und Experimentelles 0 17.02.2015 21:05
Bücher. Günter Mehlhorn Humorvolles und Verborgenes 1 13.06.2010 16:04
Zwei Bücher jeito Liebe, Romantik und Leidenschaft 0 28.12.2008 15:01


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.