Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Düstere Welten und Abgründiges

Düstere Welten und Abgründiges Gedichte über düstere Welten, dunkle und abgründige Gedanken.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 22.02.2019, 02:35   #1
weiblich Ex-Serpentina
abgemeldet
 
Dabei seit: 04/2018
Ort: Zwischen den Gedanken
Alter: 52
Beiträge: 691

Standard Schlafes Schwester - Pantun

Schlafes Schwester

Die Nacht singt hell von Weh und Glück,
der Tag verfliegt mit jedem Wort,
die Bilder fallen Stück um Stück
die Stille zieht mich schwingend fort.

Der Tag verfliegt mit jedem Wort,
sie führt mich weiter in die Tiefe,
die Stille zieht mich schwingend fort.
mir ist, als wenn mich jemand riefe.

Sie führt mich weiter in die Tiefe,
da wandelt sie, die dunkle Frau,
mir ist, als wenn mich jemand riefe,
einsam steht sie, im dunklen blau.

Da wandelt sie, die dunkle Frau.
Mein Herz pocht ungestüm und wild,
einsam steht sie, im dunklen blau.
Ich spür es wohl, lächelt sie mild?

Und Sehnsucht keimt und wächst in mir,
die Bilder fallen Stück um Stück,
doch noch zieht es mich weg von ihr,
die Nacht singt hell, von Weh und Glück.
Ex-Serpentina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2019, 08:23   #2
männlich Nöck
 
Dabei seit: 12/2009
Ort: In den Auen des Niederrheins
Beiträge: 1.862

Hallo Serpentina,

na bitte, ein Pantun aus dem Reich zwischen Tag und Traum, ich finde, es ist dir gelungen.

Was mir aufgefallen ist:

Zitat:
Zitat von Serpentina
Der Tag verfliegt mit jedem Wort,
sie führt mich weiter in die Tiefe,
Das "sie" steht etwas verloren da, auch in der nächsten Strophe, ersetze es doch durch "es".

Der Tag verfliegt mit jedem Wort,
es führt mich weiter in die Tiefe,

Dann geht es auch hier elegant weiter:

Es führt mich weiter in die Tiefe,
da wandelt sie, die dunkle Frau,



Zitat:
Zitat von Serpentina
mir ist, als wenn mich jemand riefe,
einsam steht sie, im dunklen blau.
Hier beginnt der Vers mit einer Hebung - ein kleiner Bruch - wie gefällt es dir so?

Es führt mich weiter in die Tiefe,
da wandelt sie, die dunkle Frau,
mir ist, als wenn mich jemand riefe,
sie wartet still, im dunklen blau.

Da wandelt sie, die dunkle Frau.
Mein Herz pocht ungestüm und wild,
sie wartet still, im dunklen blau.
Ich spür es wohl, lächelt sie mild?


Es freut mich, dass du es (mit Erfolg) gewagt hast!

Liebe Grüße
Nöck
Nöck ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2019, 13:19   #3
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 9.328

servus S -

gefällt mir ebenfalls ausnehmend gut nur:

wie kann die finstere nacht hell von weh und glück singen? sowas hab ich noch nie bei nacht erlebt. und ich nehme keine med oder drogen.

vlg
rchen
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2019, 15:19   #4
weiblich Ex-Serpentina
abgemeldet
 
Dabei seit: 04/2018
Ort: Zwischen den Gedanken
Alter: 52
Beiträge: 691

Hi Nöck,

danke für deinen Besuch und deine Vorschläge. Die übernehme ich sehr gerne.


Die Nacht singt hell von Weh und Glück,
der Tag verfliegt mit jedem Wort,
die Bilder fallen Stück um Stück
und Stille zieht mich schwingend fort.

Der Tag verfliegt mit jedem Wort,
es führt mich weiter in die Tiefe,
und Stille zieht mich schwingend fort,
mir ist, als wenn mich jemand riefe.

Es führt mich weiter in die Tiefe,
da wandelt sie, die dunkle Frau,
mir ist, als wenn mich jemand riefe,
sie wartet still, im dunklen blau.

Da wandelt sie, die dunkle Frau.
Mein Herz pocht ungestüm und wild,
sie wartet still, im dunklen blau,
die Nacht singt hell von Weh und Glück.

Zitat:
Es freut mich, dass du es (mit Erfolg) gewagt hast!
Ich freue mich auch. Danke fürs Anstupsen.
Ich hatte gelesen, dass traditionelle Pantuns besondere Ereignisse wie Hochzeiten "besingen". Nun habe ich, thematisch ein abgewandelte Form gefunden, da fiel es mir leichter.
Bei der Idee wurde ich auch durch eine gummibaumsches Wiesen-Gedicht angeregt und der Idee, das Mors im lateinischen weiblich ist.



Hallo Rchen,

Drogen braucht es für die hell singende Nacht nicht unbedingt. Naturstoned geht auch.

LG,
S.
Ex-Serpentina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2019, 21:27   #5
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 37
Beiträge: 4.451

Ein gelungenes Pantum hast du hier kreiert, liebe Serpentina.
Mir gefällt diese Form zunehmend.
Ich wage mich jedoch noch nicht an eines.
Ich hab noch zuviel Achtung vor dieser Gedichtform.
Unar die Weise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2019, 22:36   #6
weiblich Schreibfan
 
Benutzerbild von Schreibfan
 
Dabei seit: 02/2014
Ort: bei Stuttgart
Alter: 35
Beiträge: 758

Liebe Serpentina. Schön, dass du dich auch an ein Pantun heran gewagt hast und wie ich finde, ist es dir gelungen. Du hast eine wunderbar klangvolle Sprache gewählt und starke Bilder dazu. Die paar Kleinigkeiten, die man noch verbessern könnte, hat Noeck schon angeführt.

Liebe Unar: Versuche doch mal eins. Du kannst doch dichten und mehr Pantuns braucht das Land!!!

Gruß Schreibfan
Schreibfan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2019, 09:53   #7
weiblich Ex-Serpentina
abgemeldet
 
Dabei seit: 04/2018
Ort: Zwischen den Gedanken
Alter: 52
Beiträge: 691

Hallo Unar, hallo Schreibfan,

es freut mich, dass euch das Pantun gefällt.
Wie Nöck schon schrieb, ist der erste Vers besonders wichtig, weil er auch den Abschluss bildet. Das Ineinandergreifen von sich wiederholenden und neuen Versen solltest du ausprobieren, Unar. Du wirst sehen, du tanzt einfach durch die anfängliche Bedenkenmauer.

Ein schönes Wochenende wünscht,
S.
Ex-Serpentina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2019, 12:38   #8
weiblich Schnulle Köhn
 
Dabei seit: 05/2017
Ort: am Ende der Welt
Alter: 58
Beiträge: 912

Liebe Serpentina,
dieses Pantun wandelt zwischen den Welten. Gefällt mir sehr.
LG Schnulle
Schnulle Köhn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2019, 17:12   #9
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 9.328

Zitat:
Zitat von Schnulle Köhn Beitrag anzeigen
Liebe Serpentina,
dieses Pantun wandelt zwischen den Welten. Gefällt mir sehr.
LG Schnulle

na endlich ist meine liebelingsmotte wieder vorort...

willkommen liebstes schnullchen...und wie süss, dass du dich am freudentaumel hier am ende anhängst.

vlg
r
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2019, 18:25   #10
weiblich Ex-Serpentina
abgemeldet
 
Dabei seit: 04/2018
Ort: Zwischen den Gedanken
Alter: 52
Beiträge: 691

Liebe Schnulle Köhn,

ich freue mich über deinen Besuch und dein Kommentar.

Lg,
S.
Ex-Serpentina ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Schlafes Schwester - Pantun

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schlafes Ankunft Schnulle Köhn Gefühlte Momente und Emotionen 16 29.10.2018 18:47
Schlafes Luder Nöck Humorvolles und Verborgenes 10 20.06.2017 10:23
Ein Pantun kannst als Dichter echt nicht bringen (Pantun) Schreibfan Humorvolles und Verborgenes 6 18.06.2016 23:32
Des Schlafes Traum die Gefühlte Momente und Emotionen 0 11.04.2015 06:43
Des Schlafes Sateb Deis Rhi Zeitgeschehen und Gesellschaft 5 29.04.2007 23:39


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.