Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Liebe, Romantik und Leidenschaft

Liebe, Romantik und Leidenschaft Gedichte über Liebe, Herzschmerz, Sehnsucht und Leidenschaft.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 26.08.2021, 17:45   #1
männlich MiauKuh
 
Dabei seit: 08/2017
Ort: Bei Rostock
Beiträge: 2.142

Standard Wenn du spazierst

Ob du wohl jemals an mich denkst,
wenn du spazierst im Park bei dir …
die Welt mit deinen Augen siehst –
Das frag ich mich, bin ich bei mir.

Ob deine Schuh vor Nässe tropfen,
wenn du das hohe Gras durchquerst?
… Und was für Blumen du wohl anfässt,
von denen ich gern eine wär.

Du hieltest mich … nur für ein Blinzeln,
doch reichte es, dich anzusehen
und kurz darauf als Blumenstaub
im Wind um dich herumzuwehen.
MiauKuh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2021, 17:59   #2
männlich Pennywise
 
Dabei seit: 12/2020
Ort: Auf der Erde zwischen Rhein und Ems
Beiträge: 195

Moin
Gefällt mir gut. Die letzte Strophe ist mein Favorit. Allerdings stolpere ich über eine Sache... "Anfässt"? Es wäre mir neu, wenn das richtig ist. Für mich heißt es anfasst. Lasse mich aber gerne korrigieren.

Gruß

Pennywise
Pennywise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2021, 18:25   #3
männlich MiauKuh
 
Dabei seit: 08/2017
Ort: Bei Rostock
Beiträge: 2.142

Hiey Pennywise,

ui die Diskussion über anfassen und anfässt und anfasst hatte ich schon einmal. Letztlich blieb übrig, dass "anfässt" wohl etwas Regionales ist, was im Hochdeutsch so in der Tat nicht vorkommt.

Oh, ich las grade, dass es grammatikalisch falsch ist.
Na, dann werde ich es eines Tages vielleicht ändern, wenn ich ein schöneres Verb gefunden habe. Danke für den Hinweis.

Schön, dass du einen Gefallen am Gedicht gefunden hast.

Liebe Grüße,
MiauKuh
MiauKuh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2021, 20:24   #4
männlich Pennywise
 
Dabei seit: 12/2020
Ort: Auf der Erde zwischen Rhein und Ems
Beiträge: 195

Mir kam das ein bißchen vor wie "frägt". Und dafür ist
das Gedicht zu gut, um es mit diesem Wort zu füllen.
Da Du Dich aber nicht fest an einen Reim gebunden hast, steht Dir da eine Fülle von Worten offen. "Anfasst" würde ich aber auch nicht nehmen. Das wirkt zu gewöhnlich. Berührst etc.... Das klingt gut.
Viel Erfolg beim Tüfteln irgendwann...
Pennywise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2021, 20:25   #5
männlich MiauKuh
 
Dabei seit: 08/2017
Ort: Bei Rostock
Beiträge: 2.142

Zitat:
Zitat von Pennywise Beitrag anzeigen
Mir kam das ein bißchen vor wie "frägt". Und dafür ist
das Gedicht zu gut, um es mit diesem Wort zu füllen.
Da Du Dich aber nicht fest an einen Reim gebunden hast, steht Dir da eine Fülle von Worten offen. "Anfasst" würde ich aber auch nicht nehmen. Das wirkt zu gewöhnlich. Berührst etc.... Das klingt gut.
Viel Erfolg beim Tüfteln irgendwann...
Hi Pennywise,

berührst war meine allererste Wahl, sie wollte ich aber wegens der Silben nicht. Na, so schwer ist das Umdenken nicht ...

Ich geb mir mal wenige Tage ;-)

Liebe Grüße und danke dir fürs Fiedbäk (haha)
MiauKuh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2021, 07:43   #6
männlich petrucci
 
Dabei seit: 05/2021
Beiträge: 159

Die letzte Strophe ist in der Tat sehr schön.

Was ich nicht verstehe „das frag ich mich, bin ich bei mir“
Zwei mal das Füllwort „wohl“ wäre mir bei dem Dreistopher bereits zu viel.
Du möchtest durch Umgangssprache sicher Nähe herstellen.
Hier zwickt es mich etwas.

„Und welche Blumen du wohl siehst/schaust/riechst/rührst“

Ein tolles Gedicht mit nur wenigen Kanten.
petrucci ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2021, 22:12   #7
männlich MiauKuh
 
Dabei seit: 08/2017
Ort: Bei Rostock
Beiträge: 2.142

Hey petrucci,

danke für die Vorschläge. Ja, ich setz mich noch mal dran.
Taufrisch ist nie gut, weißt du ja ...

Manchmal ists so schwer zu widerstehen :-)

Liebe Grüße,
-MiauKuh
MiauKuh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2021, 22:00   #8
weiblich Mohrel
 
Benutzerbild von Mohrel
 
Dabei seit: 11/2018
Beiträge: 598

Lieber MiauKuh,

da konnte ich jetzt auch nicht anders, als einige Male drumherum zu spazieren

Dieses Gedicht ist wundervoll!!

Was hältst du von atmest statt anfässt?

Liebe Grüße

PS: Manchmal ist taufrisch genau richtig!
Mohrel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2022, 13:33   #9
männlich Georg C. Peter
 
Benutzerbild von Georg C. Peter
 
Dabei seit: 03/2017
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 452

Zitat:
Zitat von MiauKuh Beitrag anzeigen

DIE BLUME

Du hieltest mich … nur für ein Blinzeln,
doch reichte es, dich anzusehen
und kurz darauf als Blumenstaub
im Wind um dich herumzuwehen.
Lieber Werner,

schließe mich meinen Vorrednern an:
Die letzte Strophe ist ganz besonders schön und poetisch,
fast könnte man sie als eigenes Gedicht stehen lassen (mit neuem Titel, siehe oben).
Sehr gelungen!

Viele liebe Grüße in den hohen Norden,
Georg
Georg C. Peter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2022, 19:44   #10
weiblich Die Preussin
 
Benutzerbild von Die Preussin
 
Dabei seit: 03/2021
Ort: Schwaben
Beiträge: 36

Lieber MiauKuh,

schön das dieses Gedicht noch einmal aufgenommen wird. Es wäre mir sonst entgangen, was sehr schade gewesen wäre. Die erste und dritte Strophe sind wirklich sehr schön, rhythmisch, ansprechend, stimmungsvoll. Mit der zweiten hadere ich etwas und nachdem sich wohl noch keine Lösung gefunden hat..., würde ich es gern probieren:

Ob deine Füße Nässe spüren,
du gehst im hohen Grase quer,
... und welche Blumen dich verführen;
von denen ich gern eine wär.

Sicher noch ausbaufähig. Aber ich glaube gereimt hört es sich erstmal flüssiger an.

Die Preussin
Die Preussin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2022, 21:29   #11
männlich MiauKuh
 
Dabei seit: 08/2017
Ort: Bei Rostock
Beiträge: 2.142

Zitat:
Zitat von Georg C. Peter Beitrag anzeigen
Lieber Werner,

schließe mich meinen Vorrednern an:
Die letzte Strophe ist ganz besonders schön und poetisch,
fast könnte man sie als eigenes Gedicht stehen lassen (mit neuem Titel, siehe oben).
Sehr gelungen!

Viele liebe Grüße in den hohen Norden,
Georg
Georg!! :-)

Verzeih, von mir kann zurzeit hier niemand etwas erwarten.
Natürlich möchte ich die Gelegenheit Nutzen, um dir für den Kommentar danken.

Die Anmerkung zur dritten Strophe nehme ich gern an, vielleicht mache ich das so.

Die erste und zweite Strophe standen nach Meinung mehrerer Personen der dritten hinten an, man mag das als Vorbereitung für ein schönes Finale betrachten, oder als schlechte Dichtung in Strophe 1 und 2.

Ich sehe es zwiegespalten und denke:
Strophe 1 und 2 sind persönlichster Natur, das ist bei Gedichten ja manchmal ... ungünstig.

Mal sehen

Liebe Grüße an dich und gehab dich wohl ...

Zitat:
Zitat von Die Preussin Beitrag anzeigen
Lieber MiauKuh,

schön das dieses Gedicht noch einmal aufgenommen wird. Es wäre mir sonst entgangen, was sehr schade gewesen wäre. Die erste und dritte Strophe sind wirklich sehr schön, rhythmisch, ansprechend, stimmungsvoll. Mit der zweiten hadere ich etwas und nachdem sich wohl noch keine Lösung gefunden hat..., würde ich es gern probieren:

Ob deine Füße Nässe spüren,
du gehst im hohen Grase quer,
... und welche Blumen dich verführen;
von denen ich gern eine wär.

Sicher noch ausbaufähig. Aber ich glaube gereimt hört es sich erstmal flüssiger an.

Die Preussin
Hallo - die Preussin - :-)

vielen Dank für deinen Kommentar und natürlich freut es mich, zu lesen, dass mein kleines Poem auch dir eine Freude bereitet hat.
Ich bitte um Verzeihung für meine sehr lange Antwortdauer.

Was die kritisierte zweite Strophe angeht:
Das "anfasst" - "anfässt" ist meiner eigenen Doofheit geschuldet, ich rede einfach so. Das zu ändern wäre sprachlich allerdings nicht mehr ich. Ich stehe zu meinen persönlichen Sprech-Fehlern :-)

Die ziehen sich offenbar durch die gesamte zweite Strophe, grade am Schluss:
Für mich klingt "durchquerst" akzeptabel dicht an "wär".

Meine phonetischen Vorlieben sind allerdings nicht besonders ausgeprägt, weswegen ich einen Identischklang bzw. perfekte Reime nicht als notwendig erachte. Ich persönlich schrieb nicht mehr so, wie ich es möchte, hielte ich mich an perfekte Reime am Schluss. Mir gibt es Freiheit, wenn ich daneben liegen darf und dazu stehe ich auch.

Gleichzeitig bin ich mir aber der Menschen bewusst, die es als schlecht oder gar garnicht gereimt ansehen.

Damit muss ich leben und naja, die Kritiker eben auch.
Ich kann es und ich denke die Kritiker auch.

Schön finde ich, dass dieses persönliche Gedicht noch mal aus dem Grab der unendlichen Versenkung auftauchen durfte.

Mir bedeutet es nämlich persönlich etwas

Auch darum danke ich dir und Georg natürlich auch dafür, dass ihr es kommentiert habt. Das lies die Sache für mich noch mal aufploppen

- und es war jede Sekunde wert ...

deswegen habe ich die erste Strophe doch noch verändert.



Wenn du spazierst

Ob du wohl jemals an mich denkst,
wenn du spazierst, im Park bei dir …
die Welt mit deinen Augen siehst –
das frag ich mich ganz tief in mir.

Ob deine Schuh vor Nässe tropfen,
wenn du das hohe Gras durchquerst?
… und welche Blumen du berührst,
von denen ich gern eine wär.

Du hieltest mich … nur für ein Blinzeln,
doch reichte es, dich anzusehen
und kurz darauf als Blumenstaub
im Wind um dich herumzuwehen.



Alles Gute euch beiden,

- Werner.
MiauKuh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 14:57   #12
weiblich Noroelle
 
Benutzerbild von Noroelle
 
Dabei seit: 01/2020
Ort: Zwischen Welten
Beiträge: 265

Standard Ja! Favorit :)

Zitat:
Zitat von MiauKuh Beitrag anzeigen

Wenn du spazierst

Ob du wohl jemals an mich denkst,
wenn du spazierst, im Park bei dir …
die Welt mit deinen Augen siehst –
das frag ich mich ganz tief in mir.

Ob deine Schuh vor Nässe tropfen,
wenn du das hohe Gras durchquerst?
… und welche Blumen du berührst,
von denen ich gern eine wär.

Du hieltest mich … nur für ein Blinzeln,
doch reichte es, dich anzusehen
und kurz darauf als Blumenstaub
im Wind um dich herumzuwehen.
Lieber Werner,

ich war oft hier, weil dein Gedicht mir so gut gefällt. Sehr gut gelöst!
Du wirst nicht glauben, jedesmal wenn (oder wann?) ich das hohe Gras durchquere, treffe ich Pokemons!

Liebe Grüße von Noro
Noroelle ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Wenn du spazierst

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wenn man drolli Kolumnen, Briefe und Tageseinträge 4 09.04.2019 12:24
Wenn gummibaum Gefühlte Momente und Emotionen 3 17.08.2016 22:31
Wenn das Wörtchen "wenn" nicht wär AndereDimension Humorvolles und Verborgenes 0 08.12.2014 11:15
Wenn ich tot bin Ex-DrKarg Düstere Welten und Abgründiges 9 16.08.2012 05:59
Und wenn sie FeelLetter Gefühlte Momente und Emotionen 2 28.09.2010 18:27


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.