Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Sonstiges Gedichte und Experimentelles

Sonstiges Gedichte und Experimentelles Diverse Gedichte mit unklarem Thema sowie Experimentelles.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 27.05.2005, 15:13   #1
StainedGlass
 
Dabei seit: 05/2005
Beiträge: 96

Standard Unvollendet 1

Unvollendet steht
Auf meiner Staffelei
Ein werdendes Portrait.

Starke Linien runden
Sein schlafendes Gesicht.
Schwingen ungebunden
Um seine Augenbrauen.
Meisseln seine Lippen.
Umranden. Ebnen. Rauhen.

Ultramarine Schatten
Erfinden seine Wangen.
Ueber einem matten
Hautocker explodiert
Apfelgelbes Haar.
Karminrot gellt sein Shirt.

Hinter papiernem Weiss
Zittert schon sein Blick
Aus kobaltblauem Eis.
Der blanke Hintergrund
taucht meine Traumpalette
In pastell Morgenbunt.

Reale Pinselstriche
Bedrohen das Konzept.
Die Ungewissheit wiche,
Ich weiss, erst an dem Tag
An dem ich, ueber seinen
Schatten springend, wag:

Die Wandlung zu Vollenden.
Feuchte Lebenslichter
In seine Augen zu tupfen.

---------
Offensichtlich ein Gedicht ueber den kreativen Prozess in der Malerei und die Eigendynamik eines Bildes. Vielleicht ein ungewoehnliches Thema, aber direkt aus meiner Erfahrung gegriffen – ich sitze eben keine 3m von meiner Staffelei entfernt.

Anmerkungen jeder Art sind sehr willkommen. Insbesondere zu Wortwahl und Metrum: Ich fuehle mich da noch auf schwankendem Boden.

Gruss
Stained
StainedGlass ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2005, 10:13   #2
weiblich ravna
 
Benutzerbild von ravna
 
Dabei seit: 04/2005
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 732

also ich find die geschichte mit den farben sehr schön, auch vom inhalt etc. nur die länge passt mir nicht. aber das liegt an mir. ich mag einfach gern kurze texte.
ravna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2005, 16:18   #3
StainedGlass
 
Dabei seit: 05/2005
Beiträge: 96

Hi Ravna,

>>also ich find die geschichte mit den farben sehr schön, auch vom inhalt etc.
Danke! Da lacht das Anfaengerherz

>>nur die länge passt mir nicht. aber das liegt an mir. ich mag einfach gern kurze texte.
Du hast recht, lange Gedichtmonster sind wahnsinnig abschreckend. Aber wie konzentrierst du eine Aussage auf wenige Zeilen, ohne dass sie banal wird?

Stained
StainedGlass ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Unvollendet 1

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.