Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Düstere Welten und Abgründiges

Düstere Welten und Abgründiges Gedichte über düstere Welten, dunkle und abgründige Gedanken.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 24.11.2019, 17:02   #1
Folcher
gesperrt
 
Dabei seit: 11/2019
Ort: Augsburg
Alter: 37
Beiträge: 78

Standard Brennen



Auf Erden verbrennen ist langweilig, elend.
Dispute von Dödeln ob Eins plus Eins Drei ist.
Es IST Drei jetzt haltet die dämlichen Schnauzen.
So jämmerlich brennen das tun nur Versager.

Halt HOCH deine Banner und führe die Kriege.
Pfff. Kriege gen Dödel und Dödel und Dödel.
Dem nächsten sch* Dödel schlag ein den sch* Schödel
sch* Schödel sch* Schödel sch* Schödel sch* Schödel.

Wenns Brennen Niveau hätte DAS wär ne nette
Geschichte ihr Wichte ist aber nur Brutzeln
von Dödeln durch dümmliches Dödeln und Brutzeln
von Dödeln die einfach nichts Besseres blödeln.

Mein Feuer will Stern sein bedeckt von der Kälte
des Alls seiner Schwärzen und Weiten und Kälten.
Sehr heiss in der Mitte und aussen viel Kälte
und Schwärze und Weite. Und nicht dieses Deppengestreite.


Folcher ist offline  
Thema geschlossen

Lesezeichen für Brennen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Brennen pseudonym Liebe, Romantik und Leidenschaft 1 27.02.2012 16:12
Die Ameisen brennen nimmilonely Philosophisches und Nachdenkliches 9 16.04.2011 03:18
Ich will brennen! Lux Philosophisches und Nachdenkliches 13 18.11.2010 21:39
B wie Brennen Vanessa Düstere Welten und Abgründiges 0 01.06.2010 21:31
Brennen auf der Haut Saber Düstere Welten und Abgründiges 0 19.06.2006 03:23


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.