Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Humorvolles und Verborgenes

Humorvolles und Verborgenes Humorvolle oder rätselhafte Gedichte zum Schmunzeln oder Grübeln.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 23.11.2019, 16:06   #1
Folcher
gesperrt
 
Dabei seit: 11/2019
Ort: Augsburg
Alter: 37
Beiträge: 78

Standard Der süsse Funken



Ich bin eigentlich ein zuckersüsses liebes
Wesen nur ich habe tief in meinem Grabe
aussen Dornen, innen Dornen, und ich jage
Krieg im Zeichen meines toten Höllenkrieges.

Ach! Mein Herz nur eine schwarze raue Wunde.
Ach! Die Seele ist mir rückstandslos herausgefetzt.
Auf mich blicken sogar schlechtgelaunte Höllenhunde
mitleidig und regelrecht furchtbar entsetzt.

Dennoch hege ich ganz tief in meinem Innen,
dort im tiefsten Tod noch grausam feuertrunken,
Wahn und Tod in gnadenlosen schwarzen Sinnen,
einen glühnden Ball aus Hass den süssen Funken.

Nachts, wenn alle guten Geister selig schlafen,
(zwei) und alle Monstren panisch vor mir fliehn,
all die Andren schlechte Träume trunken strafen,
kicher ich und lasse heimlich einen ziehn.


Folcher ist offline  
Alt 23.11.2019, 16:11   #2
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.615

irrer Text Micha!!!!!
Ralfchen ist offline  
Alt 23.11.2019, 16:31   #3
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.458

Du lieber Himmel!

Da prasselt jede Menge Gestein auf mich nieder. Hoffentlich kann ich diese Last aushalten.

Grundsätzlich: Wörter, die auf "-fetzt" enden, finde ich abscheulich, unpoetisch und nicht verwertbar. Dicht gefolgt von "pur", aber das ist ein anderes, hier nicht anwesendes Thema.

Das Gedicht ist gut geschrieben, kommt bei mir aber trotzdem nicht an. Das ist eine rein persönliche Sache, weil ich mit dieser Erhabenheit nichts anfangen kann. Diesen Schuhen bin ich längst entwachsen.

Meine Güte, ich bin fast 70, und jetzt kommen wieder Romantik und Pathos angstiefelt. Was ist denn aus all den Bewegungen geworden, die damit aufräumen wollten?
Ilka-Maria ist offline  
Alt 23.11.2019, 16:43   #4
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.615

Michaela ist eine total verspielte und süsse romantikerin. du solltest mal all die fein akzentuierten freundlichkeiten lesen, die sie mir über die letzten jahre per email angedeihen liss. aber die sind und bleiben privat.
Ralfchen ist offline  
Alt 23.11.2019, 16:57   #5
Folcher
gesperrt
 
Dabei seit: 11/2019
Ort: Augsburg
Alter: 37
Beiträge: 78

@Ralfchen

Wir wollen ja festhalten dass ich auf so Einiges von dir extrem feindselig und hasserfüllt reagierte, zb dein Verschleppen meiner Person in dein Forum, indem du mich als anamolie-Account einfach erstelltest, ein extremst abartiges Profil-Pic einstelltest und Urheberrechts-verletzend gegen meinen ausdrücklichen Wunsch und Wille viele meiner Texte dort einstelltest.

Auch einige deiner in der Tiefe blubbernden bedrohlichen Negativitäten die ohne Zweifel massiv vorhanden sind, kann ein klarer Geist nur weit von sich weisen. Sicherlich gibt es auch Fassaden von dir die ganz angenehm und freundschaftlich sein können, aber du bist mit extremster Vorsicht zu geniessen. Dies Alles ist eine unzweifelhafte Tatsache für mich. Du bist ein schnell gelangweilter und hemmungsloser Spötter letztlich, der sich gerne auf Kosten Anderer amüsiert, und zwar oftmals derb und indiskutabel.

Wie erfreulich dass dir hier eine gewisse Mässigung widerfuhr!!!



@Ilka

Du bist der Erhabenheit entwachsen, diesen Schuhen?

Jetzt kleinere Grössen kaufen?

Gerade die -etzt Endung passt ja in dieses Schwarze, Abgründige, Abgrundtiefe, ehe ich diese schwarze Blase platzen lasse! Es gibt keine unpassenden Endungen/Reime, nur Unpassende für bestimmte Gefühlslagen oder Themen, was in dem Fall aber passt mE.

Ist ein breit aufgestellter, mE sauber geführter Trochäus, ein sehr sehr sorgsam geführtes Gedicht, diszipliniert, immer weiter herabsteigend, schon hart! Aber witzig.
Folcher ist offline  
Alt 23.11.2019, 17:07   #6
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.615

Zitat:
Zitat von Folcher Beitrag anzeigen
@Ralfchen



Auch einige deiner in der Tiefe blubbernden bedrohlichen Negativitäten die ohne Zweifel massiv vorhanden sind, kann ein klarer Geist nur weit von sich weisen. Sicherlich gibt es auch Fassaden von dir die ganz angenehm und freundschaftlich sein können, aber du bist mit extremster Vorsicht zu geniessen. Dies Alles ist eine unzweifelhafte Tatsache für mich. Du bist ein schnell gelangweilter und hemmungsloser Spötter letztlich, der sich gerne auf Kosten Anderer amüsiert, und zwar oftmals derb und indiskutabel.
Zitat:
Wie erfreulich dass dir hier eine gewisse Mässigung widerfuhr!!!
ja fröhlicher weise...
hhhhhhh...du bist die liebste: in der tiefe blubbernde negativitäten ist einfach klasse. na ja ich habe einige der wunderbaren eigenschaften, die du hier aufzählst. aber auf wessen kosten soll sich ein satirist amüsieren? wobei ich keine probleme damit habe, wenn andere sich auf meine amüsieren. abgesehen davon bist du sehr sophisticated in den von dir entwickelten unsubtil-grausamen foltermethoden.

aber das hat nichts mehr mit dem text zu tun, der mich vollauf begeistert. bei dessen inhalt sollten wir eher bleiben.

in zuneigung
r

vlg

vlg
r
Ralfchen ist offline  
Alt 23.11.2019, 17:10   #7
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.458

Zitat:
Zitat von Folcher Beitrag anzeigen

@Ilka

Du bist der Erhabenheit entwachsen, diesen Schuhen?

Jetzt kleinere Grössen kaufen?
Absolut entwachsen.
Im Gegenzug wurden die Füße immer größer. Sie mögen keine Schuhe mehr.
Ilka-Maria ist offline  
Alt 23.11.2019, 18:00   #8
Folcher
gesperrt
 
Dabei seit: 11/2019
Ort: Augsburg
Alter: 37
Beiträge: 78

Ja, mein Kleiderfetisch sind Overknee Söckchen.

Hab sie zuletzt nachgezählt halbwegs und in drei von diesen grossen rollbaren durchsichtigen Plastik-Kisten mit Deckel gepackt - ü200 Paar! Schuhe ungern. Aber nonstop meine geliebten Söckchen.

Gewisse Erhabenheiten sind aber sehr erstrebenswert, wie zb ein breit und sauber diszipliniert aufgestelltes Metrum, oder das weite All der Sterne, und noch so Einiges. zb erhaben sein über den geisteskranken Blödsinn der Nachbarn. Gibt schon so Einiges wo sich Erhabenheiten sehr lohnend zeigen, zb im Pantheon stehen und staunen!
Folcher ist offline  
Alt 23.11.2019, 21:02   #9
männlich Epilog
 
Dabei seit: 10/2019
Ort: in den Wolken
Alter: 52
Beiträge: 27

Standard Hier ätzt und fetzt es nur so

@ Folcher, zu Deiner Aussage:

Gerade die -etzt Endung passt ja in dieses Schwarze, Abgründige, Abgrundtiefe, ehe ich diese schwarze Blase platzen lasse! Es gibt keine unpassenden Endungen/Reime, nur Unpassende für bestimmte Gefühlslagen oder Themen, was in dem Fall aber passt mE. ( ... )

Hier hast Du meine vollkommene Zustimmung! Was sind denn bitte unpassende oder gar unpoetische Reime? Und sei es nur, dass diese eben gerade die Auflösung einer poetischen Form oder sogar des Lyrischen Ich andeuten sollen?

Als Beleg ein Link zu einem Sonett, das den -ätzt und -fetzt und -schwätzt-Reim gleich siebenfach zur Geltung bringt (wobei zugegebenermaßen die Deutung des Gedichtes schwerfallen könnte, wenn man sich meines derzeitigen physischen Zustands nicht bewusst ist ...)

http://www.poetry.de/showthread.php?t=87860

Ich grüße alle in poetischer Verbundenheit

E.
Epilog ist offline  
Alt 23.11.2019, 21:22   #10
Folcher
gesperrt
 
Dabei seit: 11/2019
Ort: Augsburg
Alter: 37
Beiträge: 78

Hm, ich hab zwar auch Gedichte in Kommentare gepostet, aber die waren auch speziell zum Kommentar und Thema verfasst. Deins hier zu setzen wirkt etwas deplatziert! Ändere doch den Kommentar, indem du dieses Gedicht richtig einstellst, und dann dessen Thread-Link hier drin setzt! Ist etwas schade dass mans zwischen Tür und Angel schwätzt.

Was ist denn dein physischer Zustand? Eine Zwiebel in der Suppe?

Ich verspreche dir auch, dein Sonett zu zerfetzen!
Folcher ist offline  
Alt 23.11.2019, 21:41   #11
männlich Epilog
 
Dabei seit: 10/2019
Ort: in den Wolken
Alter: 52
Beiträge: 27

Ok, hab`s geändert, ich hoffe, es passt besser so - wollte Dich nicht ärgern, sondern unterstützen.

Mein physischer Zustand ist halt so wie darin beschrieben - in Auflösung befindlich ... Aber hier soll`s ja um Lyrik gehen.

Liebe Grüße für einen schönen Abend

E.
Epilog ist offline  
Thema geschlossen

Lesezeichen für Der süsse Funken

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ein Funken Leben Platon Philosophisches und Nachdenkliches 0 26.01.2019 02:21
Funken vom Schweißgerät dr.Frankenstein Düstere Welten und Abgründiges 5 14.08.2015 17:11
Ein Funken Tim Paul Liebe, Romantik und Leidenschaft 0 12.08.2011 15:41
Ein Funken Wahrheit Kaluphain Düstere Welten und Abgründiges 4 06.12.2006 05:05
Funken im Herzen JadenBlaine Liebe, Romantik und Leidenschaft 2 03.12.2006 08:39


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.