Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Düstere Welten und Abgründiges

Düstere Welten und Abgründiges Gedichte über düstere Welten, dunkle und abgründige Gedanken.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 21.11.2019, 22:48   #1
männlich Tiberius
 
Dabei seit: 03/2014
Beiträge: 44

Standard November

In einem Garten steh ich hier,
in einem weißen Pavilion
um mich herum gefallnes Laub.
Sein Grün ist welk
sein Leib bald Staub.

Es steht vor mir ein alter Baum,
Der Stamm ist ein krummer Mast
doch machtvoll streckt er jeden Ast.

Sein Obst ist ihm herabgefallen,
Der Ast versagt dem Baum den Willen.
Es lieg wie Adams Schädel da.
Der Baum kann es nicht Stillen.

Der Winter nahm am Jahresend
dem Baum des Jahres Überfluss.
Auf kalten Wind kam er heran,
und nahm dem Baum die goldne Kron.
Die Sonne birgt ihr Angesicht,
entsagt dem Baum das Lebenslicht.
Die Erde ist wie ausgebleicht,
vom nassen Regen aufgeweicht.

Ich denk zu dieser Zeit
über die Vergänglichkeit.
Sinnlosigkeit von Tun und Streben,
müssen sie doch alle vergehen.
November haucht auf die Welt.
er fegt dahin
was nicht standhält.

Baum und Garten
lass ich hinter mir.

Ich gehe
aus dem Pavilion,
Der Monat bläst mich an,
er tuts
solange er noch kann.
Tiberius ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für November

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
November-Tod Twiddyfix Gefühlte Momente und Emotionen 8 16.11.2014 11:46
Im November gummibaum Düstere Welten und Abgründiges 7 23.11.2013 18:10
november felii Liebe, Romantik und Leidenschaft 3 08.12.2011 20:10
November Schmuddelkind Gefühlte Momente und Emotionen 4 25.11.2011 12:31
November sestra Lebensalltag, Natur und Universum 5 07.11.2007 21:30


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.