Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Lebensalltag, Natur und Universum

Lebensalltag, Natur und Universum Gedichte über den Lebensalltag, Universum, Pflanzen, Tiere und Jahreszeiten.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 28.10.2019, 12:25   #1
männlich Walther
 
Benutzerbild von Walther
 
Dabei seit: 03/2013
Beiträge: 428

Standard Übergang

Übergang

Der Winterwald wirft seine Schatten:
Die Astskelette greifen Luft,
Aus der die Krähe krächzend ruft.
Im bunten Laub verpfeifen Ratten

Den Igel, der dort hechelnd grunzt.
Die Turteltaube pickt die Feder,
Die Gerten pieken wie Katheter
Ins Graue, das den Blick verhunzt.

Die Elster trinkt schnell aus dem Teich,
In dem die Blätter sich verfärben.
Den Fischen droht alsbald Verderben:
Der Reiher wartet ab, und gleich

Wird er sich in das Wasser stellen,
Und viele freche Fischchen fischen,
Die sonst fix unter Blätter zischen.
Der Herbstwind macht noch letzte Wellen,

Bevor das Eis zur Ruhe bettet
Und so die letzten Fischchen rettet.

Geändert von Walther (28.10.2019 um 15:21 Uhr)
Walther ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2019, 13:52   #2
männlich Eisenvorhang
 
Dabei seit: 04/2017
Beiträge: 1.714

Ein wirklich schönes Naturgedicht und schön dich hier wieder zu lesen Walther.

Mir fällt es schwer "Fischchen" auszusprechen.
Bin für solche Sachen manchmal aber auch zu blöde.

vlg

EV!
Eisenvorhang ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2019, 14:40   #3
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.458

Zitat:
Zitat von Eisenvorhang Beitrag anzeigen
Mir fällt es schwer "Fischchen" auszusprechen.
Die Lautenfolge "schch" ist für jeden schwer auszusprechen, jedenfalls ohne Zäsur. Deshalb sprechen die meisten Leute es mit "j" im Übergang aus, also "Fischjen".
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2019, 14:57   #4
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.610

stimmt absolut.


daher hätte ich an Walthers (übrigens schön, dass du wieder hier bist) stelle FISCHLEIN geschrieben.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2019, 15:34   #5
männlich Walther
 
Benutzerbild von Walther
 
Dabei seit: 03/2013
Beiträge: 428

Zitat:
Zitat von Eisenvorhang Beitrag anzeigen
Ein wirklich schönes Naturgedicht und schön dich hier wieder zu lesen Walther.

Mir fällt es schwer "Fischchen" auszusprechen.
Bin für solche Sachen manchmal aber auch zu blöde.

vlg

EV!
Hi EV,

das mit "Fischer Fritz ..." bedurfte dringend einer erschwerten aufwärmung. danke fürs lesen und willkommen heißen. letzteres gerne retour.

lg W,

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
Die Lautenfolge "schch" ist für jeden schwer auszusprechen, jedenfalls ohne Zäsur. Deshalb sprechen die meisten Leute es mit "j" im Übergang aus, also "Fischjen".
Hi Ilka-Maria,
in der tat. zungenbrechen müssen ihren zweck erfüllen.
lg W.

Zitat:
Zitat von Ralfchen Beitrag anzeigen
stimmt absolut.


daher hätte ich an Walthers (übrigens schön, dass du wieder hier bist) stelle FISCHLEIN geschrieben.
Hi Ralfchen,
danke für die freundliche aufnahme. die herausforderungen für die koordinative zungenbeingymnastik in fortgeschrittenen alter dient der gesundheitserhaltung der volksgemeinschaft, würde der mit dem höcker im namen jetzt schwurbeln.
lg W.
Walther ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2019, 02:09   #6
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.610

klar walther die zungensache passt perfekt denn

der depp der das wort nie kann cheken
kann niemals eine muschi lekken
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2019, 12:14   #7
männlich Walther
 
Benutzerbild von Walther
 
Dabei seit: 03/2013
Beiträge: 428

Zitat:
Zitat von Ralfchen Beitrag anzeigen
klar walther die zungensache passt perfekt denn

der depp der das wort nie kann cheken
kann niemals eine muschi lekken
nun denn, alter pornograf, nun denn. lg W.
Walther ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2019, 13:12   #8
weiblich Zaubersee
 
Benutzerbild von Zaubersee
 
Dabei seit: 11/2014
Ort: Das Meer ist mein Garten aus Kristallen und Träumen ...
Alter: 62
Beiträge: 2.379

Lieber Walther,


diese Sprache mag ich ... filigran mit der nötigen Portion Witz, ein Wortbilderbuch, eine winzig kleine Niedlichkeit ( die Fisch chen )
und etwas "Husch"
Zitat:
Und viele freche Fischchen fischen,
Die sonst fix unter Blätter zischen.
... ist auch dabei. Super, wunderbar unterhaltend mit vielen Stationen Herbst.


Zitat:
Wird er sich in das Wasser stellen,
Und viele freche Fischchen fischen,
Die sonst fix unter Blätter zischen.
Der Herbstwind macht noch letzte Wellen,
... toll zungenbrecherisch und Fischchen kann man ganz leicht mit einer winzigen Pause zwischen "sch" und "ch" sprechen: Fisch chen ;-)


Für den letzten Vers fiel mir noch ein, könnte man das schelmischefreche des Gedichtes unterstreichen, setzte man lacht: anstelle von macht

Der Herbstwind lacht noch letzte Wellen ... wenn man denn möchte. ;-)


Ganz herzliche GRüße

Mara
Zaubersee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2019, 13:35   #9
männlich Walther
 
Benutzerbild von Walther
 
Dabei seit: 03/2013
Beiträge: 428

Hi Mara,

danke sehr für das lesen und besprechen. das mit dem "lacht" ist eine tolle idee! die werde ich gerne übernehmen!

lg W.
Walther ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Übergang

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Übergang ganter Philosophisches und Nachdenkliches 0 22.04.2019 19:49
Der Übergang anna amalia Gefühlte Momente und Emotionen 7 26.09.2016 18:32
Übergang anna amalia Gefühlte Momente und Emotionen 0 22.10.2015 11:22
Der Übergang Sidewinder Gefühlte Momente und Emotionen 0 23.07.2015 17:06
Der Übergang anna amalia Lebensalltag, Natur und Universum 1 04.06.2015 19:29


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.