Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Philosophisches und Nachdenkliches

Philosophisches und Nachdenkliches Philosophische Gedichte und solche, die zum Nachdenken anregen sollen.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 13.10.2019, 15:58   #1
weiblich J.S. Aries
 
Benutzerbild von J.S. Aries
 
Dabei seit: 10/2019
Ort: Vienna
Alter: 18
Beiträge: 36

Standard Maske

die poetische Analyse des menschlichen Daseins
spielt mit meiner Psyche, dem irdischen klar sein im Kopf
dem Verständnis von Ordnung, durch Grenzen gesichert
denn bekannte Strukturen ergeben gerade Spuren
aufgrund derer wir die Wärme des Feuers zwar spüren, aber es nicht schüren
um es in Gänze zu erleben, da wir nach Ordnung streben, die uns abhält vom Leben
hoch züngelnde Flammen mit zerstörerischer Kraft
bringt den Menschen zum Bangen, da er es nicht schafft
sie zu kontrollieren
also ist die Lösung, vor sich hinzuvegetieren
da man Angst hat, die mühsam erschaffene Illusion eines selbst zu verlieren
denkt, man müsse sich darauf konzentrieren, sie zu erhalten, nicht neu zu gestalten
sie zu verwalten, wie im Rat der Alten, die mit inneren Falten
entstanden vom vielen Enthalten, ihre Persönlichkeit missgestalten
ohne es selber zu merken, da die Selbstdarstellung eines Gelehrten
zu erhalten täglich Energieaufwand verlangt und ohne Konzentration verblasst
merkt ihr nicht, dass ihr etwas verpasst?
die Illusion eines selbst zu erschaffen ist wie eine Maske zu tragen
hinter der man etwas zu sein scheint, dass ein Trugbild zum Schein schreinert
doch fällt die Maske, und wir sehen uns im Spiegel
trifft uns der Schlag wie auf den Kopf ein Ziegel
da die vielen Narben, entstanden vom Tragen und Aufrechterhalten der Illusion unseres selbst
den Körper nun zieren, denn nach dem Verlieren unseres Scheins,
gleicht das reflektierte Ich dem Spiegelglas,
zersplittert und blass
für was also den ganzen Aufwand verschwenden
für eine Illusion den eigenen Körper zu schänden
denn die Schnur der Maske einmal zerriss
und du letztendlich nur bist
die Reflexion, die du im Spiegel siehst
J.S. Aries ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Maske

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Maske Dyspoesie Düstere Welten und Abgründiges 0 09.03.2018 12:23
Die Maske Rosenblüte Philosophisches und Nachdenkliches 6 08.09.2015 20:40
Maske CélineR Düstere Welten und Abgründiges 0 03.09.2015 18:33
Die Maske Twiddyfix Gefühlte Momente und Emotionen 0 25.09.2014 18:34
Die Maske Samael Sonstiges Gedichte und Experimentelles 0 31.03.2006 08:18


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.