Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Fantasy, Magie und Religion

Fantasy, Magie und Religion Gedichte über Religion, Mythologie, Magie, Zauber und Fantasy.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 17.12.2018, 15:49   #1
weiblich AlteLyrikerin
 
Benutzerbild von AlteLyrikerin
 
Dabei seit: 11/2018
Ort: Burglengenfeld
Alter: 68
Beiträge: 1.233

Standard Gedanken im Advent

Auf die Schwäche
sieh nicht herab.
Wende die Augen
nicht ab, um deine Angst
zu verbergen.
Schenke ein Lächeln,
wo dich Ohnmacht bedrängt.
Berühre zärtlich
das Geheimnis.
Nur im Menschen
wird Gott berührbar.
AlteLyrikerin ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2019, 09:50   #2
männlich BladeRuner
 
Dabei seit: 09/2018
Ort: Berlin
Beiträge: 390

Und so rühmen ich mich meiner Schwäche, denn Gott ist in den Schwachen mächtig.
Und......Jakob kämpfte mit Ihm und sprach, "ich lass dich nicht, ehe du mich segnest"---- Jakob= Israel= Gottes Kämpfer.
Shalom liebe Lyrikerin
BladeRuner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2019, 12:31   #3
weiblich AlteLyrikerin
 
Benutzerbild von AlteLyrikerin
 
Dabei seit: 11/2018
Ort: Burglengenfeld
Alter: 68
Beiträge: 1.233

Lieber BladeRuner,

herzlichen Dank für Deinen Besuch und den schönen Kommentar. Ja, das alte Testament hat eine bildmächtige, wunderbare Sprache - allerdings in beide Richtungen: das Gottesgeheimnis wird immer wieder anders besungen; jedoch auch der kriegerische Gott, der z.B. das ägyptische Heer vernichtet, ja, der sogar das Herz des Pharaos verhärtet, damit ER seine Herrlichkeit erweisen kann. Mit den kriegerischen Gottesbildern kann ich weniger zurechtkommen.

Herzliche Grüße, AlteLyrikerin.
AlteLyrikerin ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2019, 15:10   #4
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.596

Zitat:
Zitat von BladeRuner Beitrag anzeigen
Und so rühmen ich mich meiner Schwäche, denn Gott ist in den Schwachen mächtig.
Und......Jakob kämpfte mit Ihm und sprach, "ich lass dich nicht, ehe du mich segnest"---- Jakob= Israel= Gottes Kämpfer.
Shalom liebe Lyrikerin
ach AL - wie schön dass der hl.blady deinen wunderbaren goddchen-text - zwar etwas zu früh - aber doch in einigen wochen passend, herausgeholt hat. da kaum jemand so was schön-weinerliches schreiben wird passt das. was im menschen berühr- und sichtbar wird ist dieser grauenvolle spuk den wir tagtäglich von den menschen organisiert/ausgelöst erleben: massenmorde, humane katastrophen, folterungen, drogen, zerstörung unserer umwelt. jaaaaaaaaa....was für ein spukendes monster man da im menschen berühren kann. mir kommt die übelkeit hoch. du weißt AL, dass ich dich sehr mag, aber solche seichelnde texte machen mir zu schaffen und dann noch die komms des forenheiligen...

und ja: "ich mich auch rühmen, nicht an einen zu spuk zu glauben"

vlg
r
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Gedanken im Advent

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Advent, Advent, ein Monat brennt! Mohrel Humorvolles und Verborgenes 6 17.12.2018 18:34
Advent Heinz Zeitgeschehen und Gesellschaft 0 18.11.2011 01:35
Advent Heinz Lebensalltag, Natur und Universum 2 13.12.2010 17:28
Advent, Advent, in Mordor ein Lichtlein brennt... Killer Mauzi Humorvolles und Verborgenes 0 16.12.2009 15:33


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.