Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Literatur und sonstige Themen > Die Philosophen-Lounge

Die Philosophen-Lounge Forum für philosophische Themen, Weisheiten und Weltanschauungen.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 20.09.2015, 14:49   #265
männlich Wolf65
 
Dabei seit: 09/2015
Ort: Dresden
Beiträge: 59

Zitat:
Zitat von gummibaum Beitrag anzeigen
Diese 2 Millionen, die schon Gewalt verübten, sind am ehesten die ehemaligen DDR-Bürger selbst, die sich in die systemische Gewalt des sozialistischen Staates einbeziehen ließen und sie so am Leben hielten. Und aus diesen Reihen scheinen mir die meisten Rechtsextremen hervorzugehen.

LG g
Jeder Staat beruht auf Gewalt und Bespitzelung. Über Stasi- Methoden lachen sich heutige Geheimdienstler schlapp.
Wolf65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2015, 15:17   #266
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.483

Zitat:
Zitat von Wolf65 Beitrag anzeigen
Jeder Staat beruht auf Gewalt und Bespitzelung. Über Stasi- Methoden lachen sich heutige Geheimdienstler schlapp.
So? An mich ist noch niemand herangetreten, meinen Nachbarn, Arbeitskollegen oder Freund zu bespitzeln. Offensichtlich bin ich staatenlos.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2015, 15:20   #267
männlich Ex-Larkin
abgemeldet
 
Dabei seit: 06/2014
Ort: Brandenburg (im hintersten Loch)
Alter: 24
Beiträge: 593

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
So? An mich ist noch niemand herangetreten, meinen Nachbarn, Arbeitskollegen oder Freund zu bespitzeln. Offensichtlich bin ich staatenlos.
Wir sind hier nicht im Tiefennetz. Das, was die Stasi früher gemacht hat, machen wir heute selbst, ganz freiwillig.
Ex-Larkin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2015, 15:43   #268
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.483

Zitat:
Zitat von Larkin Beitrag anzeigen
Wir sind hier nicht im Tiefennetz. Das, was die Stasi früher gemacht hat, machen wir heute selbst, ganz freiwillig.
Ja, ich weiß, das Abgreifen von Daten. Das ist für mich aber ein anderes Feld und hat nichts mit dem Verrat durch Freunde oder Ehepartner zu tun. Auch dürfte die Gewichtung der Informationen nicht mehr zur Stasi-Welt passen.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2015, 15:49   #269
männlich Ex-Larkin
abgemeldet
 
Dabei seit: 06/2014
Ort: Brandenburg (im hintersten Loch)
Alter: 24
Beiträge: 593

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
Ja, ich weiß, das Abgreifen von Daten. Das ist für mich aber ein anderes Feld und hat nichts mit dem Verrat durch Freunde oder Ehepartner zu tun. Auch dürfte die Gewichtung der Informationen nicht mehr zur Stasi-Welt passen.
Bespitzelung ist nicht zwangsläufig gleichzusetzen mit "Verrat". Die Kontrolle des Staates - die du verneint hast - existiert, nicht nur in der virtuellen Welt. Von der Meldepflicht über die horrenden Steuerbestimmungen bis hin zu der Anarchie des Parlaments ist nichts der klassischen Bespitzelung unähnlich; die erzwungene Offenlegung eines einfachen Gewerbetreibenden und die Möglichkeiten des Finanzamtes, gegen einen bestimmten Verdacht vorzugehen und deren Arbeitsmittel gegen das Grundgesetz verstoßen, stehen den Methoden der Stasi in nichts nach.

Das Finanzamt kann auf Verdacht eine sofortige Haussuchung durchführen,* ohne gerichtlichen Beschluss und ohne eine Einspruchsmöglichkeit. Ich lasse mir nicht sagen, dass "unsere" Republik ein vernünftiger, gottgleicher Rechtsstaat ist - ebenso wenig sind die USA die "gepeinigten Verteidiger" des Rechts.

*: Und dies im Übrigen auch durch Anrufe von Nachbarn, Arbeitskollegen usw.
Ex-Larkin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2015, 16:02   #270
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.483

Zitat:
Zitat von Larkin Beitrag anzeigen
Das Finanzamt kann auf Verdacht eine sofortige Haussuchung durchführen,* ohne gerichtlichen Beschluss und ohne eine Einspruchsmöglichkeit. [/I]
Die Frage ist, bei wem. Meine Wohnung wird kein Finanzbeamter stürmen können und wollen, dazu bin ich in der Größenordnung zu unwichtig. Tatsache ist, dass ich die Polizei schon mal tagelang vor meiner Tür habe abblitzen lassen, indem ich einfach nicht geöffnet habe. Die Wohnung ist nach dem Gesetz unverletzbar. Denen blieb nichts anderes übrig, als immer wieder anzurücken und zu klingeln.

Bei dem, was Du vorbringst, kann es sich nur um Unternehmen handeln, die unter Verdacht geraten sind.

Das ist jedoch nicht vergleichbar mit den Bespitzelungen von Privatpersonen durch die Stasi.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2015, 16:09   #271
männlich Ex-Larkin
abgemeldet
 
Dabei seit: 06/2014
Ort: Brandenburg (im hintersten Loch)
Alter: 24
Beiträge: 593

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
Die Frage ist, bei wem. Meine Wohnung wird kein Finanzbeamter stürmen können und wollen, dazu bin ich in der Größenordnung zu unwichtig. Tatsache ist, dass ich die Polizei schon mal tagelang vor meiner Tür habe abblitzen lassen, indem ich einfach nicht geöffnet habe. Die Wohnung ist nach dem Gesetz unverletzbar. Denen blieb nichts anderes übrig, als immer wieder anzurücken und zu klingeln.

Bei dem, was Du vorbringst, kann es sich nur um Unternehmen handeln, die unter Verdacht geraten sind.

Das ist jedoch nicht vergleichbar mit den Bespitzelungen von Privatpersonen durch die Stasi.
Handelt es sich um "Gefahr in Verzug", kann ohne gerichtlichen Beschluss agiert werden und die Jungs von der Steuerfahndung lassen - das findet man als Bericht verewigt auf diversen Internetseiten - den Schlüsseldienst kommen, wird nicht geöffnet.

Ich schrieb, dass auf Verdacht agiert wird - aber inwieweit dieser Verdacht begründet ist, ist dann nebensächlich. Tatsächlich rufen oftmals Nebenbuhler und/oder Wettbewerber beim Finanzamt an und ... "diffamieren".

Die Polizei bedarf eines Durchsuchungsbefehles und würde es sich um ein zu verfolgendes Vergehen handeln, dann würden sie nicht anklopfen sondern Post schicken - Post, die du nicht ignorieren kannst. Denn entsprechende Befehle zu erhalten ist nicht unbedingt schwierig.

Dieser Staat hat seine eigenen Methoden, um Personen "unter Kontrolle zu halten". Es geht auch weniger um den Vergleich mit der Stasi, sondern um Maßnahmen des Staates, seine eigene Konstitution aufrecht zu erhalten - und hier steht die *** der DDR in nichts nach. Und das meinte Wolf65 mit "Bespitzelung".

Weiter würde mich einmal interessieren, warum unsere Heroen des Grundgesetzes nicht auch bei folgenden "Skandalen" aufgeschrien haben...
Die Affäre Edathy, die eigentlich einen unabhängigen Ausschuss erforderlich gemacht hätte, der mit diesem Sauhaufen aufräumt. Der großartige Flughafen BER, dessen Ausgaben unsägliche Steuereinnahmen fressen, und für dessen Fiasko bis dato niemand verantwortlich gemacht wurde. Die Zwangsabgabe für die öffentlich-rechtlichen Funkanstalten, die faktisch dem Grundgesetz zuwider läuft, aber dennoch nicht nur akzeptiert sondern tatsächlich forciert wurde. Und diese Liste lässt sich noch erweitern...
Ex-Larkin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2015, 10:51   #272
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.352

Fertilitätsrate, Geburten pro Frau, (ca. Schnitt der letzten 5 Jahre)

Eritrea 4,79
Syrien 3,19
Kosovo 2,19
Mazedonien 1,48
Afghanistan 5,19
Albanien 1,76
Somalia 6,61
Irak 4,38
Deutschland 1,38

Meine Prognose: Innerhalb Deutschlands wird sich die Rate der Zuwanderer nach oben entwickeln, da die Bedingungen in Deutschland besser sind als in den Heimatländern. Die Rate der Deutschen selbst wird weiter sinken, da sich die Bedingungen dramatisch verschlechtern werden (Wohnungsmangel...)

Ob das nun gut oder schlecht ist? Es lassen sich für beides Argumente finden.
AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2015, 15:21   #273
männlich Caliban
 
Benutzerbild von Caliban
 
Dabei seit: 02/2007
Ort: Zuhause in jeder guten Bar
Beiträge: 553

Du lieber Himmel.

Die Deutschen werden übrigens auch ohne Zuwanderung weniger, da braucht es keine herbeigeredeten Pseudoprobleme. Wenn des AnDileins Rente dann von Eritreern bezahlt wird, sollte er da lieber mal froh drum sein.

Und dann möchte ich auch mal die Einschätzung der Führung großer deutscher Unternehmen ins Spiel bringen (Quelle: FAZ, eher kein linkes Blatt…):

"In den vergangenen Wochen strömten zehntausende Flüchtlinge nach Deutschland. Daimler-Chef Dieter Zetsche sieht darin jedoch vor allem eines: Eine Chance für die wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland.

Zitat:
Mehr als 800.000 Menschen in Deutschland aufzunehmen, sei eine Herkulesaufgabe, sagte Zetsche am Montagabend im Vorfeld der IAA in Frankfurt. „Aber im besten Fall kann es auch eine Grundlage für das nächste deutsche Wirtschaftswunder werden - so wie die Millionen von Gastarbeitern in den 50er und 60er Jahren ganz wesentlich zum Aufschwung der Bundesrepublik beigetragen haben.“

Natürlich sei nicht jeder Flüchtling ein brillanter Ingenieur, Mechaniker oder Unternehmer, so Zetsche. Aber wer sein komplettes Leben zurücklasse, sei hoch motiviert. „Genau solche Menschen suchen wir bei Mercedes und überall in unserem Land.“ Studien zufolge drohten fast 40.000 Lehrstellen unbesetzt zu bleiben. Deshalb müssten Flüchtlinge in Deutschland willkommen geheißen werden. „Wer an die Zukunft denkt, wird sie nicht abweisen.“

Auch andere Industriebosse hatten sich zuletzt für mehr Hilfe für Flüchtlinge ausgesprochen. Darunter Porsche-Chef Matthias Müller, der Chef des Essener Chemiekonzerns Evonik, Klaus Engel und der Post-Vorstandsvorsitze Frank Appel."
Caliban ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2015, 21:06   #274
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.352

Ich habe vor einer Stunde mit einem Bekannten, der in Norddeutschland lebt, telefoniert. Er ist wegen eines Arbeitsunfalls seit Wochen krankgeschrieben. Sein Arbeitgeber hat ihm während seiner Krankheit gekündigt...was das Arbeitsrecht nicht zulässt...weshalb das nun auch vor Gericht geht. Er erzählte vom HSV, vom heutigen miesen Wetter an der Ostsee,...usw. Zum Ende hin erwähnte er in einem Nebensatz wie toll er die Hilfsbereitschaft der Deutschen findet, dass in seiner Ecke alle mit anpacken. Dann fragte er mich was ich denn davon halte. Ich war zu müde um ihn mit dem ganzen Zeug zuzumüllen, das ihr hier so ertragen müsst und antworte nur mit "Ich bin nicht ganz so euphorisch wie meisten Leute". Natürlich wollte er wissen warum. Ich sagte "Ein anderes Mal, bin jetzt zu müde". Noch zwei drei Sätze zu Gott und der Welt...und als wir uns verabschiedeten...schob er noch folgenden Satz nach: " Stell dir vor, mein Chef (Ex-Chef?) hat fast allen Küchenhilfen gekündigt und sie ein paar Tage später durch Syrer ersetzt. Mit der Flüchtlingsproblematik brachte er das gar nicht in Verbindung - sah in den Küchenhilfen "nur" Verbündete in seinem eigenen Schicksal. Ich wünschte ihm noch gute Besserung und legte auf. Er ist ein naiver, aber sehr liebenswerter Kerl - mit meinen Ansichten und Kommentaren dazu würde ich ihn total überfordern - also lasse ich es. Aber irgendwie hatte ich danach das Gefühl ich hätte gerade mit Deutschland telefoniert.
AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2015, 22:41   #275
männlich Fremder
 
Dabei seit: 07/2015
Beiträge: 256

Zitat:
Zitat von AndereDimension Beitrag anzeigen
Ich sagte "Ein anderes Mal, bin jetzt zu müde". Noch zwei drei Sätze zu Gott und der Welt...und als wir uns verabschiedeten...schob er noch folgenden Satz nach: " Stell dir vor, mein Chef (Ex-Chef?) hat fast allen Küchenhilfen gekündigt und sie ein paar Tage später durch Syrer ersetzt.
So kann's gehen. Ich hab mir jetzt auch einen Syrer names "Cato" für den Weckdienst über syrer4you.de bestellt.

Der prügelt mich raus, wenn ich meinen Wecker nicht nach dem 3 x Snooze gehört habe.
Fremder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2015, 23:00   #276
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.483

Zitat:
Zitat von AndereDimension Beitrag anzeigen
Sein Arbeitgeber hat ihm während seiner Krankheit gekündigt...was das Arbeitsrecht nicht zulässt...weshalb das nun auch vor Gericht geht.
Doch, das geht, AnDi. War einer früheren Arbeiteskollegin von mir auch passiert. Sie ging vor Gericht, hatte sogar den besten Anwalt der Region für Arbeitsrecht engagiert - und verlor.

Aber zurück zum eigentlichen Thema: Habe wieder die Leserzuschriften in den Tageszeitungen gelesen, und dazu kann ich nur sagen: Wer sich darauf verlässt, dass "wir das schaffen", wird sich bald von Protestbewegungen überrollt sehen. So locker flockig lässt sich selbst der ungebildetste Hilfsarbeiter nicht überzeugen.

Von den Lesermeinungen diverser Zeitschriften sind mehr als 90 Prozent der Flüchtlingspolitik gegenüber negativ eingestellt. Keiner dieser Schreiber bescheinigt unserer Regierung Kompetenz bezüglich Krisenmanagement und Weitsicht. Es fehlt schon jetzt an allen Ecken, um die Flut der Flüchtlinge zu kanalisieren, und da ist noch lange nicht von Versorgung, Unterbringung und dergleichen zu reden. Die Flüchtlinge werden weitergereicht wie gefüllte Wassereimer zum Löschen eines Brandes. Ihres eigenen Brandes. Der lodert aber immer höher, weil wir es nicht mit Wasser, sondern mit Öl zu tun haben.

Wehe dem Tag, an dem die Willkommenskultur zur Unwillenkultur umschlägt!

Auch auf diesen Tag werden wir natürlich nicht vorbereitet sein. Er wird über uns kommen wie ein Schwert, und dann werden wir mit Kuhaugen dastehen und mit den Wimpern klimpern und doof fragen: "Wieso denn? Wir haben es doch gut gemeint und unser letztes Hemd gegeben?"

Einfache Antwort: "Dann kannste die Hose auch noch ausziehen. Du bist ja sowieso einer von den Luxusreisenden, die FKK buchen. Was du jetzt erlebst, ist ja nur der Rückschlag Deines früheren ausufernden Lebens!"

Ja, ja, die Sklaverei und Ausbeutung früherer Jahrhunderte schlagen gnadenlos zurück. Es geht doch nichts über simple, sloganträchtige, historiengepolsterte und moralmangelgeschleuderte Keulenschläge! Da bleibt kein Auge trocken und kein Kopf ungespalten!

Ich wünsche der überaus friedrichen Gemeinde der Gutmenschen, der Weltverbesserer, der Mutter-Theresia-Gemeinde und dem Ghandi-Gesangsverein eine gesegnete Nacht-

Das selige Schnarchen überlass ich euch.

Soweit bin ich noch nicht.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2015, 07:12   #277
männlich Pit Bull
 
Benutzerbild von Pit Bull
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Berlin
Alter: 53
Beiträge: 1.704

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
Wehe dem Tag, an dem die Willkommenskultur zur Unwillenkultur umschlägt! [...] auf diesen Tag werden wir natürlich nicht vorbereitet sein. Er wird über uns kommen wie ein Schwert..
Diese "Prophezeiung" sollte man ernst nehmen.

VG Pitti
Pit Bull ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2015, 07:32   #278
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.483

Zitat:
Zitat von Pit Bull Beitrag anzeigen
Diese "Prophezeiung" sollte man ernst nehmen.

VG Pitti
Ich hoffe, dass ich falsch liege. Aber wenn ich ich mitbekomme, dass bereits Posten verlassen werden, finde ich das bedenklich. Wir brauchen nicht weniger Verantwortliche in den Behörden, sondern mehr, um die Flüchtlingsflut in den Griff zu bekommen. Statt dessen scheinen sich die Leute, und nicht nur diejenigen in den Führungspositionen, schon jetzt überfordert zu fühlen. Dabei ist es vielleicht nicht einmal die Masse an Menschen, die Probleme bereitet, sondern die Schnelligkeit, mit der sie kommen. Wie kann die Motivation der Helfer erhalten bleiben, die gerade für tausend Menschen Zelte aufgestellt haben und im nächsten Moment zweitausend neuen Flüchtlingen gegenüberstehen?

Sisyphos lässt grüßen!
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2015, 08:19   #279
männlich Wolf65
 
Dabei seit: 09/2015
Ort: Dresden
Beiträge: 59

Zitat:
Zitat von Caliban Beitrag anzeigen
Du lieber Himmel.

Die Deutschen werden übrigens auch ohne Zuwanderung weniger, da braucht es keine herbeigeredeten Pseudoprobleme. Wenn des AnDileins Rente dann von Eritreern bezahlt wird, sollte er da lieber mal froh drum sein.

Und dann möchte ich auch mal die Einschätzung der Führung großer deutscher Unternehmen ins Spiel bringen (Quelle: FAZ, eher kein linkes Blatt…):

"In den vergangenen Wochen strömten zehntausende Flüchtlinge nach Deutschland. Daimler-Chef Dieter Zetsche sieht darin jedoch vor allem eines: Eine Chance für die wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland.
Die Konzern- Bosse haben allerdings kaum das Wohl von Menschen im Blick. Sie hoffen auf billige Arbeitskräfte. Nun werden sich einheimische mit fremden Sklaven prügeln. Sie könnten sich allerdings auch solidarisieren und erkennen, dass es um reich und arm geht, nicht um in- und ausländisch. Viele tun das heute schon. Auch in Dresden, wo es ja bekanntlich viele Pegida- Fans und schlimmere Zündler gibt, entstehen jetzt immer mehr Freundschaften. Mein neuer Freund ist ein Kurde.
Wolf65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2015, 08:45   #280
männlich Pit Bull
 
Benutzerbild von Pit Bull
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Berlin
Alter: 53
Beiträge: 1.704

Zitat:
Zitat von Caliban Beitrag anzeigen
Und dann möchte ich auch mal die Einschätzung der Führung großer deutscher Unternehmen ins Spiel bringen (Quelle: FAZ, eher kein linkes Blatt…): "In den vergangenen Wochen strömten zehntausende Flüchtlinge nach Deutschland. Daimler-Chef Dieter Zetsche sieht darin jedoch vor allem eines: Eine Chance für die wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland.
Ich sehe es wie Wolf65, der da inhaltlich meint, daß die Konzern-Bosse nur ihren Profit vor Augen haben. Somit stellen die Zuwanderer resp. Migranten eine willkommene Einnahmequelle dar, in der Form, daß sie besser ausgebeutet werden können. Wolf65 sprach sogar von Sklaven und nichts anderes ist der Deutsche doch auch: Ein Sklave.

VG Pitti
Pit Bull ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2015, 08:50   #281
männlich Wolf65
 
Dabei seit: 09/2015
Ort: Dresden
Beiträge: 59

Standard Wie intelligent bist Du?

„Intelligenz ist die Fähigkeit, sich dem Wandel anzupassen“ (Stephen Hawking)

>Und diese Fähigkeit fehlt gerade sehr vielen Menschen in Deutschland. Die Welt verändert sich, egal ob wir das wollen oder nicht. Es ist also dumm, sich dem Neuen und Fremden zu verweigern. Das gilt für die Erforschung des Weltraums genauso wie für die Flüchtlingskrise, die eine der größten Herausforderungen unserer Zeit ist.<

Huffington Post http://www.huffingtonpost.de/2015/09...n_8144410.html
Wolf65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2015, 10:22   #282
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.483

Zitat:
Zitat von Wolf65 Beitrag anzeigen
„Intelligenz ist die Fähigkeit, sich dem Wandel anzupassen“ (Stephen Hawking)
Das ist mal wieder so eine Aussage ohne jede Substanz. Sie zieht nicht in Betracht, dass es unterschiedliche Formen von Intelligenz gibt und wie der Wandel genau aussieht, was seine Form, seine Geschwindigkeit und sein Ziel betrifft. Sie sagt nichts darüber aus, ob jeder Wandel positiv oder negativ sein kann oder ambivalent. So nackt und undifferenziert, wie S.H. seine Formel ausspricht, gibt es nur eine Deutung: Friss oder stirb! So einfach geht das aber nicht. Wo der Wandel Konflikte hervorbringt, stellt sich auch Widerstand ein. Wer durch Konflikte einen Nachteil zu erwarten hat, wird sich gegen diese Konflikte stemmen und die Harmonie wieder herzustellen versuchen.

Abgesehen davon haben wir es bei der Flüchtlingsflut nicht mit einem Wandel zu tun, sondern mit einer Invasion, von der wir noch gar nicht wissen, ob sie zu einem progressiven Wandel oder zu einem Rückfall in vorige Jahrhunderte führen wird.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2015, 10:30   #283
männlich Wolf65
 
Dabei seit: 09/2015
Ort: Dresden
Beiträge: 59

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
Das ist mal wieder so eine Aussage ohne jede Substanz. Sie zieht nicht in Betracht, dass es unterschiedliche Formen von Intelligenz gibt und wie der Wandel genau aussieht, was seine Form, seine Geschwindigkeit und sein Ziel betrifft. Sie sagt nichts darüber aus, ob jeder Wandel positiv oder negativ sein kann oder ambivalent. So nackt und undifferenziert, wie S.H. seine Formel ausspricht, gibt es nur eine Deutung: Friss oder stirb! So einfach geht das aber nicht. Wo der Wandel Konflikte hervorbringt, stellt sich auch Widerstand ein. Wer durch Konflikte einen Nachteil zu erwarten hat, wird sich gegen diese Konflikte stemmen und die Harmonie wieder herzustellen versuchen.

Abgesehen davon haben wir es bei der Flüchtlingsflut nicht mit einem Wandel zu tun, sondern mit einer Invasion, von der wir noch gar nicht wissen, ob sie zu einem progressiven Wandel oder zu einem Rückfall in vorige Jahrhunderte führen wird.
Schlimmer als heute kann es kaum werden. "Der II. Weltkrieg forderte 56 Mio Opfer. Das schafft der Imperialismus heute locker in einem Jahr." (Jean Ziegler, ehem. Berichterstatter der UN für das Recht auf Nahrung)
Aber schön, dass Du schlauer als Stephen Hawking bist, Ilka- Maria.
Wolf65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2015, 10:37   #284
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.483

Zitat:
Zitat von Wolf65 Beitrag anzeigen
Aber schön, dass Du schlauer als Stephen Hawking bist, Ilka- Maria.
Für einen leeren Spruch, der auf alles passt wie ein Zeitungshoroskop, reicht es immer. Aber wozu die Mühe? Davon gibt es massenhaft Zitatenbände.

Vielleicht lohnt es sich, über solche Zitate erst einmal nachzudenken, bevor man sie dumpfbackig nachplappert.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2015, 11:30   #285
männlich Wolf65
 
Dabei seit: 09/2015
Ort: Dresden
Beiträge: 59

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
Für einen leeren Spruch, der auf alles passt wie ein Zeitungshoroskop, reicht es immer. Aber wozu die Mühe? Davon gibt es massenhaft Zitatenbände.

Vielleicht lohnt es sich, über solche Zitate erst einmal nachzudenken, bevor man sie dumpfbackig nachplappert.
Deshalb steht unter dem Zitat ein Kommentar, nebst Quellenangabe. Aber solche Werkzeuge scheinen Dir fremd zu sein.
Wolf65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2015, 11:48   #286
männlich Pit Bull
 
Benutzerbild von Pit Bull
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Berlin
Alter: 53
Beiträge: 1.704

Zitat:
Zitat von Wolf65 Beitrag anzeigen
Wie intelligent bist Du?
Ich weiß es nicht, aber dafür gibt es ja eine App.
Zitat:
Zitat von Wolf65 Beitrag anzeigen
„Intelligenz ist die Fähigkeit, sich dem Wandel anzupassen“ (Stephen Hawking)
Es gibt Menschen, die sehen im Begriff der Anpassung Gehorsamkeit und Unterwürfigkeit. Alles nur eine Frage der Intelligenz.

VG Pitti
Pit Bull ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2015, 11:57   #287
männlich Wolf65
 
Dabei seit: 09/2015
Ort: Dresden
Beiträge: 59

Zitat:
Zitat von Pit Bull Beitrag anzeigen
Ich weiß es nicht, aber dafür gibt es ja eine App.

Es gibt Menschen, die sehen im Begriff der Anpassung Gehorsamkeit und Unterwürfigkeit. Alles nur eine Frage der Intelligenz.

VG Pitti
Deshalb steht das Zitat nicht für sich. Lies den Artikel dazu in der "Huffington Post".
Wolf65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2015, 12:23   #288
weiblich DieSilbermöwe
 
Benutzerbild von DieSilbermöwe
 
Dabei seit: 07/2015
Alter: 56
Beiträge: 4.257

@Andere Dimension

Ich habe auch mal in der Gastronomie in der Kueche gearbeitet. Ich kann mir kaum vorstellen, wie dies - mehrere auf einen Schlag entlassen und einige Tage spaeter neue einstellen so in der Hochsaison - funktionieren soll.
DieSilbermöwe ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2015, 12:34   #289
männlich Wolf65
 
Dabei seit: 09/2015
Ort: Dresden
Beiträge: 59

Zitat:
Zitat von DieSilbermöwe Beitrag anzeigen
@Andere Dimension

Ich habe auch mal in der Gastronomie in der Kueche gearbeitet. Ich kann mir kaum vorstellen, wie dies - mehrere auf einen Schlag entlassen und einige Tage spaeter neue einstellen so in der Hochsaison - funktionieren soll.
Tja- manche leben eben in einer "anderen Dimension". So ist auch zu erklären, warum sie sich gegen Natur wehren, die in ständiger Vermischung von Leben mit anderem Leben besteht. Du kennst es ja aus der Gastronomie: Sardinen in ihrer Dose haben keinen Platz für noch mehr Sardinen. Das ist eine Dimension, die in ihrer Enge neidsich auf größere Dimensionen blickt und Angst vor jeder Veränderung hat.
Wolf65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2015, 12:53   #290
männlich Caliban
 
Benutzerbild von Caliban
 
Dabei seit: 02/2007
Ort: Zuhause in jeder guten Bar
Beiträge: 553

Abgesehen davon (nun bin ich ja lange genug Gastronom und habe praktisch jede Art von Gastronomie mitbekommen) dass ich mir kaum vorstellen kann, dass das exakt so gewesen sein soll, dürfte zum jetzigen Zeitpunkt keiner der neuen Flüchtlinge hier eine Arbeitserlaubnis besitzen. Diese Syrer sind also schon länger da. Oder Einwanderer der x-ten Generation, vielleicht schon deutsche Staatsbürger?
Auch kann ich mir kaum vorstellen, dass eine Küchenhilfe, unabhängig von der nationalen Herkunft, mehr bekommt als den Mindestlohn und der ist für alle gleich. Sollte also besagter Wirt flächendeckend Schwarzarbeiter beschäftigen? Das würde doch sehr schnell auffliegen.

Zum Thema Konzernbosse: Ich unterstelle ihnen gewiss nicht, die Wohlfahrt zu sein, aber die Tarifverträge der Automobilindustrie sind nicht eben dazu geeignet "billige Arbeitskräfte" einzusetzen. Man darf bei diesem von amerikanischen Verhältnissen geprägten und unfundierten Vorurteilen auch nicht vergessen, dass Deutschland die stärkste Gewerkschaftskultur dieses Planeten und bei der Gelegenheit auch die zwei weltweit größten Gewerkschaften (zu denen die für die Industrie zuständige IG Metall gehört) beheimatet, die den "Konzernbossen" was pfeifen würden, wenn da auch nur der Eindruck der Beschäftigung von Billigarbeitern entstünde.
Was ich ihnen aber meistenteils unterstelle, ist Ahnung von der Materie und zwar mehr als jeder Pegidödel mitbringt.

[SARKASMUS]Aber diese linksfaschistischen Institutionen "Mindestlohn" und "Gewerkschaften" sind ja auch nur Teufelszeug, das man nicht bräuchte, wenn man die ganzen Schmarotzer im Mittelmeer ersäufte, oder?[/SARKASMUS]

@Wolf65: Genau! Die deutsche Sardine braucht Raum!
Caliban ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2015, 13:07   #291
männlich Wolf65
 
Dabei seit: 09/2015
Ort: Dresden
Beiträge: 59

Zitat:
Zitat von Caliban;378097

[SARKASMUS
Aber diese linksfaschistischen Institutionen "Mindestlohn" und "Gewerkschaften" sind ja auch nur Teufelszeug, das man nicht bräuchte, wenn man die ganzen Schmarotzer im Mittelmeer ersäufte, oder?[/SARKASMUS]

@Wolf65: Genau! Die deutsche Sardine braucht Raum!
Volk ohne Raum? Nee: Raum gibt´s genug. Stichwort "Wohnungsleerstand".
Und: tatsächlich sind es nicht Gewerkschaften, die den Konzernen etwas husten.
Sie sind eher das Taschentuch, in die das Kapital rotzt, wenn es hustet.
Dienen gleichzeitig als Schalldämpfer der Menschenfeindlichkeit.
Wolf65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2015, 13:14   #292
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.352

Damit der "informierte" Deutsche auch mal weiß von wem er da verarscht wird:

http://www.journalismus-handbuch.de/...inks-4078.html
AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2015, 13:18   #293
männlich Fremder
 
Dabei seit: 07/2015
Beiträge: 256

Die Grünen sind Reaktionäre mit ökologischem Anstrich, in der Nähe zum Großkapital und der Atlantikbrücke, aber bestimmt keine echten Linken. Die SPD hat die Agenda 2010 erstellt, wofür die Kanzlerin sich noch nachträglich bei Schröder bedankt hat. Die sind so links wie die CDU christlich ist.
Fremder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2015, 13:26   #294
männlich Ex-Larkin
abgemeldet
 
Dabei seit: 06/2014
Ort: Brandenburg (im hintersten Loch)
Alter: 24
Beiträge: 593

Das Gleiche gilt auch von der SPD - die meiner Ansicht nach seit spätestens 1914 bankrott gemacht hat - und auch die Linke. Diese Salon-Sozialisten stehen nämlich im linken Spektrum unter harscher Kritik dafür, dass sie praktisch "Gesetzeshandel" betreiben. Will sagen: Die Linke macht hier Abstriche - beispielsweise in der militärwirtschaftlichen Politik - um der Koalition an anderer Stelle Bedingungen aufzudrücken.

Die platte Schwarz-Weiß-Malerei hat den Menschen noch nie die "Wahrheit" vor die Augen geführt.

Ich gehe jetzt wieder kiffen und gebe meine linksfaschistischen Kampfparolen aus.
Ex-Larkin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2015, 13:34   #295
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.352

Gerade was die aktuellen Fragen angeht, stehen die Grünen noch weiter links als die Linken selbst. Der Bericht zu meinem oben eingefügten Link sagt alles.
AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2015, 14:37   #296
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.352

http://www.n-tv.de/politik/EU-eroeff...e15991656.html

Da hat der Gutmensch wohl was falsch gemacht
AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2015, 15:25   #297
männlich Caliban
 
Benutzerbild von Caliban
 
Dabei seit: 02/2007
Ort: Zuhause in jeder guten Bar
Beiträge: 553

Die Verstöße sind schlicht der Unterbringungsproblematik geschuldet, die Unterbringung erfolgt in vielen Fällen zu notdürftig, was eben kurzfristig nicht anders zu machen ist.

Im Kern dürfte hier wohl gegen die drei Hauptaufnahmeländer vorgegangen werden, weil sie so viele Flüchtlinge aufnehmen und anderen, weniger willigen Mitgliedsstaaten (deren Beschwerden die Grundlage für die drohende Klage sind) das nicht in den Kram passt. ich halte das für eine Farce, da sich andere Mitgliedsstaaten (vornehmlich die Kläger) ebenso gegen das europäische Asylrecht verstoßen, weil sie weniger Flüchtlinge aufnehmen, als sie müssten.

Wenn man sich mit den Hintergründen von Meldungen beschäftigt, zeichnet sich oft ein anderes Bild.

Im Übrigen halte ich die Aufteilung der Paulskirche (das kannste googeln, ich bin keine Pegidödel-Geschichtsnachhilfe) für längst überholt, seit in den 30ern rechts und links eine gemeinsame Melange gebildet und die übelste Sache der Menschheitsgeschichte geformt haben.
Zudem hat sich die Gesellschaftsstruktur seit damals sehr gewandelt, die Kategorien passen nicht mehr in die heutige Zeit.

Im übrigen denke ich, dass alle, die eine "Lösung vor Ort" einer Flüchtlingsaufnahme vorziehen, gerne dahingehend aktiv werden können. Vorteil für euch: Ihr müsst euch nicht mehr als die passiven Nörgler hinstellen lassen, während die Mehrheit aktiv etwas tut.
Möglichkeiten gibt es viele: Internationale Hilfsorganisationen, Ärzte ohne Grenzen, etc.
Und auch die Rechtsextremisten können sich nützlich machen. Wie wäre es mit bewaffnetem Kampf gegen den IS, wie einige kurdische Gruppierungen das tun? Die nehmen bestimmt freiwillige Helfer auf. Auch ohne Haare auf dem Kopf.
Nichtstun und sich vor der Glotze aufregen, das ist Bildzeitungsmaulheldentum, darauf kann unsere Gesellschaft gern verzichten.

Im Übrigen würde ich gerne mal ein Statement haben:
Wie wäre es mit: Ich finde Nazis scheiße? Wer von Fahnen schreibt, darf auch mal Flagge zeigen...
Caliban ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Die Flüchtlings-Mär

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.