Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Gefühlte Momente und Emotionen

Gefühlte Momente und Emotionen Gedichte über Stimmungen und was euch innerlich bewegt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 01.04.2011, 23:20   #1
männlich Joschka Venrad
 
Dabei seit: 04/2011
Ort: Berlin
Alter: 28
Beiträge: 9

Standard Kunst

Kunst gibt Kraft, Kunst zerstört,
Kunst zerreißt, kommt auf den Punkt.
Kunst will Sinne, Kunst kriegt Sinne
Kunst berührt, nein Kunst umhüllt!

Tatendrang, die Vielfalt ruft,
verzweifelt sein, die Kunst tut gut.

Kunst tut weh, Kunst begeistert,
Gedankengänge eruptieren.
Kunst will das Chaos, Kunst will dich,
zugleich Kontrolle, bekommst sie nicht!
Joschka Venrad ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2011, 23:26   #2
männlich Ex-Schamanski
abgemeldet
 
Dabei seit: 12/2010
Beiträge: 2.884

Hallo Josch, willkommen im Club.

Nur, das Verb "eruptieren" gibt es nicht. Es heißt, wenn schon, erumpieren, vgl. lat. corrumpere -> korrumpieren, analog dann lat. erumpere -> erumpieren.
Ist allerdings derart ungewöhnlich, daß ein "explodieren" vielleicht besser ist.
Ex-Schamanski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2011, 23:33   #3
männlich Joschka Venrad
 
Dabei seit: 04/2011
Ort: Berlin
Alter: 28
Beiträge: 9

Habs von 'Eruption' hergeleitet. Zumindest daran gedacht.
Joschka Venrad ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2011, 23:35   #4
männlich Ex-Schamanski
abgemeldet
 
Dabei seit: 12/2010
Beiträge: 2.884

Ist ja auch damit verwandt. Das Verb zu Eruption allerdings heißt, wie oben gesagt, erumpieren.
Ex-Schamanski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2011, 23:52   #5
männlich Ex-Schamanski
abgemeldet
 
Dabei seit: 12/2010
Beiträge: 2.884

Ich pfeife den Hund zurück. Es scheint tatsächlich beide Formen zu geben.
Ex-Schamanski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2011, 05:17   #6
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.494

Egal, wieder etwas gelernt.

Ebenfalls willkommen. Es gibt in diesem Forum übrigens einen Vorstellungsthread.

Gruß
Ilka-M.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2011, 09:55   #7
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Halli Hallo und Wilkommen!

Jaja, die Kunst, die Kunst.....
Mich interessiert sehr, wo Du sie als Zerstörerin siehst.
Ich habe da so meine Vermutungen...

Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2011, 14:08   #8
männlich Joschka Venrad
 
Dabei seit: 04/2011
Ort: Berlin
Alter: 28
Beiträge: 9

Wo liegt das Zerstörerische...
Ich werd es nicht mal beschreiben können. Wenn ich an Borchert denke, an diese Grausamkeiten, und mir dann versuche diese Lage vorzustellen. Die Zeit, den Ort, die Gesamtsituation.
Es ist nicht so, dass mich das total depressiv macht, aber in diesen Momenten verliere ich Vertrauen in die Menschlichkeit.
Joschka Venrad ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2011, 15:56   #9
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Gewiß,
aber das ist nicht der Kunst (hier die Literatur) zuzuschreiben, sondern dem Thema.
Für mich gibt es ein Besispiel zerstörerischer Kunst:
In der Musik. Es gibt Werke von modernen "Neutönern", die mir Schmerzen bereiten.
In meinen Augen wird versucht, Harmonie zu zerstören.

LG
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2011, 16:15   #10
weiblich marlenja
 
Dabei seit: 11/2010
Beiträge: 3.206

Zitat:
Zitat von Joschka Venrad Beitrag anzeigen
...aber in diesen Momenten verliere ich Vertrauen in die Menschlichkeit.
Auf das Böse schauend werden wir Verlierer.
Schauen wir auf die Liebe sind wir Gewinner.
marlenja ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2011, 17:34   #11
männlich Joschka Venrad
 
Dabei seit: 04/2011
Ort: Berlin
Alter: 28
Beiträge: 9

Zitat:
Zitat von Thing Beitrag anzeigen
Gewiß,
aber das ist nicht der Kunst (hier die Literatur) zuzuschreiben, sondern dem Thema.
Für mich gibt es ein Besispiel zerstörerischer Kunst:
In der Musik. Es gibt Werke von modernen "Neutönern", die mir Schmerzen bereiten.
In meinen Augen wird versucht, Harmonie zu zerstören.

LG
Thing
Plausibel!
Joschka Venrad ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Kunst

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kunst marlenja Zeitgeschehen und Gesellschaft 0 27.11.2010 22:29
Kunst treblok Düstere Welten und Abgründiges 0 11.02.2010 18:16
Kunst Jeremy Gefühlte Momente und Emotionen 8 17.08.2006 18:29
Kunst Lady_Drakhena Gefühlte Momente und Emotionen 2 18.05.2006 12:26


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.