Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Düstere Welten und Abgründiges

Düstere Welten und Abgründiges Gedichte über düstere Welten, dunkle und abgründige Gedanken.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 23.11.2019, 18:20   #1
männlich MiauKuh
 
Benutzerbild von MiauKuh
 
Dabei seit: 08/2017
Beiträge: 1.941

Standard Der Gast zur vierten Stunde, nachts

Die erste Nacht im Altenheim:
Ich schlief, mich wälzend, war allein.
Da schlich, so etwa gegen vier,
zum ersten Mal der Mahr zu mir.

Er griff mit seinen kalten Händen,
den langen Fingern, langen fremden,
in meinen Leib! Ich wehrte mich
und schrie und biss – es half mir nicht.

Er drang nur immer tiefer, schlich
sich gegen fünf aus meinem Zimmer.
Nun fürchte ich mich jede Nacht,
weil er es immer wieder macht.

Er kommt zu mir im Dunkeln, lacht,
nimmt immer einen andern Finger,
riecht nie so, wie er vormals roch
und manche Nächte denk ich: Doch,

du bist es! Ich erkenne dich!
So einfach ist es aber nicht.
Er kommt allein, er kommt zu zweit.
Wie oft ist er gekommen, seit

der ersten Nacht im Altenheim?
Und keiner glaubt mir! Keiner! Nein …
Sie sagen: „Hey, beruhig dich, psssst …
du weißt doch, wie dein Köpfchen ist.

Was du erzählst, das ist nicht wahr.“
Und doch kommt jede Nacht der Mahr
um vier zu mir ins dunkle Zimmer.
Die Hölle ist das, immer.
MiauKuh ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2019, 00:04   #2
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.716

sensationellllllllll Werner. das sind die texte von dir mich völlig aufmachen. tief sinsiter genialistisch und erschreckend war...denn: Es gibt den Mahr.

Ich spür den Trottel manche Nacht,
wenn er sich nebst mir wichtig macht.
Er kitzelt mich im Rektum frech,
das ist allein Bett zu sein das Pech.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2019, 15:38   #3
männlich MiauKuh
 
Benutzerbild von MiauKuh
 
Dabei seit: 08/2017
Beiträge: 1.941

Hey Ralfchen,

ich hatte vergessen hier zu antworten. Verzeih. Sowas wird es geben, da bin ich mir sicher.

Liebe Grüße
MiauKuh ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Der Gast zur vierten Stunde, nachts

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gast Schwark Gefühlte Momente und Emotionen 2 03.04.2014 20:29
Der Gast Brutha Geschichten, Märchen und Legenden 6 26.10.2012 17:51
Zu Gast Blau-Licht Philosophisches und Nachdenkliches 1 30.05.2010 13:02
Im vierten Stock ist Flasche leer. Sateb Deis Rhi Geschichten, Märchen und Legenden 16 27.12.2006 20:11
Irgendwo im Vierten Pépe Geschichten, Märchen und Legenden 10 05.12.2006 12:11


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.