Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Philosophisches und Nachdenkliches

Philosophisches und Nachdenkliches Philosophische Gedichte und solche, die zum Nachdenken anregen sollen.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 16.11.2019, 20:53   #1
männlich milchmirzucker
 
Benutzerbild von milchmirzucker
 
Dabei seit: 08/2019
Alter: 24
Beiträge: 136

Standard den scheiß holunderbusch

den scheiß holunderbusch
vor meinem fenster
säbel ich ab dann werden
sichtbar die scheiß hügel dahinter
und die scheiß felder dahinter und
die scheiß wälder dahinter und
die scheiß menschen dahinter
werden sichtbar und alles dahinter
wird sichtbar das keiner
absäbeln kann das keiner
je wird absäbeln können
und das ich lieb habe
deswegen.
milchmirzucker ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2019, 22:22   #2
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.614

servus -

endlich wieder mal ein text der mich gefangen genommen hat. du weißt wie selten das passiert. klare sprache, klarer ungeschönter welten-blick.

vlg
r
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2019, 23:18   #3
männlich milchmirzucker
 
Benutzerbild von milchmirzucker
 
Dabei seit: 08/2019
Alter: 24
Beiträge: 136

Thx Ralfchen. Das freut mich

L.G
Patrick
milchmirzucker ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2019, 10:21   #4
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.265

Lieber milchmirzucker,
den Scheissholunderbusch abzusaebeln, was hast Du Dir dabei gedacht?
So etwas wagten sich selbst die alten Germanen nicht. Vielleicht beschaeftigst Du Dich mal mit der mythischen Bedeutung dieses Gewaechses.
Liebe Gruesse,
Heinz
Heinz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2019, 15:24   #5
männlich milchmirzucker
 
Benutzerbild von milchmirzucker
 
Dabei seit: 08/2019
Alter: 24
Beiträge: 136

Autsch...einfach nur autsch...
milchmirzucker ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2019, 18:27   #6
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.265

Autsch - ist das eine Selbstkritik?
Ich halte es mit Goethe, der mal formulierte: "Bedenke wohl die erste Zeile!"
Du schreibst mir, das ganze Ding habe mit dem Holunderbusch nichts zu tun.
Weshalb dann der Holunder in der ersten Zeile (im ersten Vers)?
Manche Begriffe sind schwergewichtig und verleiten den Kundigen zu genauerem Hinsehen. Wahllos und einfach in ein Gedicht hinein geschmissen, zeugen sie von Unbedachtsamkeit.
Autsch!
Heinz
Heinz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2019, 18:31   #7
männlich Eisenvorhang
 
Dabei seit: 04/2017
Beiträge: 1.714

Was genau ist an der mythischen Bedeutung vom Holunder schwergewichtig?
Du meinst wegen Frau Holle?
Eisenvorhang ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2019, 18:42   #8
männlich milchmirzucker
 
Benutzerbild von milchmirzucker
 
Dabei seit: 08/2019
Alter: 24
Beiträge: 136

Nein Heinz...man kann auch an dem Inhalt eines Gedichtes vorbeireden. Und genau das tust du gewaltig. Was sagt der Text denn eigentlich? Hast du ne Idee, oder willst du nur deinen, dir heiligen, Holunderbusch vor Missbrauch retten?

Ach so...Nachtrag: denk mal drüber nach, warum da nicht der Stechapfelbaum steht.

Aber wenn du dich daran aufhägst, lies doch einfach: " das scheiß gestrüpp" und dann sag was konstruktives zu dem Text.
milchmirzucker ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2019, 00:35   #9
männlich Eisenvorhang
 
Dabei seit: 04/2017
Beiträge: 1.714

Zitat:
Zitat von milchmirzucker Beitrag anzeigen
Nein Heinz...man kann auch an dem Inhalt eines Gedichtes vorbeireden. Und genau das tust du gewaltig. Was sagt der Text denn eigentlich? Hast du ne Idee, oder willst du nur deinen, dir heiligen, Holunderbusch vor Missbrauch retten?

Ach so...Nachtrag: denk mal drüber nach, warum da nicht der Stechapfelbaum steht.

Aber wenn du dich daran aufhägst, lies doch einfach: " das scheiß gestrüpp" und dann sag was konstruktives zu dem Text.
Man muss halt auch aufpassen, in dem Forum sind halt diverse Generationen unterwegs.
Eisenvorhang ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2019, 00:49   #10
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.614

Zitat:
Zitat von Eisenvorhang Beitrag anzeigen
Man muss halt auch aufpassen, in dem Forum sind halt diverse Generationen unterwegs.

nun darin sehe ich nicht das problem. Heinz ist nicht nur ein alter persönlich gut bekannter freund, er kritisiert aus einer dedanken-welt, die anderen schon mal fremd erscheinen kann. ich finde den text genial weil er das aussagt was sich mir erschliesst. und holunder hat im österr. dialekt acuh die bedeutung von absolut blöder scheiße...so habe ich es verstanden:

red keinen holunder
das ist holundert

das bedeutet shit und schwachsinn des redenden.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2019, 12:09   #11
männlich Eisenvorhang
 
Dabei seit: 04/2017
Beiträge: 1.714

Hallo Ralfchen,

vielen Dank für Aufklärung!

Was den Holunder betrifft: Ich finde das nicht fremdartig. Im schlimmsten Falle eher interessant.
Ob die Mythologie des Holunder im Zuge des Gedichtes von MMZ zwingend Berücksichtigung finden muss, halte ich für höchst fragwürdig.

Ich denke eher, dass es dem Ziel der Profilierung diente.

Denn nen scheiß Holunder hatte ich auch bei mir im Garten stehen, den ich entgegengesetzt allen Respekts gegenüber Frau Holle niedermähte, weil er mir die Sicht auf einen dahinterliegenden wunderschönen Kirschbaum versperrte.
Eisenvorhang ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2019, 13:28   #12
weiblich AlteLyrikerin
 
Benutzerbild von AlteLyrikerin
 
Dabei seit: 11/2018
Ort: Burglengenfeld
Alter: 68
Beiträge: 1.236

Durch die Anhäufung des Wortes "scheiß" gefällt es mir einfach nicht. Ist diese massive Wiederholung wirklich ein Stilmittel, das etwas Besonderes trägt? Daran zweifelt AlteLyrikerin.

P.S. wirkt auf mich eher wie das penetrante Aussprechen eines verbotenen Wortes durch ein trotziges LyrI.
AlteLyrikerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2019, 13:43   #13
männlich Pjotr
 
Dabei seit: 09/2019
Beiträge: 299

Zitat:
Zitat von AlteLyrikerin Beitrag anzeigen
Durch die Anhäufung des Wortes "scheiß" gefällt es mir einfach nicht.
Ich frage aus wissenschaftlichem Interesse: Ist es tatsächlich die wörtliche "Scheiß"-Anhäufung, die Dir nicht gefällt, oder ist es die hiermit ausgedrückte Gefühlslage, die Dir nicht gefällt?

Wenn Du die Gefühlslage an sich für ausdruckswert hälst, nur den obigen Stil jedoch nicht, wie würdest Du das ausdrücken, ohne dabei die obige Intensität zu reduzieren?

Ehrliche Frage.


Ahoy

P.
Pjotr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2019, 14:51   #14
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.614

Zitat:
Zitat von Pjotr Beitrag anzeigen
I

Wenn Du die Gefühlslage an sich für ausdruckswert hälst, nur den obigen Stil jedoch nicht, wie würdest Du das ausdrücken, ohne dabei die obige Intensität zu reduzieren?
hallo ihr lieben -

ich verstehe AL in ihrer ablehnung, muss mich aber dir anschliessen, weil man das wort scheiße nicht stigmatisieren sollte und es absent oder weniger zahlreich dem text die intensität stehlen würde.

vlg
r
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2019, 15:35   #15
männlich Pjotr
 
Dabei seit: 09/2019
Beiträge: 299

Hallo liebes Ralfchen,

meine Frage war nicht rhetorisch gemeint, war also keine Meinungsäußerung. Ich werde meine Meinung erst bilden, wenn AL eine Alternative vorschlägt. Vielleicht wird die ja besser sein. Ich bin offen ...


P.
Pjotr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2019, 15:40   #16
männlich klaatu
 
Benutzerbild von klaatu
 
Dabei seit: 12/2015
Beiträge: 2.329

Mir gefällt der Text so wie er ist. Die scheinbar zwanghafte Wiederholung des Wortes "scheiß" macht doch erst den Reiz aus und transportiert genau das richtige Gefühlt. Finde ich.

LG
k
klaatu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2019, 16:36   #17
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.614

Zitat:
Zitat von klaatu Beitrag anzeigen
Die scheinbar zwanghafte Wiederholung des Wortes "scheiß" macht doch erst den Reiz aus und transportiert genau das richtige Gefühlt. Finde ich.
ganz genau!

vlg
r
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2019, 16:47   #18
männlich Pjotr
 
Dabei seit: 09/2019
Beiträge: 299

Mir fällt gerade folgendes auf: Egal durch welche Pflanze der Holunderbusch ersetzt würde, der Säbel würde immer etwas treffen, das für den einen oder anderen wertvoll ist. Beim Säbeln kann man es nicht allen recht machen. Soll man also erst gar nicht über den Holunderbusch streiten, sondern vielmehr über den Säbel? Genau da knüpft das Ende des Gedichts an: Da sind dann Sachen, die sind unsäbelbar.
Pjotr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2019, 16:40   #19
männlich kuse
 
Benutzerbild von kuse
 
Dabei seit: 11/2005
Ort: Berlin
Alter: 32
Beiträge: 492

Man begehrt immer das, was man nicht haben kann.

Komischer text, im Sinne der Komik, nicht seltsam. Ich verstehe aber die Überlegungen zum Holunderbusch, auch wenn ich sie nicht hatte: Der Holunderbusch gibt dem Text den Titel, beim Rest bleibst du ja sehr allgemein (Wälder, Felder, Menschen).
kuse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2019, 17:17   #20
männlich milchmirzucker
 
Benutzerbild von milchmirzucker
 
Dabei seit: 08/2019
Alter: 24
Beiträge: 136

Die Diskussion hätte man sich eigentlich sparen können, hätte man den Fokus auf die letzten beiden Zeilen gelegt. Wer an der Wirklichkeit im Allgemeinen leidet und den Willen besitzt sie zu ändern, kann keine kleine Erlösung darin finden, sich dem Unabdingbaren hinzugeben. Wer viel will, viel, das zu erreichen unmöglich scheint, wird unter Umständen seine Liebe in die Notwendigkeit, gerade der Dinge werfen, an denen er leidet. Ohne das Wort "scheiß" könnte der Kontrast zu den letzten beiden Zeilen nicht hergestellt werden.
milchmirzucker ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für den scheiß holunderbusch

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Scheiß auf Schmetterlinge! Kiryy Liebe, Romantik und Leidenschaft 2 18.09.2015 23:36
Wat 'n Scheiß Ex-Letreo71 Sprüche und Kurzgedanken 29 27.08.2015 21:26
Scheiss auf Vpeace Humorvolles und Verborgenes 5 17.12.2013 12:31
Scheiß Situation lalelu Sonstiges Gedichte und Experimentelles 6 07.02.2006 22:20


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.