Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Düstere Welten und Abgründiges

Düstere Welten und Abgründiges Gedichte über düstere Welten, dunkle und abgründige Gedanken.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 04.11.2019, 05:31   #1
weiblich Silver
 
Benutzerbild von Silver
 
Dabei seit: 08/2014
Beiträge: 611

Standard Nach mir die Sintflut

Die Erde wird erbeben

die Erde wird erzittern

ihr werdet es erleben

es wird euch tief erschüttern



Der Donner wird erschallen

es grollt der Widerhall

der höchste Ton von allen

durchströmt das Jammertal



Die Blitze fahrn hernieder

es brennt das weite Land

die Feuer züngeln wieder

das Paradies entflammt



Der Mensch sucht die Erlösung

schwimmt raus auf´s weite Meer

verliert sich in der Strömung

flieht ohne Wiederkehr



Die Erde steht in Flammen

dem Meer entspringt die Flut

der Mensch wurde gegangen

das Feuer löscht sein Blut
Silver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2019, 13:52   #2
männlich Ex-Wortklauber
abgemeldet
 
Dabei seit: 08/2019
Beiträge: 73

Hallo Silver

Apokalypse is going on ... hast recht, es ist 5 nach zwölf! Der Mensch wird ernten, was er gesät hat.

Flüssiger Text, hab ich gern gelesen.

LG Wortklauber
Ex-Wortklauber ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2019, 17:51   #3
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Alter: 73
Beiträge: 14.876

hallo S -

bitte was für ein paradies? viele denker und philosophen wie etwa ARTUR KOESTLER u.a. findens es doch toll wenn die subjugatöre also die beherrscher des planeten endlich eliminiert sein werden. wir veranstalten das ende tatsächlich im sinne der apokalypse oder des w.m.s.w. armageddons.

vlg
r
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2019, 18:12   #4
männlich Ex-Wortklauber
abgemeldet
 
Dabei seit: 08/2019
Beiträge: 73

Paradies für wen? Dann herrschen vielleicht die Insekten auf diesem Planeten und der Mensch schaut para diesem dem Treiben der Muhkuhli zu... auch eine Möglichkeit!

LG Wk
Ex-Wortklauber ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2019, 04:29   #5
weiblich Silver
 
Benutzerbild von Silver
 
Dabei seit: 08/2014
Beiträge: 611

Standard Danke für den Kommi

Vielen Dank für den Kommi, Wortklauber. Es grüßt Silver.
Silver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2019, 22:00   #6
weiblich Silver
 
Benutzerbild von Silver
 
Dabei seit: 08/2014
Beiträge: 611

Standard Hallo Ralf,

Die Erde empfinde ich durchaus als Paradies. Sie ist wunderschön und voll von Zauber und Farben. Manche Menschen erkennen das nicht oder es ist ihnen egal. Sie richten sie zu Grunde aus Habgier. Das finde ich traurig und es macht mich wütend. Ich danke für die Rückmeldung zum Gedicht.

Es grüßt Silver
Silver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2019, 23:23   #7
männlich Orakel
 
Benutzerbild von Orakel
 
Dabei seit: 10/2012
Ort: Nah am Wurmlöch
Alter: 61
Beiträge: 1.517

Jaaaaa
die*Nach mir die Sinflut* Generation
muss abgelöst werden
Orakel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2019, 07:03   #8
weiblich Silver
 
Benutzerbild von Silver
 
Dabei seit: 08/2014
Beiträge: 611

Standard So sehe ich das auch

Danke Orakel, lösen wir diese Generation ab!

LG
Silver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2019, 13:36   #9
männlich Liam
 
Dabei seit: 12/2019
Alter: 27
Beiträge: 7

Yeah
Toller Text Ich mag die Art wie du schreibst
Liam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2019, 14:31   #10
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 24.108

Zitat:
Zitat von Liam Beitrag anzeigen
Yeah
Toller Text
Findest du? Da ist sie wieder, die "german angst", von der sich die Deutschen leicht beeindrucken lassen. Weltuntergangsprophezeiungen hat es in der Menschheitsgeschichte jedoch immer gegeben, in den letzten Jahrzehnten haben sie allerdings enorm zugenommen - komisch, oder? Blöderweise hat aber noch niemand die apokalyptischen Reiter am Horizont auftauchen sehen, an dem noch immer, dienstpflichtbrav, die Sonne auf- und untergeht. Die weiß halt nichts von fünf Minuten vor zwölf. Noch blöder, dass die Menschheit bei Problemen immer eine Lösung gefunden hat, sonst säßen wir noch heute in den Höhlen der Steinzeit.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2019, 14:52   #11
weiblich Silver
 
Benutzerbild von Silver
 
Dabei seit: 08/2014
Beiträge: 611

Standard Liebe Ilka-Maria und verehrter Liam und Eisenvorhang

was haben meine Texte nur an sich, dass sie dermaßen in der Luft zerrissen werden. Warum soll der Eine sie nicht mögen, weil er etwas für sich heraus nimmt. Aus den Zeilen spricht meine Enttäuschung und Wut über die Menschen, die die Erde ausbeuten. Es gibt so viele gute Menschen und die Zeit wird es zeigen. Das Gedicht soll aufrütteln. Nichts Neues, aber ich bin doch guter Dinge, dass es mir hin und wieder gelungen ist.

Dankend Silver
Silver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2019, 16:24   #12
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 24.108

Zitat:
Zitat von Silver Beitrag anzeigen
was haben meine Texte nur an sich, dass sie dermaßen in der Luft zerrissen werden.
Das ist einfach erklärt: Angstmacherei ist in meinen Augen verwerflich, und Apokalypsen heraufzubeschwören, um "aufzurütteln", halte ich für unmoralisch und verantwortungslos. Du stellst dich mit diesem Gedicht in die menschenverachtende Tradition jener Kirchenvertreter, die auf derartigen Szenarien ihre Macht aufbauten und Zweifler an ihrer Autorität auf den Scheiterhaufen stellen ließen.

Wir leben im 21. Jahrhundert und sind diese Teufel im Kirchengewand samt der von ihnen mit apokalyptischen Bildern beauftragten Künstler zum Glück losgeworden. Eine Restauration dieser Machtverhältnisse und Angstmacherpolitik brauchen wir nicht mehr, sondern Leute, die nach Lösungen für unsere heutigen Probleme suchen. Die Erde wird sowieso nicht kaputtgehen, allenfalls macht sich die Menschheit kaputt, und wenn das passieren sollte, hat sie es nicht anders verdient. Ich sehe die Zukunft jedoch positiv, denn insgesamt gehen Gewalt, Hunger und tödliche Krankheiten seit Jahrhunderten zurück.

"Aufzurütteln" hatte bereits Greta mit ihrem vor Frechheit strotzenden Vorwurf "How dare you" versucht und zu recht dafür einen Dämpfer bekommen. Die Menschen, die sie damit ansprach, haben nämlich bereits die Probleme ihrer Zeit gelöst und keineswegs die Welt absichtlich zuschanden gemacht. Jetzt sind die nachfolgenden Generationen dran, ihre Vorstellungen umzusetzen. Einfach wird das nicht, denn am Konsumverhalten der Menschen hat sich bislang nichts verändert, die Verkaufszahlen bei SUVs schießen weiterhin in die Höhe, und an ein Tempolimit auf deutschen Straßen ist nicht zu denken. Realpolitik, um die Welt besser zu machen, braucht keine Mahnungen und Sprüche, sondern das Bohren dicker Bretter ist angesagt.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2019, 18:01   #13
weiblich Silver
 
Benutzerbild von Silver
 
Dabei seit: 08/2014
Beiträge: 611

Standard nochmals danke

Aber es ist ein Gedicht, keine Beschwörung oder ein Aufruf zu irgend etwas.
LG Silver
Silver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2019, 22:50   #14
männlich Orakel
 
Benutzerbild von Orakel
 
Dabei seit: 10/2012
Ort: Nah am Wurmlöch
Alter: 61
Beiträge: 1.517

Beste silver
mir gefällt es weiter
Ilka vergleicht hier Wissenschaft
mit mittelalterlichem Kirchendenken

Halbschwesterliche Grüsse
O.
Orakel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2019, 22:55   #15
weiblich Silver
 
Benutzerbild von Silver
 
Dabei seit: 08/2014
Beiträge: 611

Standard Orakel

hab vielen Dank für die Grüße.

Schönen Abend zu Dir
Silver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2019, 22:55   #16
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 24.108

Zitat:
Zitat von Orakel Beitrag anzeigen
Ilka vergleicht hier Wissenschaft
mit mittelalterlichem Kirchendenken
Dann erkläre doch mal, was an dem Gedicht wissenschaftliche Aussagen trägt. Weltuntergangsprophezeiungen wurden noch nie wissenschaftlich untermauert, und dieses Gedicht leistet das genausowenig. Es ist reine Stimmungsmache.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2019, 22:56   #17
weiblich Silver
 
Benutzerbild von Silver
 
Dabei seit: 08/2014
Beiträge: 611

Standard Stimmungsmache?

So ist halt meine Stimmung und die vieler anderer auch.

Dankend Silver
Silver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2019, 23:05   #18
männlich Orakel
 
Benutzerbild von Orakel
 
Dabei seit: 10/2012
Ort: Nah am Wurmlöch
Alter: 61
Beiträge: 1.517

Ja silver
Emotion ist doch keine Stimmungsmache
Obwohl
anscheinend doch???????
ist auch gut so
Orakel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2019, 23:14   #19
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 24.108

Zitat:
Zitat von Silver Beitrag anzeigen
So ist halt meine Stimmung und die vieler anderer auch.
Ist mir durchaus klar. Sehr bedauerlich. Der Mensch scheint offenbar empfänglich für die Propaganda zu sein, sich nicht länger als ein Geschöpf dieser Erde zu sehen, sondern als ihr ärgster Feind. Wenn man Menschen in Schach halten will, nimmt man ihnen die Hoffnung - ein simpler, schon oft angewandter Mechanismus.

Vor vielen Jahren wurden in meiner Familie Witze darüber gerissen, dass man uns irgendwann die Luft zum Atmen besteuern werde. Inzwischen ist das kein Witz mehr. Und wie reagieren die Menschen? Sie schreien "Hurrah" und finden es ganz toll, dass natürliche Gase zu Gift deklariert werden und nur noch diejenigen diese Gase in die Luft blasen dürfen, die sich dafür Ablasszertifikate kaufen. Herr Tetzel lässt grüßen.

Da lobe ich mir den unaufgeregten, sachlichen Vortrag von Professor Sinn. Er ist zwar kein guter Rhetoriker, aber dafür kann er Zusammenhänge herstellen und die Finger in die wahren Wunden legen:
https://www.youtube.com/watch?v=DKc7vwt-5Ho
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2019, 23:18   #20
männlich Orakel
 
Benutzerbild von Orakel
 
Dabei seit: 10/2012
Ort: Nah am Wurmlöch
Alter: 61
Beiträge: 1.517

Eigentlich steuern wir auf die nächste Eiszeit zu
trotzdem wird es immer wärmer
weil wir alles verheizen
Orakel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2019, 23:31   #21
weiblich Silver
 
Benutzerbild von Silver
 
Dabei seit: 08/2014
Beiträge: 611

Standard Konstruktiv und engagiert

Vielen vielen Dank für Eure konstruktive und engagierte Kritik.
Wer den Klimawandel nicht sieht oder sehen will, wird ihn spüren.

LG und unter der Rubrik "Kurzgedanken" wird meine Luft wieder dünn, das spüre ich bereits.

Silver

Geändert von Silver (28.12.2019 um 23:32 Uhr) Grund: Änderung
Silver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2019, 23:38   #22
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 24.108

Zitat:
Zitat von Orakel Beitrag anzeigen
Eigentlich steuern wir auf die nächste Eiszeit zu
trotzdem wird es immer wärmer
Nach Meinung vieler Wissenschaftler befinden wir uns am Ende einer Warmzeit. Angebllich hat sich die Erde in den letzten zwölf Jahren auch nicht weiter erwärmt.

Die momentane Hysterie stammt aus aktuellen Beobachtungen, z.B. von abbrechenden Eisschelfen und zurückgehenden Gletschern. Beobachtungen sind aber keine Wissenschaft. Das weiß man seit der Renaissance, als die Erklärung der Natur rein aus der aristotelischen Beobachtungstheorie ad acta gelegt wurde.

Die widerstreitenden Ergebnisse der "Wissenschaftler" ergeben sich daraus, in wessen Diensten sie stehen: Staat oder Wirtschaft. Unabhängig sind nur wenige. Die Forschung der Abhängigen braucht also Geld. Die Erhaltung des Lehrstuhls oder der Beraterfunktion ebenfalls. Also muss man unterscheiden zwischen Wissenschaft, die zu neuen Erkenntnissen führt, und Wissenschaft, die gewünschte Ergebnisse der Geldgeber bedient.

Der Durchschnittsmensch befindet sich demnach in einem Dilemma, denn er müsste selbst forschen, um die Wahrheit zu ergründen - kann er aber aus naheliegenden Gründen nicht. Also wählt er in seiner Verzweiflung die Grünen, denn die meinen es wohl am besten. Nur ist die Politik der Grünen leider nur auf Ideologie statt auf Realpolitik ausgerichtet.

Wir leben also in einer Zeit, in der sich neue Religionen und Ideologien - was eigentlich dasselbe ist - ieider leicht etablieren lassen. Mal sehen, wie lange es noch dauert, bis man wieder nach einem Messias schreit, der den Karren aus dem Dreck zieht. Vor 87 Jahren nannte man ihn Führer. Die verheerenden Folgen sind bekannt.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2019, 23:46   #23
weiblich Silver
 
Benutzerbild von Silver
 
Dabei seit: 08/2014
Beiträge: 611

Standard Liebe Ilka-Maria

hier nun auf den Führer zu kommen, das finde ich haarsträubend und weise das weit von mir.
Warum willst Du die Wahrheit nicht sehen, ich gebe für die Menschheit und die Erde die Hoffnung nicht auf, schon der Kinder wegen.

LG Silver

Geändert von Silver (28.12.2019 um 23:47 Uhr) Grund: Änderung
Silver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2019, 23:53   #24
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 24.108

Zitat:
Zitat von Eisenvorhang Beitrag anzeigen
Sagt das mal den Naturwissenschaften...
Beobachtung ist die Grundlage in der Physik und alle Wissenschaften die sich wie ein Appendix an ihr anfügen.
Das ist ein Irrtum und war die Lehre des Aristoteles. Damit hatte Galilei aufgeräumt, indem er das Experiment einführte und somit die empirische Beweisführung zur Grundlage der Wissenschaft machte. Nur was sich durch Experimente wiederholen ließ und das gleiche Ergebnis hatte, war wissenschaftlich bewiesen. Zumindest solange, bis andere Experimente dieses Ergebnis widerlegten.

Andere Beispiele sind Kepler und Kopernikus. Alles, was sie am Sternenhimmel "beobachteten", legten sie schriftlich nieder, hielten ihre Aufzeichnungen und Theorien aber wohlweislich zurück, weil sie weder die instrumentalen noch die mathematischen Mittel hatten, sie wissenschaftlich zu belegen. Nicht ohne Grund gilt das 16. Jahrhundert als das Zeitalter der beginnenden Wissenschaft. Naturbeobachtung gibt es dagegen, seit die Menschheit besteht.

"Naturwissenschaft" ist etwas anderes als "Naturbeobachtung". Vor allem soll dieser Begriff abgrenzen von "Geisteswissenschaft". Aber das ist ein anderes Thema.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2019, 23:57   #25
männlich Orakel
 
Benutzerbild von Orakel
 
Dabei seit: 10/2012
Ort: Nah am Wurmlöch
Alter: 61
Beiträge: 1.517

Es gibt noch viele die glauben die Erde wäre ein Scheibe
und die Sonne drehe sich um sie
Die sind nicht zu überzeugen
festgefahren in ihrem Irrglauben
Fridays for Future
von Satanisten gesteuert
Weil F der sechste Buchstabe
also 3xmal F
gleich 666

Mal aufwachen
Orakel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2019, 23:58   #26
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 24.108

Zitat:
Zitat von Silver Beitrag anzeigen
hier nun auf den Führer zu kommen, das finde ich haarsträubend und weise das weit von mir.
Hat mit dir auch gar nichts zu tun. Aber dass es in der westlchen Welt bereits einen ziemlich harten Rechtsruck gibt, wird dir wohl kaum entgangen sein. Da sollte doch mal die Frage gestellt werden, warum das so ist.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2019, 00:09   #27
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 24.108

Zitat:
Zitat von Eisenvorhang Beitrag anzeigen
Einstein als Eidetiker musste nicht mal beobachten, die Beobachtung lebte in seinem Geiste.
Einstein hatte bis zuletzt selbst an seinen Theorien gezweifelt, weil er wusste, dass es Theorien waren. Und bis heute gibt es Wissenschaftler, die sich daran abarbeiten, seine Theorien zu widerlegen. Aber das ist nicht das Thema.

Gegen Beobachtungen sage ich nichts. Die Erkenntnisse, die man daraus zieht, sind aber ohne wiederholte Experimente nicht beweisbar. Sonst könnte ja jeder Beobachter seine Beobachtungen individuell auslegen und als wahr verteidigen. Zum Beispiel die Beobachtung, die zunächst zu der Vermutung führte, alle Gegenstände, egal wessen Gewichts, fallen gleich schnell. Das kann man beobachten und daraus eine Theorie formulieren, aber wo ist der Beweis?

Also muss man wiederholen und messen. Kurz gesagt: den mathematischen Beweis erbringen.

Ohne mathematischen Beweis glauben die Fußballfreunde tatsächlich so einen Blödsinn wie: "Der Ball wird auf nassem Rasen immer schneller." Beobachtung - aber leider falsch, denn optische Täuschung. Der Ball wird nur weniger stark gebremst.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2019, 00:33   #28
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 24.108

Zitat:
Zitat von Eisenvorhang Beitrag anzeigen
Naja, schön am Thema vorbei. Sorry.
Finde ich nicht. Silver hat ein Szenario beschrieben, das diese Diskussion geradezu herausgefordert hat. Dafür sei ihr Dank.

Jetzt können wir getrost Blitz und Donner entgegensehen, denn ein schlauer Kopf hatte einmal den Blitzableiter erfunden, und vom Donner ist noch nie jemand taub geworden.

Die Gewitter, die ich in meiner Jugend erlebte, gibt es sowieso nicht mehr. Da stank die Luft noch stundenlang später nach Schwefel. Es scheint, als versinke die Erde in Tiefschlaf.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2019, 01:00   #29
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 24.108

Zitat:
Zitat von Eisenvorhang Beitrag anzeigen
Drei Tornados in den Niederlanden dieses Jahr! In Deutschland gibts auch mehr davon. Zwei Bäume hats mir dieses Jahr in meinem Garten umgelegt!
Eisenvorhang, in Deutschland gibt es seit Jahr und Tag ca. 14 Wirbelstürme pro Jahr, die so stinkgewöhnlich auftreten, dass sie in den Nachrichten nicht erwähnt werden. Es gibt z.B. ein zufällig aufgenommendes Video von so einem Tornado während eines Fußballspiels, in dem der Sand dermaßen aufwirbelte, dass weder Spieler noch Tor erkennbar waren. Die Berichte von Leuten, die in Deutschland von Blitztornados überrascht wurden, sind dokumentiert. Stürme, die Bäume umlegen, hat es in Deutschland auch schon immer gegeben, nicht selten im Wintermonat Januar. Es dürfte wohl 25 Jahre her sein, dass mein Vater auf seinem Weg zur Arbeit deswegen mit seinem Auto nach Hause zurückkehrte - im Januar!

Uns war einmal ein Nymphensittich entflogen - im Februar zur besten Faschingszeit und bei milder Temperatur. Der Vogel überlebte mangels Frost, und nach drei Tagen fingen wir ihn wieder ein. Das war in den 70er Jahren.

In den Jahrzehnten danach gab es Wintereinbrüche mit hohem Schnee, der den gesamten Verkehr lahmlegte. Autofahrer kamen nicht aus den Parkhäusern, Straßenbahnen kapitulierten vor zugeschneiten Gleisen, auf dem Frankfurter Bahnhof herrschte Chaos, und wer vor zwölf Uhr Nachts sein Bett erreicht hatte, war glücklich dran gewesen. Das war Ende der 80er oder Anfang der 90er Jahre.

Von der Geschichte, als mein Sohn in das Eis eines Sees vor den Augen unfähiger Kindergärtnerinnen einbrach, will ich erst gar nicht reden. Zufällig waren jugendliche Eishockeyspieler da, die ihn rausfischten.

Alles schon dagewesen. Und die nächste Eiszeit kommt bestimmt.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Nach mir die Sintflut

Stichworte
erde, mensch, sintflut

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Die Sintflut Ex-Dabschi Fantasy, Magie und Religion 18 02.05.2015 23:39
Sintflut gummibaum Sprüche und Kurzgedanken 3 08.04.2014 18:24
dogmatische sintflut Andreas Gritsch Philosophisches und Nachdenkliches 0 27.07.2013 00:57
Nach... nimmilonely Gefühlte Momente und Emotionen 7 12.07.2012 09:53


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.