Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Sonstiges Gedichte und Experimentelles

Sonstiges Gedichte und Experimentelles Diverse Gedichte mit unklarem Thema sowie Experimentelles.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 28.08.2019, 14:27   #1
männlich milchmirzucker
 
Benutzerbild von milchmirzucker
 
Dabei seit: 08/2019
Alter: 24
Beiträge: 136

Standard Theater

meine faust ist ein wutklumpen
die unförmige posse eines gedankens
derweil sie blutend sich reibt am bund meiner tasche
spiele ich schelmentheather
vor den narren der künste
und seis auch ein halbes
das behaglich dem fleische sich und rührend dem gesäße
wie polster zu abend
milchmirzucker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2019, 00:30   #2
männlich hp.haspinger
 
Dabei seit: 08/2019
Beiträge: 77

... hingibt?

Lange musste ich über diesen Text grübeln.
... berührend!
hp.haspinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2019, 13:50   #3
männlich milchmirzucker
 
Benutzerbild von milchmirzucker
 
Dabei seit: 08/2019
Alter: 24
Beiträge: 136

Berührend? Echt? Das hätte ich bei dem Text hier eher weniger erwartet. Aber cool, dass es so ist.

Danke für die Rückmeldund und
L.G
Patrick
milchmirzucker ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Theater

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Theater Ex-Letreo71 Lebensalltag, Natur und Universum 4 07.03.2018 18:24
Theater Ilka-Maria Düstere Welten und Abgründiges 5 14.05.2016 11:40
Theater, Theater ... Ilka-Maria Liebe, Romantik und Leidenschaft 14 01.10.2014 11:18
Theater Phönix-GEZ-frei Sprüche und Kurzgedanken 0 17.06.2014 16:12
Theater AndereDimension Sprüche und Kurzgedanken 0 26.06.2013 09:42


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.