Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Gefühlte Momente und Emotionen

Gefühlte Momente und Emotionen Gedichte über Stimmungen und was euch innerlich bewegt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 18.10.2019, 17:34   #1
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.217

Standard Drosophilas zartes Leben

Drosophilas dünne Beinchen
strampeln wild im roten See,
jung zu sterben tut recht weh,
selbst im medaillierten Weinchen.

Viel zu weit gereckt den Rüssel
und getupft am süßen Nass,
bis zum Sturz, gemein und krass,
in die gläsern-schlanke Schüssel!

Drosophila kämpft vergebens,
nicht zu greifen ist die Wand,
unerreichbar hoch der Rand:
Sie ertrinkt im Rausch des Lebens.

18.10.2019
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2019, 00:12   #2
weiblich frankaaimy
 
Dabei seit: 07/2019
Ort: Leipzig
Beiträge: 132

Hallo Ilka -

eine nette Metapher für das Leben. Ein weiterer Blick offenbart aber auch mehr.
Nämlich einen Absturz - das Gedicht ist sehr vielschichtig.

Wenn man Sprache genau verstehen will... Den Reim mit krass finde ich toll!
Krass stammt ursprünglich aber von grässlich ab und genaugenommen würde es so geschrieben werden: "grass".

Jedenfalls nach den neuen Regeln der Rechtschreibung. Krass ist trotzdem sehr richtig und keinesfalls inkorrekt.
Ich mag eine moderne und adaptierte Sprache, vor allem wenn sie einen romantischen Touch besitzt.

Ich spüre meine Sehnsuchtswehn und ich
finds krass, wie sehr du mir noch fehlst -
Bei Instagram schau ich gelegentlich,
und stell mir vor, was du erzählst.


Das Gedicht ist einfach und schlicht in einem vierhebigen Trochäus gehalten. Zeile eins und vier der jeweiligen Strophen, enden mit einer weiblichen Kadenz in einem Blockreim.

Die Metrik unterstützt den durch die Zeilen dringenden Appell auf sublime Weise, der in der letzten Zeile mit

"Sie ertrinkt im Rausch des Lebens."

endet.
frankaaimy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2019, 17:13   #3
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.298

servus Ilka -

ich finde den text einfach köstlich und habe herzlich gelacht.

vlg
r
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2019, 08:56   #4
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.217

Danke euch beiden fürs Lesen und Kommentieren.


Zitat:
Zitat von frankaaimy Beitrag anzeigen
Wenn man Sprache genau verstehen will... Den Reim mit krass finde ich toll!
Krass stammt ursprünglich aber von grässlich ab und genaugenommen würde es so geschrieben werden: "grass".
Die Schreibweise mit "g" war im 18. Jh. gebräuchlich, konnte sich aber nicht halten. Es handelte sich nicht um eine Abstammung von "grässlich", sondern um eine Vermengung mit "krass", das auf das lateinische Wort "crassus" (grob, derb) zurückgeht.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2019, 12:08   #5
weiblich DieSilbermöwe
 
Benutzerbild von DieSilbermöwe
 
Dabei seit: 07/2015
Alter: 56
Beiträge: 4.183

Zitat:
.Sie ertrinkt im Rausch des Lebens.
Wäre sie mal nicht so gierig gewesen....

Köstliche Idee, ein Gedicht über das Ertrinken einer Stubenfliege im - auch noch medaillierten - Wein zu schreiben.
Ich nehme das Gedicht durchaus wörtlich, nicht als Metapher.

LG DieSilbermöwe
DieSilbermöwe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2019, 12:16   #6
weiblich frankaaimy
 
Dabei seit: 07/2019
Ort: Leipzig
Beiträge: 132

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
Danke euch beiden fürs Lesen und Kommentieren.




Die Schreibweise mit "g" war im 18. Jh. gebräuchlich, konnte sich aber nicht halten. Es handelte sich nicht um eine Abstammung von "grässlich", sondern um eine Vermengung mit "krass", das auf das lateinische Wort "crassus" (grob, derb) zurückgeht.
Das ist so nicht ganz richtig, da irrt sich Wiktionary etwas ... :-)

Wichtig ist es trotzdem nicht, weil das Wort jeder in unserer Gesellschaft versteht, auch wenn sich die Wenigsten darüber im Klaren sind, was es eigentlich bedeutet.

Von krass mal abgesehen:
Extrem schwierig ist das Deutsche, wenn es um die Bedeutung des einzelnen Wortes geht, wenn man unsere harte und kantige Sprache wörtlich nimmt.
Wenn es darum ginge, würden wohl gut 95 Prozent der Muttersprachler bei einem Test durchfallen.

Im Kontrast zu dem steht die junge Sprache, die von den Medien und der Jugend geprägt wird. Denn diese Sprache ist sehr emotional, mitnichten präzise und trotzdem scheint sie jeder zu verstehen. :-)
Das macht das Deutsch irgendwie charmant und so bleibt auch das moderne Gefühl von Sprache irgendwie romantisch!

Ein Kaffeegefühl in der Romantik!

- A.
frankaaimy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2019, 12:53   #7
männlich MiauKuh
 
Benutzerbild von MiauKuh
 
Dabei seit: 08/2017
Beiträge: 1.811

Hey,

bis auf die verkehrte Betonung des Wortes "Drosophila" ein bedauerlicher Sachverhalt für das Fliegelchen.
MiauKuh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2019, 13:46   #8
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.217

Zitat:
Zitat von frankaaimy Beitrag anzeigen
Das ist so nicht ganz richtig, da irrt sich Wiktionary etwas ... :-)
Keine Ahnung, denn von Wiktionary habe ich die Erklärung nicht, sondern aus meinem 1.600 Seiten umfassenden etymologischen Wörterbuch (dtv, 1995/1997).
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Drosophilas zartes Leben

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Dein Leben, mein Leben – unser Leben? oktopussi Gefühlte Momente und Emotionen 0 14.01.2019 22:29
Das Leben kommt, das Leben geht Twiddyfix Liebe, Romantik und Leidenschaft 6 07.12.2018 16:19
Zartes gummibaum Liebe, Romantik und Leidenschaft 3 30.05.2013 19:35
Das Leben ist sich selbst, Leben Phönix-GEZ-frei Philosophisches und Nachdenkliches 0 03.08.2012 11:30
Das Leben hier und das Leben dort Spin Geschichten, Märchen und Legenden 2 14.12.2007 16:34


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.