Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Geschichten und sonstiges Textwerk > Geschichten, Märchen und Legenden

Geschichten, Märchen und Legenden Geschichten aller Art, Märchen, Legenden, Dramen, Krimis, usw.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 10.06.2018, 11:53   #1
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 36
Beiträge: 3.815


Standard Erdbeeren

Die Sonne schien und ich pflückte Erdbeeren, als ich im Umriss der brütenden Schweißperlen einen Schatten auf der Sonne sah. Ich wusste es war an der Zeit mein Schwert aus dem Keller zu holen. Die Vorsehung hatte es so bestimmt.
Ich kroch zwischen den Brennesseln zum Kellerfenster. Meine Uroma verprügelte grad den Fernseher mit ihrem Stock, als ich den Hebel löste um durch die schmale Öffnung hinabzugleiten.
Über die Jahre hatte ich mir meine Rüstung aus alten Industriecomputern gebaut, denn ich wusste eines Tages würden sie kommen. Alle lachten mich aus, als ich 10 Reisebusse zusammenschweißte und von außen flieste um nach und nach eine Raumstation daraus zu bauen. Der Engel sagte mir die genauen Maße, es war der Sohn von Baal Hamon, dem Gott des neuen Anarchistengebiets, seine Anwesenheit machte einen Tunnel zwischen die Demonen und Stimmen in meinem Kopf, sie schriehen als würden sie in einen Abgrund geworfen.
Der endgültige Krieg ist nahe, sie kommen um zu ernten. Die Früchte sind reif. Ich hoffe das Wurmloch öffnet rechtzeitig die Tore. Ich muss die Crew benachrichtigen.
Das Funkgerät knarrzt und knirscht...."Enki elil aduga!" Mittelwellenpfeifen und kurzes aufheulen einer Nachrichtensprecherin. "Enki elil aduga!" rufe ich entschlossener: "Joahr?" meldet sich der erste. "Es ist soweit! Der Schatten ist da."
"Oh Fuck, ich sag den anderen bescheid." die 3 Computerfachmänner hatten beschlossen in diesem Fall ihre Traumfrauen zu entführen um sie in der Station dazu zu überzeugen mit ihnen zu leben. Es fehlten nur noch die Mechaniker und der Genetiker, er hat in seinem Koffer einen Genpool sämmtlicher Lebewesen gesammelt und er wird verfolgt von der Gestapo, manchmal hätte er es fast nicht geschafft. Wie er erzählt.

Den Mechaniker erwische ich auf dem Markt beim Freigang. Der Genetiker versteckte sich im Eingang der Kirche. Ich schilderte ihnen die Lage und alle standen fast pünktlich 18 Uhr vor der Kapsel. Die Computerfachmänner hatten sicherheitshalber einpaar mehr Frauen entführt die sie in den Quarantäneraum legten. Der Genetiker packte seinen Koffer in den Kühlraum und der Mechaniker kontrollierte zum 100.sten male die Sitz und Gurtvorrichtung. Wir haben alle unsere Rüstungen angelegt und halten die heiligen Schwerter fest in der Hand. Bald würde es losgehen.
dr.Frankenstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2018, 12:00   #2
männlich San Fabiano
 
Dabei seit: 01/2018
Ort: in jeder Tiefkühltruhe erhältlich
Beiträge: 199


Ha ha geil
San Fabiano ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2018, 00:01   #3
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 36
Beiträge: 3.815


Jo, die Reise beguntert.
dr.Frankenstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2018, 18:26   #4
männlich Schippe
 
Benutzerbild von Schippe
 
Dabei seit: 09/2013
Ort: Da wo meine Füsse stehen
Beiträge: 160


Standard Moin

Hab ich die Fortsetzung übersehen,war belustigend gut.

MfG
Schippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2018, 09:32   #5
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 36
Beiträge: 3.815


Ne Fortsetzung würde ja alles kaputt machn, danke
dr.Frankenstein ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Erdbeeren

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Es waren Erdbeeren Ex Yuki Humorvolles und Verborgenes 0 27.12.2016 16:22
Erdbeeren Tintenfleck Sonstiges und Experimentelles 0 10.08.2008 16:22
Die Nacht der Erdbeeren kata Liebe, Romantik und Leidenschaft 2 29.01.2006 22:40


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.