Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Philosophisches und Nachdenkliches

Philosophisches und Nachdenkliches Philosophische Gedichte und solche, die zum Nachdenken anregen sollen.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 21.10.2019, 14:04   #1
männlich MiauKuh
 
Benutzerbild von MiauKuh
 
Dabei seit: 08/2017
Beiträge: 1.934

Standard Selbstverkauf

Wüsste ich mich nicht zu kaufen,
täglich, immer wieder neu,
müsste ich wohl mich verkaufen,
wäre dafür viel zu scheu,
spielte rum mit meinen Händen,
hätte nichts mehr in der Hand,
fühlte Leere an den Enden
und verlöre den Verstand.
MiauKuh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2019, 15:52   #2
männlich Wolfmozart
 
Benutzerbild von Wolfmozart
 
Dabei seit: 04/2012
Alter: 55
Beiträge: 1.254

Ausgezeichneter Text, MiauKuh.

Guter zugrundeliegender Gedanke, sehr originell umgesetzt.

Lieben Gruß wolfmozart
Wolfmozart ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2019, 20:29   #3
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.691

SERVUS -

ich kann dazu keine flache kritik wie wolfi abgeben, denn, von der tiefe der philo-aussage mal abgewandt: verkaufst du dich ergo dessen, dass du dich täglich neu kaufen musst, denn täglich????

vlg
r
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2019, 11:43   #4
männlich MiauKuh
 
Benutzerbild von MiauKuh
 
Dabei seit: 08/2017
Beiträge: 1.934

Hallo ihr zwei,

also .. niemand muss sich täglich verkaufen, nur weil er sich täglich kauft.

Ich dachte es mir so, dass man ist wie man ist und also sich nimmt (kauft), wie man ist.

Macht man das nicht, dann ist man nicht, wie man ist und muss sich also verkaufen als jemand anders.

Wer verkauft sich schon gerne jeden Tag? Ich jedenfalls nicht, wäre viel zu schüchtern dafür (scheu).

Außerdem hat man doch kein echtes "ich" mehr, wenn man sich täglich anders gibt, als man ist und hält nichts mehr in den Händen ...

So in etwa war mal der Gedankengang.

Liebe Grüße
MiauKuh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2019, 12:14   #5
männlich Eisenvorhang
 
Dabei seit: 04/2017
Beiträge: 1.737

Wenn man sich nimmt, wie man ist (Akzeptanz und Selbstbewusstsein) muss man sich doch nichts "neues" dazu kaufen, oder? In dem Sinne sich selbst kaufen.

Als Beispiel:

Für sich nehmen, wie man ist:

Ich hab nen Wanst! Geht klar!
Ich hab lichte Haare! Kein thema!
Ich bin klug! Yo!

Sich etwas dazu kaufen:

Ich wünschte, ich hätte weniger Bauch! Leider ja.
Ich wünschte, ich könnte besser Mathe.


usw.
Eisenvorhang ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2019, 12:57   #6
weiblich DieSilbermöwe
 
Benutzerbild von DieSilbermöwe
 
Dabei seit: 07/2015
Alter: 56
Beiträge: 4.253

Lieber MiauKuh,

mir gefällt das Gedicht so, wie es ist. Ich schließe mich wolfmozart an: originell und gut umgesetzt.

LG DieSilbermöwe
DieSilbermöwe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2019, 14:17   #7
männlich MiauKuh
 
Benutzerbild von MiauKuh
 
Dabei seit: 08/2017
Beiträge: 1.934

Ooh ich meinte das eher als eine Art Redewendung, ich kauf mich selber, ich nehme mich, wie ich bin.

Offenbar besteht noch ein gewisses Potential für Verbesserung ... nunja:-)

Danke dir, DieSilbermöwe :-)

und dir auch für die kritische Beäugung, Eisenvorhang.
MiauKuh ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Selbstverkauf

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.