Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Philosophisches und Nachdenkliches

Philosophisches und Nachdenkliches Philosophische Gedichte und solche, die zum Nachdenken anregen sollen.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 27.06.2018, 23:31   #1
männlich Sir.ThinkALot
 
Dabei seit: 06/2018
Ort: Deutschland
Alter: 22
Beiträge: 1

Standard LateNight Gedanken

Der Mond scheint hell heute Nacht
Hab heute schon 1000 Stunden an dich gedacht
War das alles nur ein Traum
Nur eine Illusion
Nur in meinem Kopf
Wollte ich es zu sehr
Um zu bemerken, dass es nicht echt ist
Die Glut der Zigarette erlischt
Die letzte Wärme der Nacht
Alles schläft, doch ich finde keine Ruh
Den die Musik der Nacht hält mich wach
Das erste mal allein
Das letzte mal allein
Ich will fühlen, doch ich reibe regungslos
Bewegungsunfähig, gefangen
Viel zu viele Stunden, ist es zu spät?
Wach auf
Wach auf
Die Nacht war zu lang
Die Nacht war zu schön
Es ist Zeit für den Aufbruch, denn der Weg ist lang
Und das Leben wartet nicht auf dich
Sir.ThinkALot ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für LateNight Gedanken

Stichworte
gedanken, nacht, traum

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
"Kurze" Gedanken zu meinen Gedanken PriceOfFreedom Sprüche und Kurzgedanken 12 14.07.2014 23:50
Gute Gedanken, böse Gedanken Schwark Gefühlte Momente und Emotionen 1 08.03.2014 11:34
Gedanken ueber Gedanken Agstc Philosophisches und Nachdenkliches 5 28.08.2009 11:41
Gedanken (...b e yarna Gefühlte Momente und Emotionen 1 24.04.2009 14:17
Gedanken in mir... Its-Just-Me Gefühlte Momente und Emotionen 1 08.03.2008 04:56


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.