Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Lebensalltag, Natur und Universum

Lebensalltag, Natur und Universum Gedichte über den Lebensalltag, Universum, Pflanzen, Tiere und Jahreszeiten.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 02.10.2016, 23:39   #1
männlich spleshart
 
Dabei seit: 04/2016
Beiträge: 12

Standard Mondesschein

Im Mondesschein
da steht ein Mann
sein Blick geht in die Ferne. Ein Blitz erhellt die dunkle Nacht
am Himmel leuchten Sterne.

Langsam fallend
des Regens kalte Tropfen,
durchdringen Nacht und Mann. Doch in Gedanken bleibt er nur,
wonach er sich entsann.

Weit weit von hier
in einer Fernen Welt
steht er starr wie Eis.
Friede und Glück, das findet er hier,
er lächelt weil er´s weiß.
spleshart ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2016, 01:33   #2
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.238

Hallo splesart,
Dein Gedicht verführt mich zu einem mittellangen Kommentar, aber ich werde der Verlockung erst morgen nachgeben. Jetzt bin ich nämlich müde und verkriech mich gleich ins Bett. Vorweg: Ich kommentiere nur Gedichte, bei denen es sich lohnt oder mit solchen, die ich manchmal in die Mülltonne werfen möchte. Deis gehört zur ersten Kategorie.
Gute Nacht!
Heinz
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2016, 16:42   #3
männlich spleshart
 
Dabei seit: 04/2016
Beiträge: 12

Zitat:
Zitat von Heinz Beitrag anzeigen
Hallo splesart,
Dein Gedicht verführt mich zu einem mittellangen Kommentar, aber ich werde der Verlockung erst morgen nachgeben. Jetzt bin ich nämlich müde und verkriech mich gleich ins Bett. Vorweg: Ich kommentiere nur Gedichte, bei denen es sich lohnt oder mit solchen, die ich manchmal in die Mülltonne werfen möchte. Deis gehört zur ersten Kategorie.
Gute Nacht!
Heinz


Danke schonmal im Voraus Heinz,
Ich freue mich über jede Art von Resonanz und Kritik und weiß natürlich auch, dass ich ein absoluter Grünschnabel bei dem Thema Gedichte bin. Es ist immer schön zu hören das sie auch Anderen gefallen, da ich sie jedoch vornehmlich für mich selber schreibe, kann ich auch gut damit leben wenn Jemand sie für schlecht hält.
spleshart ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Mondesschein

Stichworte
einsamkeit, nacht, traum

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.