Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Düstere Welten und Abgründiges

Düstere Welten und Abgründiges Gedichte über düstere Welten, dunkle und abgründige Gedanken.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 11.07.2015, 09:17   #1
weiblich BABSvomKUTSCHI
gesperrt
 
Dabei seit: 03/2011
Beiträge: 3.076

Standard Irgendwann

Irgendwann

Mit dem neuen Wagen und hintendran
Dem ebenfalls neuen Caravan
Sind Krauses an Spaniens Küste gefahren
Die Oma dabei von neunzig Jahren.
Nach vier Wochen Urlaub in Casa Malor
Bereitete man sich auf die Rückreise vor
Hat noch einen Imbiss zu sich genommen
Kurz drauf wird der Oma Blick verschwommen
Sie kann nur noch röcheln, Das Schinkenbrot
Kippt seitlich vom Hocker und ist leider tot.
Klar, haben Krauses ein paar Tränen vergossen
Aber dann wurde von beiden einhellig beschlossen
Mit den hiesigen Behörden gibt’s bestimmt Scherereien
Wir bringen die Oma im Wohnwagen heim.
Hinter Sevilla die erste Pause
In einer typisch spanischen Klause
Und als man wieder ins Freie tritt
Da hat doch irgend so ein frecher Bandit
Herr Krause seinen Augen kaum traut
Den Wohnwagen mitsamt der Oma geklaut.
Der Wohnwagen wurde bis heut nicht gefunden
Wahrscheinlich bleibt er für immer verschwunden.
Das ist vor nunmehr zwei Jahren passiert
Und noch immer wird Oma´s Rente kassiert.

*****
Die Diebe grinsten unverhohlen
Grad nen Caravan gestohlen
Den von Krauses, die zum Essen
In ner Bodega dort gesessen
Ein Hinterhof in Barramande
War das Ziel der Gaunerbande
Dort öffnet man den Caravan
Steigt ein und schaut verblüfft sich an
Denn auf der Rückbank liegt versteckt
Ne Oma, sauber zugedeckt
Und die fängt plötzlich an zu kreischen
Das kommt vor, bei Scheintot-Leichen
Die Gauner packt das blanke Grauen
Sie hab´n auf Oma eingehauen
Bis die nun endlich wirklich tot
Die Leiche packt man in ein Boot
Fährt raus aufs Meer, versenkt sie dort
Nun ist die Oma wirklich fort
Der Caravan wird neu lackiert
Auf einem Campingplatz placiert
Wo man den Wagen mieten kann
Vielleicht von Krauses, irgendwann

*****
An Spaniens Küste herrschte Nacht
Die Wellen säuselten gar sacht
Doch plötzlich kriecht etwas an Land
Ziemlich verbeult, im Nachtgewand
Es ist die Oma, die vor Stunden
Man allerseits als tot empfunden
Die ist beseelt von blutger Rache
Ja, Omma, vorwärts, lass es krache!
Erreicht den Hof in Barramande
Verbrennt die ganze miese Bande
Mit fünf Kanistern voll Benzin
Und grinste hämisch, wie es schien
Verlässt den Ort der Feuersbrunst
Auf Deutsch: Sie macht sich aus dem Dunst
Ihr Ziel ist nun der Campingplatz
Den übernimmt sie, ratzefatz
Als Chefin dort, da wartet sie
Auf Krauses, irgendwann komm´n die !!
BABSvomKUTSCHI ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Irgendwann

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Irgendwann Ex-MeineEigeneWelt Gefühlte Momente und Emotionen 2 09.03.2015 23:21
Irgendwann Gylon Sprüche und Kurzgedanken 4 07.02.2015 15:46
Irgendwann anna amalia Humorvolles und Verborgenes 0 19.12.2014 01:14
Irgendwann nimmilonely Gefühlte Momente und Emotionen 3 24.07.2014 23:10
Irgendwann Lilly Gefühlte Momente und Emotionen 5 01.05.2005 20:17


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.