Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Zeitgeschehen und Gesellschaft

Zeitgeschehen und Gesellschaft Gedichte über aktuelle Ereignisse und über die Menschen dieser Welt.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 22.11.2019, 00:25   #1
Folcher
gesperrt
 
Dabei seit: 11/2019
Ort: Augsburg
Alter: 37
Beiträge: 78

Standard Starre



Es ist doch hier ein weites, reiches Land,
und doch, und doch, steckt tief darin,
Zynismus, dieser tote Sinn,
dass JEDER gut ist, und so gut empfand,

dass JEDER reich ist, und so stressgebrannt,
und dekadent, und hassend in
all seiner "Menschlichkeit" Gewinn,
dass NICHTS die Welt noch rettet, die gebannt

aufs Ende starrt, mit kaltem Herz, und starrt,
und toten Sinnes, ach so herrlich liebt,
und toten Geists, das "Beste" gibt,

das "Beste", das die "Besten" gerne narrt,
und zynisch, totenstarr verharrt,
und hassen, sterben WILL, und giert, und stirbt, und starrt.


Folcher ist offline  
Alt 22.11.2019, 00:27   #2
männlich Eisenvorhang
 
Dabei seit: 04/2017
Beiträge: 1.749

Was ist ein toter Sinn? Meinst du damit Unsinn? Also Sinn, der gestorben ist.
Kann Sinn sterben? Gute Frage.
Ich denke schon, dass Sinn absterben kann. Wobei sterben das falsche Wort ist.
Eisenvorhang ist gerade online  
Alt 22.11.2019, 00:37   #3
Folcher
gesperrt
 
Dabei seit: 11/2019
Ort: Augsburg
Alter: 37
Beiträge: 78

Wow, zwei Minuten nach Einstellen schon eine Antwort!

Naja, erstens ist das mE schon ein gängiger poetischer Ausdruck, und zweitens kann das literally, wortwörtlich, so sein, wenn man zb blind ist. Dann besitzt der Mensch zwar theoretisch Augen also diesen Sinn, aber dieser Sinn ist ihm getötet ergo tot. Zynischer betrachtet, halte ich viele Menschen für die, denen Sinne theoretisch gegeben sind, die sie aber sträflich brachliegen lassen, ein sträflichst und mittlerweile offensichtlich tölpelhaft ungenutzter Sinn ist mE gleichbedeutend mit tot.

Gerade heute sprach ich mit einem Typen am Telefon, der sich für umweltbewusst und gut hielt. Sagte mir dann, er habe 4 Fernseher, kriege seinen sechsten PC für zentrale Schaltung, habe eine 200 qm Wohnung samt Freundin und Hund, bei 4400 kwh Verbrauch per Annum, finde es nicht gut dass man Hunde schlägt, aber Menschen schon, und nachdem sein Hund gestorben sei, könne die Welt sowieso zum Teufel gehen er hasse Alle und ihm sei das scheissegal letztlich.

Er hege aber die Hoffnung, dass sich die Dekadenz die ich ihm vorwarf und der allgemeine Todessehnsuchts-Zynismus noch "zum Guten wende" und dieser rechtspopulistische Spuk natürlicherweise zu Ende ginge, woraufhin ich ihm sagte, dass nach meiner Erfahrung hier GAR NICHTS natürlicherweise zum Besseren gedeihe wenn keine positive Kraft das auch tatsächlich LEISTET. Kaputt gehts immer, und Zynismus, Dekadenz und ein versteckter Todeswunsch und somit kognitive rechtspopulistische Verrottung gehen nicht von alleine weg - Krebs ja auch nicht, und Dummheit auch nicht, und Verrohung auch nicht.

Das Alles meinte ich mit dem Gedicht und mit dem toten Sinn etcpp.
Folcher ist offline  
Alt 22.11.2019, 02:09   #4
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.698

hallo F -

für mich ein sinnleerer quargel, der nur unrichtiges vermurkst um daraus fake-news oder alt-realities zu machen.

vlg
r
Ralfchen ist offline  
Alt 22.11.2019, 02:15   #5
männlich Eisenvorhang
 
Dabei seit: 04/2017
Beiträge: 1.749

@Folcher

Nuja, was soll ich jetzt dazu sagen?
Mag der Typ vielleicht Grünkohl?

Für Umweltbelange am besten die Greta fragen.
Am Ende brauchste dann auch keine Regretas zu haben.


Vlg

EV
Eisenvorhang ist gerade online  
Alt 22.11.2019, 02:43   #6
Folcher
gesperrt
 
Dabei seit: 11/2019
Ort: Augsburg
Alter: 37
Beiträge: 78

Ach die arme arme Greta!

Aber siehe da, genau das meinte ich mit Zynismus. Wenn man vor Gericht zb sagt: Der Typ ist doch IRRE! Dann sagt der dämliche Anwalt der Gegenseite: Sind Sie Psychologe um so etwas zu postulieren? Wenn man Umweltfragen hat, am Besten ein Kind fragen, weil die dreissig Trilliarden Schmexperten grade auf den Bäumen sitzen und versuchen beim Nasebohren nicht runter zu kippen.

Man muss aber kein Psychologe sein um simple Offensichtlichkeiten festzustellen. Dasselbe gilt für die arme arme Greta. JEDER weiss das, nur Idioten verweigern sich dem. Dass das zynische Phlegma der Menschheit den Tod verdient, wissentlich in diesen Tod zu torkeln, ist ebenfalls eine Tatsache. In Einem irrte die arme arme Greta bei ihrem "how DARE you" Monolog.

Sie sagte, sie müsste jetzt eigentlich in der Schule sein und für ihr Leben lernen, anstatt dessen muss sie jetzt zu toten Erwachsenen reden die völlig morallos und gebeugten Hauptes zum Henker gehen. Aber warum? Schule ist dasselbe Übel desselben toten Systems, Kindern das tot sitzen beizubringen. Warum sollte sie nicht frei sein und kämpfen??? Das meinte ich mit Zynismus, und siehe da, auch DU bist nicht frei davon.

Alle sind sie die besten Menschen, mit einem insgeheimen Todeswunsch und hassenden Zynismus, verkommen tief innen, starren sie nur aufs Verderben, so rettet man die Welt nicht, und so muss man sie auch nicht retten.
Folcher ist offline  
Alt 22.11.2019, 02:49   #7
männlich Eisenvorhang
 
Dabei seit: 04/2017
Beiträge: 1.749

Kennst du ein Kind, das sich in der Schule tot gesessen hat?
Die Neurotransmitter überleben ja bei der Mehrheit.

Und natürlich bin ich nicht frei von Zynismus.
Boris Becker kann von mir aus Putin heiraten!

Mir alles wurst
Eisenvorhang ist gerade online  
Alt 22.11.2019, 14:24   #8
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.483

Zitat:
Zitat von Folcher Beitrag anzeigen
In Einem irrte die arme arme Greta bei ihrem "how DARE you" Monolog.
Nur in einem?

Das war Show, völlig aufgesetzt und obendrein schlecht gespielt, obwohl sich ihr Vater (Schauspieler) und Ihre Mutter (Operndiva) mit ihr alle Mühe gegeben haben müssen. Opa ist übrigens auch Schauspieler, aber Autisten haben es mit der Mimik bekanntlich schwer. Gretas Schwester sieht genauso aus wie sie, fast wie ein Zwilling, hat auch das Aspeger-Syndrom und tummelt sich als Sängerin im Rampenlicht. Wie man sieht, hat die ganze Familie beste Kontakte zum Showgeschäft.

Wie kommt dieses Gör überhaupt zu der Frechheit, der gesamten Menschheit vorzuwerfen, man "habe ihr die Kindheit gestohlen"? Sie sollte mal nach Afrika schauen, wo Kinder sich mit dem giftigen Dreck der Wohlstandsgesellschaften beschäftigen müssen, um ein bisschen Geld verdienen zu können. Mit 10 Jahren sind sie selbst bis zur Halskrause vergiftet, mit 20 Jahren krank und mit 30 Jahren tot. Das sind die Menschen, denen die Kindheit gestohlen wird.

Wie sagte jüngst Richard David Precht sehr richtig: Wenn die Menschen in schwierigen Zeiten leben, lehnen sie sich an Ideologien.
Ilka-Maria ist offline  
Alt 22.11.2019, 14:31   #9
männlich BladeRuner
 
Dabei seit: 09/2018
Ort: Berlin
Beiträge: 393

Standard Ja Ilka-Maria

Diese Greta ist ein billiges Schauspiel und wirkt völlig aufgesetzt. Auch diese gespielte Empörung ist peinlich. Greta selbst wirkt in ihrem Auftreten arrogant und unverschämt.
Da hast du mir aus dem Herzen gesprochen.
BladeRuner ist offline  
Alt 22.11.2019, 16:24   #10
männlich Pjotr
 
Dabei seit: 09/2019
Beiträge: 299

Egal ob inszeniert oder nicht, Greta Thunbergs politische Aktionen halte ich für enorm hilfreich angesichts der vielen reaktionären Schönredner, die nicht verstehen können oder wollen, dass der Klimawandel höchstwahrscheinlich menschenverursacht ist.

Frech ist eher, diese kluge junge Frau als "Gör" zu bezeichnen. Solche Herablassungen und Ausweichmanöver offenbaren auch den Mangel an technischen Argumenten seitens jener Schönredner. Ganz grotesk wird es, wenn die argumentfreien Schönredner ihrer Gegenseite "Ideologie" vorwerfen.

Den guten Precht hierbei instrumental zu zitieren, würde ich den Schönrednern nicht empfehlen. Auch er hält Thunberg für unterstützenswert. Und was er mit jenem Zitat meint, adressiert er genau an diese Schönredner, und nicht anders herum.
Pjotr ist offline  
Alt 22.11.2019, 16:27   #11
Folcher
gesperrt
 
Dabei seit: 11/2019
Ort: Augsburg
Alter: 37
Beiträge: 78

Ich darf jetzt wohl in diesem Forum nicht eine meiner Lieblings-Philosophien zitieren.

Nein, Greta Thunberg ist okay. mE ist das eigentliche Armutszeugnis, dass eine völlig dekadente, kaputte, lethargische Menschheit auf die Predigt eines Kindes angewiesen ist, um womöglich etwas wachgerüttelt zu werden. Die CDU würde immer noch gewählt wie verrückt ohne jede politische Änderung, ohne Rezo. Dank Rezo wird jetzt vermehrt grün gewählt und Söder & Co ändern jetzt etwas ihren Kurs. Dank Greta sind Millionen von Menschen wenigstens mal ein paar Sekunden aufgewacht.

Ihr irgendein "Schauspiel" vorzuwerfen, das könnte euch so passen! Sie war/ist die EINZIGE, die da was RICHTIGES tut, und jetzt mäkelt ihr an den Fältchen in ihrem Röckchen herum??? Da würde ich mich an eurer Stelle zu Tode schämen.

Aber so machen es Hühnerkrieger IMMER. Sie monieren beim Drachentöter schlechten Stil, während sie selbst damit beschäftigt sind vor Hühnchen zu flüchten. Ohne Rezo und Greta würde diese Menschheit immer noch mit Volldampf in den Weltuntergang fressen und CDU wählen mit 70 % und AfD mit 30 %. Und das sind Beides noch idealistische Jugendliche - weil der Rest so verrottet und kaputt gefressen ist, dass von denen eh nix mehr kommt.

Ach ja! Das wollte ich noch sagen. Selbst wenn Greta Thunberg "nur" eine stilisierte Ikone des Widerstands gegen das Weltsterben ist - die Jungfrau von Orleans war dasselbe! Die Franzosen waren besetzt, und eine Hoffnung nach einer "Retterin" machte sich breit. Es ist historisch nachgewiesen, dass diese Jungfrau von Orleans nicht vom Himmel gefallen ist, sondern tatsächlich von Adeligen darauf vorbereitet wurde mit Sprach-Unterricht, Taktik-Unterricht, Reit-Unterricht, Kampf-Unterricht etcpp. Auch sie wurde als Ikone einer Bewegung vorgesetzt, als messianische Ikone aufgebaut - das Resultat war aber befriedigend genug nehme ich an, denn Frankreich wurde befreit.

Bislang haben wir armen Knechte nur Gallions-Figuren mit einer weltzerstörerischen Lobby im Kreuz - warum nicht mal eine mit Idealen im Kreuz???


@Pjotr hier drüber

Danke!


@Eisenvorhang hier drunter

Jep. Leider bin ich genauso. Wenn ich mal wieder ein paar Orgien/Exzesse feiere, höre ich erst damit auf wenn meine Energie beim Teufel ist. Sobald ich wieder genügend Energie habe > boujah! Ich verprasse mich selbst in endloser Genussucht, und fange SOFORT damit an wenn genügend Energie/Heilung verfügbar ist, und höre erst damit auf, wenn Alles wieder futsch ist.

Das Dumme diesmal wird sein, dass sobald dieses Treibhaus einen gewissen Punkt erreicht haben wird, dass sobald die ersten gravierenden Symptome auftreten werden, die Menschheit zwar "umkehrt", dass es dann aber unaufhaltsam wurde. Einfach mal auf Youtube den Rezo Beitrag gucken! Aber ja. Leider hast du Recht. Greta war ein Tropfen auf den heissen Stein, der einen minimalen Ruck durch die Gesellschaft gehen liess, immerhin, das ist ja schon unfassbare Leistung - aber gereicht hats bei Weitem nicht.

Dennoch! Besser Idealismus als Zynismus.

Geändert von Folcher (22.11.2019 um 20:21 Uhr)
Folcher ist offline  
Alt 22.11.2019, 16:33   #12
männlich Eisenvorhang
 
Dabei seit: 04/2017
Beiträge: 1.749

Die Menschheit wird doch von so einer nicht wachgerüttelt.
Auch nicht von 11000 Wissenschaftlern, die den Klimanotstand ausrufen.

Erst wenn in zwei Tagen die Luft zum atmen fehlt und die ersten zitternd am Boden krepieren, stellt man die Verschmutzung am Straßenrand ab.
Eisenvorhang ist gerade online  
Alt 22.11.2019, 16:39   #13
männlich klaatu
 
Benutzerbild von klaatu
 
Dabei seit: 12/2015
Beiträge: 2.333

Wow, was ist das denn für ein Thread... Wahnsinn...
klaatu ist offline  
Alt 22.11.2019, 16:41   #14
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.483

Zitat:
Zitat von Pjotr Beitrag anzeigen
höchstwahrscheinlich menschenverursacht ...

offenbaren auch den Mangel an technischen Argumenten
Na also: "höchstwahrschleich"; d.h., niemand weiß es genau. Tatsächlich ist bis heute auch nicht bewiesen worden, dass der Klimawandel menschengemacht ist, auch wenn es hundert Mal behauptet wird. Bisher habe ich keine Stelle gefunden, die man als einen empirisch abgesicherten Beweis hätte erkennen können, nicht einmal der Klimarat konnte Entsprechendes liefern. Und sorry: Wer einen deartigen Spruch wie denjenigen von der gestohlenen Kindheit für besonders klug oder originell hält, ist wahrscheinlich auch mit Waschmittelwerbung zu beeindrucken. Da weiß man allerdings, dass man ihr besser nicht glauben sollte.

Was die "technischen Argumente" angeht, ist dies auch nur ein hohler Begriff. Wer rhetorisch gut drauf ist, kann jeden zu Tode argumentieren, egal, ob die Argumente stimmen oder nicht.

Ach ja, der Precht: Manchmal sagt er Dinge, die ich gut finde. Aber in allem bin ich deswegen mit ihm längst nicht einig. Bei ihm weiß ich auch, woher er manche Sicht auf die Welt hat, denn er macht ja keinen Hehl aus seiner Erziehung und der politischen Einstellung seiner Eltern. Das weiß ich sehr wohl zu berücksichtigen.
Ilka-Maria ist offline  
Alt 22.11.2019, 16:48   #15
männlich Eisenvorhang
 
Dabei seit: 04/2017
Beiträge: 1.749

Kairo war auch mal eine grüne Perle, die außerhalb des Klimawandels zur Wüste wurde.


Andererseits gibt es schon Beweise aus der Chemie, die sicherstellen, dass der Mensch Schuld trägt.
Eisenvorhang ist gerade online  
Alt 22.11.2019, 16:50   #16
männlich klaatu
 
Benutzerbild von klaatu
 
Dabei seit: 12/2015
Beiträge: 2.333

@ Ilka

Zitat:
Tatsächlich ist bis heute auch nicht bewiesen worden, dass der Klimawandel menschengemacht ist, auch wenn es hundert Mal behauptet wird.
Dass du als intelligente Frau (für dich ich dich halte) das so siehst, finde ich schade. Du weißt doch sicher, wie seriöse Wissenschaft funktioniert: Da wird von Wahrscheinlichkeiten gesprochen und nur sehr selten von Gewissheiten. Grundsätzlich sind sich da aber alle Fachleute einig.

Und abgesehen davon: Kannst du dir vorstellen, dass die menschlichen Aktivitäten der letzten 200 Jahre KEINEN Einfluss auf das Klima haben? Ich nicht. Und ich habe eine Menge Fantasie.

LG
k
klaatu ist offline  
Alt 22.11.2019, 16:51   #17
Folcher
gesperrt
 
Dabei seit: 11/2019
Ort: Augsburg
Alter: 37
Beiträge: 78

Ist ehrlich gesagt völlig egal ob das menschgemacht ist oder nicht.

Dass sich unser körpereigenes Eiweiß ab ca 42 Grad anfängt zu zersetzen ist aber eine Tatsache.

Die Dinosaurier damals waren echt froh dass der Meteorit nicht dinosauriergemacht war. Da gabs dann ne geile Party bis die Schockwelle kam.
Folcher ist offline  
Alt 22.11.2019, 17:03   #18
männlich Pjotr
 
Dabei seit: 09/2019
Beiträge: 299

Zitat:
Zitat von Folcher Beitrag anzeigen
Ist ehrlich gesagt völlig egal ob das menschgemacht ist oder nicht.
Wenn wir davon ausgehen, dass er menschengemacht ist -- was allen Messungen und Auswertungen zufolge vernünftigerweise auch anzunehmen ist --, dann können wir auch Maßnahmen treffen, ihn zu verlangsamen. Durch Reduzierung der Treibhausgase.
Pjotr ist offline  
Alt 22.11.2019, 17:09   #19
Folcher
gesperrt
 
Dabei seit: 11/2019
Ort: Augsburg
Alter: 37
Beiträge: 78

Ja, das ist natürlich der philosophische Schluss. Wenn es nicht menschgemacht ist, wäre es wesentlich schwerer dagegen was zu tun. Wenn es menschgemacht ist, wäre es wesentlich leichter dagegen was zu tun.

Ich wundere mich zb auch, dass auch Ilka Maria da eine AfD Trump Ansicht vertritt, die ja offensichtlich dumm sind. Die Hethiter zb machten ihr eigenes Land zu einer Wüste. Die meisten Wüsten dürften entstanden sein durch den Mensch, der damals für Steinmetzkunst, Töpferei, Kriegswaffen, Schiffsbau, massig abholzte und verbrannte, bis die Wälder weg waren, die Muttererde weg war, und der Grundwasserspiegel ins Bodenlose sank. Der letzte Hethiter-Brief an den Pharao erbat Getreide wegen akuten Dürren. Und die Hethiter waren bekanntlich die Ersten mit Eisen, wozu bekanntlich irre Mengen Holz/Kohle notwendig waren/sind.

Davon auszugehen dass das NICHT menschgemacht ist, allein dafür gehört diese Menschheit ausgestorben ehrlich gesagt, weil so viel Dummheit einfach nicht atmen sollte. Auch Ilka Maria wird wohl wissen wie viel Regenwald täglich abgeholzt wird, aber natürlich nicht von Menschen sondern von Papageien und Wanderameisen.

Und es ist ja schon wissenschaftlich erwiesen woher diese komischen Massen an Plastik im Ozean kommen! Plastik wird in den Mägen von Walen hergestellt als natürlicher Verdauungsprozess und dann von diesen Drecksviechern einfach so ins Meer gekotzt!!!


@EV hier drunter

Stimmt nicht ganz. Das vom Menschen verursachte Massensterben und der akute Klimawandel sind wissenschaftlich zu 100 % bewiesen und durchgerechnet.

Dass er von alleine wieder weggeht wurde ebenfalls durchgerechnet: Nein. Wenn der Mensch nicht damit aufhört werden die Wälder verschwinden, die Tiere, und Alles wird verdorren weil Alles zu einer Wüste wird. Ist ja nicht nur der Klimawandel. Raubbau an Resourcen, die gehen aus. Massensterben ist schon da. Plastik-Massen im Ozean sind schon da und Mikroplastik im ewigen Eis etcpp. Wer sich dagegen verweigert das anzuerkennen verweigert die Existenz von Gehirn im Schädel.

Ich habe heute Nacht im Traum eine Ansammlung Menschen beschimpft, erinnere ich mich, die noch immer über Sexismus-Debatten nicht hinauskamen - das erinnert mich an Cortes und die Azteken. "Sollen wir ihn als Gott begrüssen oder ihn bekämpfen". Solange die Menschheit nicht Grundlegendes akzeptierend überwindet in die vereinigte Konsequenz von TATEN, wird sie aussterben.

Aber die debattiert immer noch, ob 0 plus 0 nicht doch 72 ergibt, wie peinlich.
Folcher ist offline  
Alt 22.11.2019, 17:17   #20
männlich Eisenvorhang
 
Dabei seit: 04/2017
Beiträge: 1.749

Zitat:
Zitat von klaatu Beitrag anzeigen
@ Ilka


Dass du als intelligente Frau (für dich ich dich halte) das so siehst, finde ich schade. Du weißt doch sicher, wie seriöse Wissenschaft funktioniert: Da wird von Wahrscheinlichkeiten gesprochen und nur sehr selten von Gewissheiten. Grundsätzlich sind sich da aber alle Fachleute einig.

Und abgesehen davon: Kannst du dir vorstellen, dass die menschlichen Aktivitäten der letzten 200 Jahre KEINEN Einfluss auf das Klima haben? Ich nicht. Und ich habe eine Menge Fantasie.

LG
k
In der Wissenschaft geht es um Beobachtung und Beweise.
Der Klimawandel, der vom Mensch ausgeht, ist bewiesen.
Es gibt Unstimmigkeiten dahingehend, ob er von alleine wieder schwindet, oder nicht.
Eisenvorhang ist gerade online  
Alt 22.11.2019, 17:51   #21
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.483

Zitat:
Zitat von Eisenvorhang Beitrag anzeigen
In der Wissenschaft geht es um Beobachtung und Beweise.
Der Klimawandel, der vom Mensch ausgeht, ist bewiesen.
...
Das stimmt nur teilweise. Ohne empirisches Vorgehen gibt es keine Beweise, nämlich keine Möglichkeit der Wiederholung und Bestätigung. Beobachtungen genügen nicht, sie bleiben reine Theorie. Forschung ist noch keine Wissenschaft, und Klimaforscher können, müssen aber keine Wissenschaftler sein. Im Grunde kann sich jeder so nennen.

Die Studienfächer nennen sich Klimatologie und Meteorologie, und entsprechend nennen sich die Gelehrten "Klimatologen" und "Meteorologen". Daneben befassen sich auch Geologen, Glaziologen und ähnliche Gelehrte mit dem Klima.

In den Berichten des IPCC wird nirgendwo die Behauptung aufgestellt, einen Beweis zu haben, sondern es ist immer von Annahmen, Vermutungen und Wahrscheinlichkeiten die Rede. In meinem dreibändigen Physikwerk steht es nicht anders und, man staune, unter dem Haupttext nur kleingedruckt.

Menschengemacht ist nur die ganze Aufregung um den Klimawandel, der so oder so kommen wird, wie er schon immer kam. Damit kann man herrlich von den eigentlichen politischen Problemen und Dreckschleudern ablenken und den Leuten noch teuren Mist wie Elektroautos andrehen, bei dem dann hoffentlich die Batterie nicht hopps geht (so etwas soll vorkommen, aber darüber spricht man nicht), und dann wird es richtig, richtig teuer. Sogar Richard David Precht, der bekanntlich mit Rot-Grün sympathisiert, hat zugegeben, dass Elektroautos ein großer Unfug sind, und er hat das auch begründen können. Ich weiß wirklich nicht, was unsere Regierung sich davon verspricht, die Leute mit noch mehr Kosten zu belasten, nachdem wir zehn Jahre lang Umweltpolitik machen und sich auf der "Erfolgsgrafik" nichts als eine gleichbleibende Linie zeigt.

Aber die Autoindustrie muss gehätschelt werden, während wir uns auf lange Sicht die Wirtschaft kaputtschlagen, an allen Ecken und Enden weitergemüllt wird, deutsche Containerschiffe tonnenweise Öl, das keiner haben will, auf den Weltmeeren spazierenfährt, die Kreuzfahrten bei den Deutschen immer beliebter werden und sich die Chinsen über uns kaputtlachen.
Ilka-Maria ist offline  
Alt 22.11.2019, 17:55   #22
Folcher
gesperrt
 
Dabei seit: 11/2019
Ort: Augsburg
Alter: 37
Beiträge: 78



Ich wollt euch Narren wecken,
o was ein Narr ich bin!
Die Welt jetzt neu entdecken,
ohne jeden Sinn.

Dass sie das Wort erheben,
und das blinde Aug!
Und denken nun, sie seien Leben
als sich regender Staub.

Besser, lass sie schlafen,
und so blind und taub!
Mög der Gott dich strafen,
wenn du sie weckst, und sie dich strafen.


Dass Ilka Maria AfD wählt war mir nicht bewusst.



@Ilka Maria hier drunter

Ja, ich hab das letzte Mal Schröder gewählt Anfang des Jahrtausends, seitdem nichts mehr. Man beschwert sich immer ganz gerne bei Nichtwählern dass sie die Rechten und Rechtspopulisten dadurch stärken und somit die Demokratie schwächen, aber mE haben die Politiker die Demokratie eh schon getötet indem sie und unsere Gerichte von der Lobby gekauft wurden, unsere Medien, unsere Gerichte, unsere Politiker, Alles schön gekauft sodass sich nur noch die dummen Fratzen ändern, aber nicht der Dreckskurs.

Wie sollte ICH als Nichtwähler die Demokratie noch dadurch aushöhlen, wo sie sowieso nicht mehr existent ist. Das wurde schon längst erledigt.



@Kargel Ralf hier drunter

Ich werd meinem Text einfach beibringen für dich immer einen Lapdance mit Happy End hinzulegen! Aber wenn er schluchzend zurückkommt und berichtet, dass das Alles nichts gebracht hat bei dir, nicht böse sein!
Folcher ist offline  
Alt 22.11.2019, 17:56   #23
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.698

toll was so ein quargel an komms bekommt. das nenne ich ein willkommen. abgesehen davon dass es den text für mich null aufwertet.
Ralfchen ist offline  
Alt 22.11.2019, 17:57   #24
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.483

Zitat:
Zitat von Folcher Beitrag anzeigen
Dass Ilka Maria AfD wählt war mir nicht bewusst.
Ich wähle seit einiger Zeit gar nicht mehr. Bin aus meiner Partei längst ausgetreten, und das war nicht die AfD.
Ilka-Maria ist offline  
Alt 22.11.2019, 20:05   #25
männlich Pjotr
 
Dabei seit: 09/2019
Beiträge: 299

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
Sogar Richard David Precht, der bekanntlich mit Rot-Grün sympathisiert, hat zugegeben, dass Elektroautos ein großer Unfug sind, und er hat das auch begründen können.
Precht hält es nach derzeitigem Kenntnisstand für besser, auf Wasserstoff zu setzen. Das heißt, auf mit Brennstoffzellen betriebene Elektroautos. Brennstoffzellen arbeiten mit Wasserstoff um auf chemische Weise elektrischen Strom zu erzeugen. Wasserstoffbetriebene Autos sind also auch Elektroautos, Ilka. Die Diskussion, welche Stromerzeugung besser ist -- Brennstoffzelle oder Batterie -- ist noch nicht abgeschlossen. Es gibt noch viel abzuwägen hinsichtlich Entwicklungszeit und Umweltfreundlichkeit. Anscheinend benötigt die Herstellung von Wasserstoff acht Mal so viel Energie wie die Herstellung von Batterien. Es gibt noch viel zu tun.
Pjotr ist offline  
Alt 22.11.2019, 20:22   #26
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.483

Zitat:
Zitat von Pjotr Beitrag anzeigen
Es gibt noch viel zu tun.
Darin sind wir uns einig, die ideale Lösung hat nämlich noch niemand im Sinn.
Bis dahin den Teufel mit dem Beelzebub auszutreiben halte ich für eine verschleuderte Anstrengung. Genauso wenig nützen die Bemühungen, die Daten über Emissionen und Erderwärmung so lange an die Theorie anzupassen, bis das Ergebnis stimmt, gleichzeitig aber zu verschweigen, dass es Gegenstimmen gibt, die sagen, dass es auf der Erde künftig kälter wird.

Also was nun?

Ich habe nichts dagegen, das Problem an der Wurzel zu packen. Aber dazu bedarf es einer klaren Diagnose, also der unwiderlegberen Beweise, nicht dagegen der Annahmen, Vermutungen, Theorien und sturen Behauptungen. Wie kann der Mensch denn ein Problem vom Tisch bekommen, wenn er nicht zu hundert Prozent die Ursachen kennt?

Ach ... kann sich noch jemand an die 70er Jahre erinnern, in denen man uns eine baldige neue Eiszeit prophezeite?
Ilka-Maria ist offline  
Alt 22.11.2019, 20:29   #27
Folcher
gesperrt
 
Dabei seit: 11/2019
Ort: Augsburg
Alter: 37
Beiträge: 78

Ach Mädels! Die ideale Lösung gibt es schon.

ALLES TUN was nötig/möglich ist. Punkt.

Wer von sieben Milliarden sollte über mögliche Verbesserungen nachdenken?
ALLE. Jeden Tag.

Wer von sieben Milliarden sollte das dann bestmöglich umsetzen?
ALLE. Jeden Tag.

Zucker und Fleisch Konsum reduzieren, Drogen Konsum, Internet Konsum etcpp, das ist ja keine Übung der wir jemals entkommen können! Oder kann ich sagen: Ich habe HEUTE Zucker reduziert, also kann ich morgen wieder fressen? Ebenso wenig kann die Menschheit sagen: Ich habe mich HEUTE nicht wie ein völlig moralloser, kaputter, gieriger, bodenloser Depp Arsch Fresser gebährdet, also kann ich ja morgen wieder?

Vernünftig und fair leben ist eine tägliche Übung, die JEDER TÄGLICH üben müsste! Und zwar ohne Blabla.

Die unter uns, die auf Zuckerkonsum achten, Stromverbrauch, körperliche Bewegung, mal ein bisschen Olivenöl schlucken, etcpp, wissen, dass man körperliche Bewegung täglich braucht, das genügt nicht, das 1 x im Monat zu machen.

Und wer von uns täglich darüber nachdenken sollte wie wir Plastikmüll reduzieren/besser recyceln, und wer von uns nachdenken, sich bemühen, tatkräftig konsequent sein sollte, mit fairer Disziplin PRO LIFE???

JEDER. TÄGLICH. IMMER.

Ich zitiere hierbei gerne Sauron, nicht aus dem Herrn der Ringe, sondern aus dem Silmarillion. Sauron, das lidlose Auge aus dem Herrn der Ringe, war früher nicht der Dunkle Herrscher selbst, denn der war Morgoth. Als Morgoth gestürzt und in die äussere Finsternis verbannt wurde, da bereute Sauron seine Missetaten unter diesem Dunklen Herrscher zunächst, schien es.

Als er aber herausfand, dass er jetzt tausende von Jahren Buße tun sollte, Gutes zu tun, geriet er wieder in die Verrottung und Negativität und wurde so zum zweiten Dunklen Herrscher nach Morgoth, seinem Herrn.

Gutes zu tun, Zucker zu reduzieren, Fleisch zu reduzieren, Stromverbrauch zu beachten, körperliche Übungen zu tätigen, ist aber keine Nummer die man nur aus "Buße" tut oder 1 x im Jahr als Alibi - Gutes zu tun führt andauernd zum Guten, und Blödsinn zu bauen führt andauernd zum Schlechten, das ist nicht nur heute so, sondern für alle Zeit!

So viel dazu.

Es genügt einfach nicht mehr wie die super erfolgreichen Kapitalisten Heuschrecken die Welt tot zu fressen! Jetzt sollte Fairness PRO LIFE und endlich mal Moral und Fühlen im Herzen und Denken im Geist zurückkehren, sonst wars das halt, und dann völlig zu Recht. Ist nur fair, wer so Blödsinn baut andauernd, der MUSS ENDEN.
Folcher ist offline  
Alt 22.11.2019, 20:37   #28
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.483

Zitat:
Zitat von Folcher Beitrag anzeigen
ALLES TUN was nötig/möglich ist. Punkt.
Ach, anamolie, das nützt doch nichts!

Der gesamte Auto-, Flug- und Schiffsverkehr der Erde macht 1% des Co2-Ausstosses aus. Dort, wo richtig rausgeblasen wird, kann niemand die Schrauben ansetzen. Interessiert auch niemanden, weil es davon nichts abzuschöpfen gibt.
Ilka-Maria ist offline  
Alt 22.11.2019, 20:42   #29
Folcher
gesperrt
 
Dabei seit: 11/2019
Ort: Augsburg
Alter: 37
Beiträge: 78

Ach, Ilka, du selbst hast gesagt ich darf nicht anamolie sein, also bin ich jetzt Folcher!

Du solltest die ganze Nummer entspannt sehen und als Philosoph. Nichts spielt eine Rolle als nur, dass alle Fairness üben im Guten/Besseren, so steigt die Lebensqualität wieder und 99 % des Schlechten und Blödsinns werden ausgerottet, anstatt dass das exponentiell weiter ansteigt.

Da brauche ich mit dem Finger auf Niemanden zeigen, weil schlicht Alle gemeint sind.

Etwas im Guten besser zu machen als gestern, führt zum Besseren! Punkt. Ist mir doch egal ob die Menschheit dann die Kurve kriegt oder nicht. Aber ich wäre stolz gewesen dabei gewesen zu sein zu sagen: WIR, waren im Angesicht des Weltenendes, plötzlich wieder alle richtige gute Menschen anstatt verrottete drecks Versager.

Das wäre mir persönlich schon viel Wert!
Folcher ist offline  
Alt 22.11.2019, 20:46   #30
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.483

Zitat:
Zitat von Folcher Beitrag anzeigen
Ach, Ilka, du selbst hast gesagt ich darf nicht anamolie sein, also bin ich jetzt Folcher!
Das habe ich mir erlaubt, nachdem du von Forenmitgliedern entlarvt wurdest. Ich hatte entsprechende Anfragen erhalten.
Ilka-Maria ist offline  
Alt 22.11.2019, 20:50   #31
Folcher
gesperrt
 
Dabei seit: 11/2019
Ort: Augsburg
Alter: 37
Beiträge: 78

Das war nichtmal eine Frage der Zeit! Und ich werde ja gerne anamolie genannt, das passt am Besten zu mir. Folcher klingt ja schon härter und bedrohlicher, so ähnlich wie Dolch oder Faucher oder wie auch immer, aber ich fand den Namen irgendwie schön, dennoch.

Es ist natürlich klar, dass ich vornehmlich Sonette verfasse, aber durchbrochen, oder auch vornehmlich Distichen, aber durchbrochen, mE, sobald ich was Anderes schreibe als einen simplen Kreuzreim Vierzeiler, wird schon nach einigen wenigen Zeilen ersichtlich, wer dahinter steckt! Mich zu "entlarven" ist also ein ungefähr ebenso grosses Kunststück, wie ein Klavier zu finden, wenns auf einen drauffällt.
Folcher ist offline  
Alt 22.11.2019, 21:01   #32
männlich Pjotr
 
Dabei seit: 09/2019
Beiträge: 299

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
Der gesamte Auto-, Flug- und Schiffsverkehr der Erde macht 1% des Co2-Ausstosses aus.
Er ist deutlich höher. Aber das ist nicht das Hauptproblem.

In der Summe allen Co2-Ausstoßes stecken vielerlei Einzelkomponenten. Jede für sich ist klein.

Bei jeder dieser kleinen Komponenten sagen die Schönredner, sie sei doch sooo klein, also könne man doch weitermachen wie bisher.

Eine Atmosphäre voll mit vielen kleinen Krebsgeschwüren. Schau, da ist eins. Und dort. Und hier. Alle ganz klein. Ist doch alles schön, so wie es ist, und immer war.
Pjotr ist offline  
Alt 22.11.2019, 21:05   #33
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.698

servus Michaela -

also doch richtig, dass du es bist. warum sollst du NICHT Anamolie sein? deine texte sind für mich so ziemlich das feinste was es an lyrik zu lesen gibt. wenn Ilka das akzeptiert - und ich habe ab und zu für dich gesprochen - dann sollte es das geringste problem sein. ich jedenfalls freu mich von ganzem herzen dass du hier bist. hatte dich über die jahre unserer korrespondenz liebe gewonnen.

vlg
r
Ralfchen ist offline  
Thema geschlossen

Lesezeichen für Starre

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Die stille, starre Barbara Der Kontrahent Düstere Welten und Abgründiges 4 26.10.2014 10:18
Starre FeelLetter Lebensalltag, Natur und Universum 12 06.02.2011 17:16


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.