Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Liebe, Romantik und Leidenschaft

Liebe, Romantik und Leidenschaft Gedichte über Liebe, Herzschmerz, Sehnsucht und Leidenschaft.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 02.07.2019, 11:15   #1
weiblich aschm145
 
Dabei seit: 07/2019
Beiträge: 3

Standard Ich vermisse dich

Ich betrachte den Himmel
Wolken bleiben stehen
sind gefangen mit deinem Gesicht
es will aus meinem Kopf nicht

Unfähig zu gehen
habe ich Angst
dich nie wieder zu sehen

Es windet weiter
nimmt mit dein Gesicht
und ich wunder mich
hattest du mich wirklich lieb
wie die Wolke so davon trieb
aschm145 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2019, 20:00   #2
weiblich victim of the night
 
Benutzerbild von victim of the night
 
Dabei seit: 07/2006
Ort: Mon Choisy
Beiträge: 4.092

Zitat:
Zitat von aschm145 Beitrag anzeigen
es will aus meinem Kopf nicht
Hallo aschm145,
hast du in der Zeile nicht ein Wort vergesen?

Ein sehr schönes Gedicht mit Bildern die zusammen passen.
Die vom Gesicht eingefangenen Wolken ist eines dieser berührenden Bilder. Hat mir sehr gut gefallen was und wie du schreibst.
victim of the night ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2019, 21:10   #3
weiblich Zinaida
 
Benutzerbild von Zinaida
 
Dabei seit: 03/2019
Ort: Schweiz
Alter: 23
Beiträge: 157

Standard Ich bin verwirrt.

Hallo aschm145

Klingt nach einem Gedicht, welches Emotionen ansprechen sollte. Solche Gedichte mag ich.

Was mich verwirrt ist:

Zitat:
Wolken bleiben stehen
sind gefangen mit deinem Gesicht
Mit dem Gesicht? Meintest du vielleicht in seinem Gesicht? Ich verstehe nicht genau, wie das gemeint ist "mit seinem Gesicht" gefangen. Trägt er einen Maulkorb, welcher sein Gesicht gefangen hält und die Wolken sind Mitgefangene? Haha, Spass bei Seite Fände es schön, wenn du mir diesen Teil erläutern könntest, damit ich eine Chance erhalte, das Gedicht inhaltlich zu verstehen.

Was ich persönlich etwas schade finde, ist dass es auf mich teilweise etwas "reimerzwungen" klingt. Besonders im ersten und letzten Abschnitt. Der Teil mit dem "Gesicht" und "nicht" oder im letzten Abschnitt das "lieb" und "trieb". Vielleicht kannst du mit dem Feedback was anfangen, vielleicht auch nicht.

Liebe Grüsse
Zinaida
Zinaida ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2019, 23:24   #4
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.607

ja ein gefälliger text aber ich habe die selbe frage wie Zinaida und noch eine zusätzliche:

Zitat:
Ich betrachte den Himmel
Wolken bleiben stehen
sind gefangen mit deinem Gesicht
es will aus meinem Kopf nicht

Unfähig zu gehen
habe ich Angst
dich nie wieder zu sehen

Es windet weiter
nimmt mit dein Gesicht
und ich wunder mich
hattest du mich wirklich lieb
wie die Wolke so davon trieb
jedenfalls schön, wieder ein großes talent hier willkommen zu heißen.

vlg
r
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2019, 23:20   #5
männlich gelberhund
 
Benutzerbild von gelberhund
 
Dabei seit: 02/2015
Ort: erzgebirge
Alter: 41
Beiträge: 1.083

ich habe nicht gerne die angst
sie treibt uns geliebte auseinander und hält uns im eisen
ein gefühl des verlassenwerdens
nicht so süß wie der geschmack der blumen
einer hilfe der natur
was fällt nur in uns hinab manchmal?
ein gedanke weisheit oder eine dummheit..
träumen wir uns herzwärts? bleiben wir sitzen?
zagend hören wir in den himmel
und erwarten den rettenden regen..
gelberhund ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2019, 23:58   #6
weiblich aschm145
 
Dabei seit: 07/2019
Beiträge: 3

Danke für eure Antworten und Anregungen Das war in der Tat das erste Gedicht, was ich je geschrieben habe, bin also noch ein Anfänger

Mit der Wolke als sein Gesicht habe ich mich auf das Tagträumen bezogen, wobei man die Wolken anschaut und zum Beispiel Tiere sieht. Ein oft sehr romantisches Bild: mit seinem Liebsten im Arm, die Wolken vorbei ziehen zu sehen. Im Kontrast dazu liege ich alleine und sehe dann sein Gesicht, ein Zeichen der Sehnsucht und auch der Unerreichbarkeit. Ich hoffe, das war relativ verständlich ausgedrückt

Mit den Reimen hattest du recht, das ist mir auch schon selber aufgefallen, da muss ich mich wohl noch was dran tasten
aschm145 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Ich vermisse dich

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ich vermisse dich Kaan57 Gefühlte Momente und Emotionen 1 01.10.2018 19:09
Ich vermisse Dich Eisenvorhang Liebe, Romantik und Leidenschaft 1 30.01.2018 18:38
Vermisse dich!!! Kimi<x3 Gefühlte Momente und Emotionen 4 10.09.2008 02:21
Ich vermisse dich Christina Wild Gefühlte Momente und Emotionen 5 18.07.2006 20:03
Ich vermisse DICH LisaP Gefühlte Momente und Emotionen 4 13.02.2006 20:47


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.