Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Gefühlte Momente und Emotionen

Gefühlte Momente und Emotionen Gedichte über Stimmungen und was euch innerlich bewegt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 22.12.2015, 23:30   #1
männlich gray-poet
 
Dabei seit: 08/2014
Ort: 72336 Balingen
Alter: 84
Beiträge: 142

Standard weihnacht

weihnacht

wohin ich auch schaue -
tannenbäume
kinder träumen weihnachtsträume
von goldenen kugeln in den tannenspitzen
vom lebkuchenduft aus allen ritzen
dazu der elektrokerzen kalter schein
sollte das etwa schon weihnachten sein

wer fragt schon meine seele
ob ihr was fehle

wer tröstet mein herz
fragt
welcher schmerz
es jäh zerbrach -
als gebrochen es am boden lag

wer wärmt mich - wenn ich friere
wer öffnet mir seine türe
wer fängt mich auf - wenn ich falle

komm
sagt jetzt bitte nicht –
wir alle

der teufel sollte mich holen -
träte das ein

dann
würde ja wirklich ---
weihnachten sein


GRAY POET
gray-poet ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2015, 23:54   #2
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Standard Hallo, gray-poet -

vor allem die letzten Verse müssen jeden christlich-ethisch empfindenden Menschen berühren.
Aber auch Agnostiker sehen klar, wie falsche Tünche und Heuchelei in einer merkantil orientierten Gesellschaft Grundbotschaften deformieren.

LG
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2015, 11:04   #3
männlich Gylon
 
Dabei seit: 07/2014
Beiträge: 4.269

Lieber gray-poet,
der Text gefällt mir ausgesprochen gut!

Liebe Grüße Gylon
Gylon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2015, 18:22   #4
männlich gray-poet
 
Dabei seit: 08/2014
Ort: 72336 Balingen
Alter: 84
Beiträge: 142

Zitat:
Zitat von Thing Beitrag anzeigen
vor allem die letzten Verse müssen jeden christlich-ethisch empfindenden Menschen berühren.
Aber auch Agnostiker sehen klar, wie falsche Tünche und Heuchelei in einer merkantil orientierten Gesellschaft Grundbotschaften deformieren.

LG
Thing
Lieber Thing
erst einmal wünsche ich Dir ein besinnliches und hoffentlich frohes Weihnachtsfest.

danke für Deine Nachricht.
ja, du hast Recht: ich muss keiner Religion angehören, um nicht zu sehen, wie Feste und Bräuche immer mehr zum Kommerz verkommen. Der Mensch zählt nur noch als Konsummaschine, seine sonstigen Befindlichkeiten sind wenig gefragt.
liebe Grüße
der Gray Poet
gray-poet ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2015, 18:26   #5
männlich gray-poet
 
Dabei seit: 08/2014
Ort: 72336 Balingen
Alter: 84
Beiträge: 142

Zitat:
Zitat von Gylon Beitrag anzeigen
Lieber gray-poet,
der Text gefällt mir ausgesprochen gut!

Liebe Grüße Gylon
lieber Gylon
es freut mich, wenn Dir mein Gedicht gefallen hat.
auch Dir wünsche ich wunderschöne und besinnlich-frohe Weihnachtstage.
Liebe Grüße
Gray Poet
gray-poet ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für weihnacht

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Moderne Weihnacht Alina Fantasy, Magie und Religion 4 24.02.2014 15:20
Weihnacht Ilka-Maria Geschichten, Märchen und Legenden 5 21.12.2013 11:27
Weihnacht allein Isabel Seifried Philosophisches und Nachdenkliches 0 17.11.2013 11:26
Weihnacht strumpf Düstere Welten und Abgründiges 2 14.11.2006 15:55
"Christliche" Weihnacht Lady_Drakhena Sonstiges und Experimentelles 5 26.09.2006 16:42


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.