Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Lebensalltag, Natur und Universum

Lebensalltag, Natur und Universum Gedichte über den Lebensalltag, Universum, Pflanzen, Tiere und Jahreszeiten.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 29.10.2016, 17:45   #1
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 66
Beiträge: 10.927

Standard Herbstflamme

Herbstlich brennt am Docht die Flamme,
gelbes Laub am dunklen Stamme,
und es lodert um die Rinde,
streift den Baum ein Kuss der Winde.

Streift er nicht nur, stiebt aus Zweigen
Blatt für Blatt ein Funkenreigen.
Um des Baumes kahle Glieder
brennt die Flamme langsam nieder…
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2016, 18:35   #2
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Eine sehr melancholisch-düstere Metapher um die Lebensflamme!
Trotzdem Favorit, lieber gummibaum.

Liebe Grüße
von
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2016, 18:50   #3
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 66
Beiträge: 10.927

Danke, liebes Thing.

Auf der anderen Straßenseite steht hier so ein Baum mit gelbem Laub. Er sieht wie eine Fackel aus.

LG gummibaum
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2016, 20:02   #4
männlich Martin Laut
 
Benutzerbild von Martin Laut
 
Dabei seit: 04/2009
Alter: 29
Beiträge: 369

Gefällt mir sehr gut, gummibaum.
Besonders das vom Windkuss lodernde Laub und der stiebende Funkenreigen.


liebe Grüße,
Martin Laut
Martin Laut ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2016, 20:30   #5
männlich Laie
 
Benutzerbild von Laie
 
Dabei seit: 04/2015
Ort: Oberpfalz
Alter: 28
Beiträge: 870

Hallo gummibaum,

ich bin ein großer Fan von zweistrophigen Gedichten. Und deines ist ein tolles Beispiel dafür, warum ich das bin: Knapp und ausdrucksstark.
Auch für mich ein Favorit!


Gruß,
Tiger
Laie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2016, 23:50   #6
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 66
Beiträge: 10.927

Danke, lieber Tiger. Ich mag die knappen Gedichte auch besonders gern.

Gute Nacht und LG
gummibaum
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2016, 16:59   #7
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 12.389

wie immer sehr schön und gut zu lesen wg der bilder nur GB: wie brennt was herbstlich, sommerlich, frühlinglich, winterlich...? da komme ich nicht ganz rein...


http://up.picr.de/27214747jq.jpg
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2016, 17:06   #8
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Dann schau Dir die Bäume an - jeweils in der Jahreszeit, lieber Schnurchler!
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2016, 18:02   #9
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 12.389

ich spreche die metapher an lustiges dinglein...denn wenn GB das leuchtende herbstlaub damit ausdrückt passt es nicht ganz...


Dunkelrot am Docht die Flamme...
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2016, 18:49   #10
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 66
Beiträge: 10.927

Danke, lieber Jonny.


Danke, liebes Ralfchen,

direkt am Docht brennt es so wenig, wie das Laub direkt am Stamm sitzt. Daher ist es erst ein Stück entfernt davon leuchtend gelb.

(Versuch dazu: Halte ein Glasrohr mit einer Öffnung direkt über den Docht in eine brennende Kerze. Beob.: Das im Docht gasförmig gewordene Wachs strömt unverbrannt am anderen Ende des Rohres heraus und lässt sich dort anzünden.)

LG g
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2016, 19:08   #11
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Könnte man so ein ewiges Licht zusammenbasteln?
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2016, 20:19   #12
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 12.389

ok du kennst dich mit freebasing besser aus als ich...kenns nur vom hören-sagen-lesen...
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2016, 23:47   #13
weiblich ZuckerBlume
 
Benutzerbild von ZuckerBlume
 
Dabei seit: 11/2016
Alter: 22
Beiträge: 6

Ein wundervoll melancholisches Gedicht über die Vergänglichkeit
ZuckerBlume ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2016, 23:56   #14
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 37
Beiträge: 4.957

Ein wirklich farbberauschendes Werk, werter Gummibaum.

Vortrefflich gedichtet. Herzliche Grüße ,Unar.
Unar die Weise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2016, 15:49   #15
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 66
Beiträge: 10.927

Danke, ZuckerBlume und Unar die Weise,

ich freue mich.

LG g
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Herbstflamme

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.