Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Sonstiges Gedichte und Experimentelles

Sonstiges Gedichte und Experimentelles Diverse Gedichte mit unklarem Thema sowie Experimentelles.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 14.06.2017, 10:35   #1
weiblich Casi
 
Dabei seit: 06/2017
Ort: Köln/Bonner Raum
Alter: 28
Beiträge: 36

Standard Der lieben Mutter

Ich frag mich wie's wohl wär
Du zu sein, nicht Ich
und frag mich ob ich hinterher
noch hätte ein Gesicht
oder ob ich zornig schreiend
die Haare raufen müsst.
Das wär ganz und gar befreiend
ach, wenn ich's doch nur wüsst!
Dich zu sehen macht mir's übel
könnte kotzen, spucken, brechen
und solange ich auch grübel
ich kann nicht mehr mit Dir sprechen.
Nichts bist Du mir wert,
sterben kannst Du meinetwegen
ich hab dich viel zu lang verehrt
doch jetzt bin ich dagegen.
Gegen alles was Du tust
und gegen alles was Du sagst
selbst wenn Du schlafend ruhst
gibt's nichts mehr was Du magst.
Egal, egal - Alles ist egal.
Und weißt Du was? Du bist am egalsten!
Casi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2017, 15:22   #2
weiblich victim of the night
 
Benutzerbild von victim of the night
 
Dabei seit: 07/2006
Ort: Mon Choisy
Beiträge: 4.086

Na also, geht doch. Trotz mancher Mängel wie Strukturlosigkeit und etwas schlichter Wortwahl erkenne ich doch eine ausbaufähige Substanz. Den letzten Satz hätte ich weggelassen, er klingt zu sehr nach kindlichem Trotz.
victim of the night ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2017, 16:35   #3
männlich dichterwerden
 
Dabei seit: 06/2017
Ort: nahe Basel
Alter: 27
Beiträge: 12

Ich persönlich finde, dass in dem Kontext auch etwas Trotz erlaubt sein darf. Ich fand es jedenfalls sehr authentisch und würde mich eher wundern, wenn dieses Thema ausschließlich sachlich, reflektiv behandelt werden würde.
dichterwerden ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2017, 21:45   #4
weiblich Casi
 
Dabei seit: 06/2017
Ort: Köln/Bonner Raum
Alter: 28
Beiträge: 36

Danke für euer Feedback.

Ja, da ist tatsächlich eine ordentliche Portion Trotz drin. Vielleicht aus meiner Perspektive eher jugendlich als kindlich. Beim Schreiben ging innerlich der ein oder andere Mittelfinger nach oben.

Bei der Strukturlosigkeit stimme ich voll und ganz zu. Damit hab ich meist Probleme, ist aber bereits (bei anderen Texten) in Arbeit und gelingt mir hoffentlich demnächst besser.
Die schlichte Wortwahl nun, was soll ich sagen, ich glaube sehr viel mehr habe ich da nicht zu bieten. Aber ich hoffe mal, dass ich auch mit einfachen Worten ausdrücken kann, was ich meine
Casi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Der lieben Mutter

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie wir lieben Kalypso Liebe, Romantik und Leidenschaft 9 03.08.2018 14:29
Ade, ihr Lieben mauritius Philosophisches und Nachdenkliches 2 03.08.2015 21:07
Vom Lieben ANOUK Liebe, Romantik und Leidenschaft 24 08.07.2015 16:33
Sie lieben! shoshin Lebensalltag, Natur und Universum 16 23.03.2015 21:08
lieben possibly maybe Liebe, Romantik und Leidenschaft 1 13.01.2010 00:00


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.