Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Philosophisches und Nachdenkliches

Philosophisches und Nachdenkliches Philosophische Gedichte und solche, die zum Nachdenken anregen sollen.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 18.05.2017, 22:57   #1
männlich Perry
 
Benutzerbild von Perry
 
Dabei seit: 11/2006
Alter: 67
Beiträge: 2.837

Standard es liegt nicht an der ohrlänge

taufrisch über den weg gelaufen
starrten verharrten wir bis du dich
seitwärts in die büsche schlugst

wieder und wieder standen wir uns
gegenüber geblendet von der
mittagssonne immer fluchtbereit

sitzen wir jetzt zusammen im gras
kauen an herbsthalmen tauschen
vielleicht demnächst die rollen
Perry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2017, 23:16   #2
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Standard Lieber Perry -

mein Name ist Hase, ich weiß von nichts...

nur die Herbsthalme wollen nicht so recht ins Bild passen. Was solls...
Die im Wonnemonat Mai womöglich vertauschte Rolle (rückwärts) gefällt mir und Zitate mag ich sowieso.
Es ist beinahe zum lachen, aber die Kleinschreibung fällt mir bei Dir schon gar nicht mehr auf.
Ich werde altersmild.
Niemand kriegt eine hinter die Löffel.

Gern gelesen! Ich finds witzig und gut bestückt.


Herzlichen Abendgruß
von
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2017, 00:23   #3
männlich Perry
 
Benutzerbild von Perry
 
Dabei seit: 11/2006
Alter: 67
Beiträge: 2.837

Standard Hallo Thing,

stete kleinschreibung höhlt die form.
Freut mich, dass Dir die kleine Adaption des Films "Mein Freund Harvey" gefallen hat. Was die "herbsthalme" anbelangt, sind diese neben der h-Alliteration dem Lebensherbst geschuldet, an dem die Beiden endlich zusammengefunden haben und über das Leben nach dem Tod bzw. eine mögliche Reinkarnation sinnieren.
Danke fürs Interesse und LG
Perry
Perry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2017, 00:36   #4
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Oh, Perry -

Der Freund Harvey stand mir beim lesen gar nicht vor Augen - ich hätte keinen Zusammenhang erkannt, obwohl - im Nachhinein... -

Meine Definition gefällt mir auch - ist aber nicht cineastisch.

Lieben Gruß
von
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2017, 00:50   #5
männlich Perry
 
Benutzerbild von Perry
 
Dabei seit: 11/2006
Alter: 67
Beiträge: 2.837

Standard Hallo Thing,

das ist ja das Schöne an Lyrik, man kann muss aber nicht der Intention des Autors folgen.
Letztlich muss ein Text immer für sich selbst (be)stehen, wenn wir uns hier austauschen ist das lediglich Feedback und Textarbeit.
LG
Perry
Perry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2017, 01:29   #6
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Zitat:
Zitat von Perry Beitrag anzeigen
wenn wir uns hier austauschen ist das lediglich Feedback und Textarbeit.
LG
Perry
Darfs nicht ein großes Stück vom Mehr sein?

Ich wünsche Dir eine scheibchenweise Gute Nacht !!! Und alles steckt in feinen Kinderschuhen - gibs Grübeln auf
Schau: Ein Gutes Werk!


Müden Gruß
von
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für es liegt nicht an der ohrlänge

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Still liegt dort Phönix-GEZ-frei Liebe, Romantik und Leidenschaft 0 16.09.2013 13:47
Wo liegt Weihnachten? wüstenvogel Fantasy, Magie und Religion 3 24.12.2011 09:09
Vor mir liegt Berchner Sonstiges Gedichte und Experimentelles 3 24.06.2007 20:46
Hassen liegt mir nicht oasis. Gefühlte Momente und Emotionen 3 15.03.2006 01:20


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.