Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Gefühlte Momente und Emotionen

Gefühlte Momente und Emotionen Gedichte über Stimmungen und was euch innerlich bewegt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 10.11.2006, 11:29   #1
Blutsschwester
 
Dabei seit: 08/2005
Beiträge: 328

Standard Zeilen aus Gold

Kryptische Zeichen
geschmiert
in Herzblutpfützen
Sterbliche Überreste
vergangener Jahre
kleben an
Gedankengeschwüren

Kaum gedacht
Zeit verronnen
in Sanduhrlabyrinthen
Schweißgebadet
aufgewacht
und geatmet








Bin damit noch nicht zufrieden...ich denke 1. ist es noch zu wirr; 2.versteht man was ich meine?

Dank
Die Schwester
Blutsschwester ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2006, 11:50   #2
männlich Ex-Abendstern
abgemeldet
 
Dabei seit: 08/2006
Beiträge: 583

Hallo Blutsschwester,

mir gefällt Dein Gedicht sehr! Und mir sind solche Gefühle und Träume wohlvertraut. Verwirrend manchmal, wie "lebendig" Erinnerungen werden können. Wie sie sich, oft auch fragmentarisch, in unser Jetzt einmischen...

"Zeilen aus Gold" scheint mir nur nicht ganz zum Text zu passen. Stellst Du Dir die Worte in Golddruck vor? Oder haben selbst diese Fragmente noch einen entsprechenden symbolischen Wert?

Und ich würde vielleicht schreiben:

Kryptische Zeichen
verschmiert
in (oder von) Herzblutpfützen

Einfach deshalb, weil man in Pfützen kein Zeichen "schmieren" kann. Oder doch?

"Herzblutpfützen" und "Sanduhrlabyrinthe", diese zwei Worte gefallen mit
besonders gut.

Und da bin ich mir noch nicht ganz sicher, ob man es nicht noch besser hinbekommen könnte:

aufgewacht
und geatmet

LG
Abendstern
Ex-Abendstern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2006, 12:40   #3
Blutsschwester
 
Dabei seit: 08/2005
Beiträge: 328

Liebes Abendstern,

danke für deine Zeit!


Zitat:
Und ich würde vielleicht schreiben:

Kryptische Zeichen
verschmiert
in (oder von) Herzblutpfützen
Das würde für mich den Sinn verfälschen...da nicht die Herzblutpfützen Schuld daran sind, dass die kryptischen Zeichen unnleserlich sind. Sie werden nur in ihrer Deutung von ihnen beeinflusst.

Es freut mich wenn der Text auch inhaltlich auf Verständnis stößt. Ich war mir nicht sicher ob Außenstehende etwas (bzw meine Bedeutung) hineininterpretieren können, ohne den Hintergrund zu kennen. Mit dem Titel bin ich auch nicht recht zufrieden..erstens drückt er nicht 100% aus was ich meine und zweitens ist er "geklaut" (ist ein Liedtitel von X.Naidoo)

Hast du einen Vorschlag für einen neuen Titel?


Herzliche Grüße

Die Schwester
heut blutig
Blutsschwester ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2006, 12:50   #4
männlich Ex-Abendstern
abgemeldet
 
Dabei seit: 08/2006
Beiträge: 583

Naja, ich habe selbst oft Probleme, passende Titel zu finden. Ob
die überhaupt notwendig sind? Meistens nehme ich dann aus Verlegenheit - nicht irgendeinen, aber eben doch nur einen, von dem ich meine, er könnte zur Not durchgehen.

Ich finde nicht, dass der Sinn verfälscht wäre, er wäre anders akzentuiert. Man müßte die geänderten Worte nur vom Grundsinn her ein wenig anders lesen bzw. verstehen. Aber das bleibt Deiner Einschätzung überlassen, Deinem Empfinden. Klar.

Auf jeden Fall mag ich Deine Zeilen sehr!

LG
Abendstern
Ex-Abendstern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2006, 12:55   #5
Blutsschwester
 
Dabei seit: 08/2005
Beiträge: 328

Danke, freut mich wenn ich dir eine Freude bereiten konnte!


Edit: und was ist mit dem kahlen Titel "Diagnose"? Treffend wäre es allemal... Bitte um Meinungsaustausch.
Blutsschwester ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Zeilen aus Gold

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.