Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Lebensalltag, Natur und Universum

Lebensalltag, Natur und Universum Gedichte über den Lebensalltag, Universum, Pflanzen, Tiere und Jahreszeiten.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 18.05.2014, 03:59   #1
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 66
Beiträge: 10.930

Standard Der Nacht

Ich liebe die Schwarze, die weich zwischen Hügeln
mit ruhigem Atem in Wiesen ruht
und nach einem glühenden Tag mit den Flügeln
leicht fächelnd den Dürstenden Gutes tut...
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2014, 08:05   #2
weiblich Rosmarie
 
Benutzerbild von Rosmarie
 
Dabei seit: 02/2014
Ort: Hessen
Alter: 73
Beiträge: 468

Ach, wunderbar!
Ich fühle sie. Ich atme mit ihr auf...

Herzliche Grüße
Rosmarie
Rosmarie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2014, 11:49   #3
weiblich Merith
R.I.P.
 
Dabei seit: 10/2013
Ort: Im Isental
Alter: 79
Beiträge: 3.384

Lieber Gummibaum.

zu oft wird die Nacht als düster-dunkel, unheilvoll beschrieben- dein Gedicht macht sie zum Freund des Tages, einem Mantel gleich umhüllt sie uns tröstend, Ruhe und Kühle schenkend nach einem allzu heißen Tag.
Ich sitze auf dem Balkon, flackernde Windlichter zwischen Blumentöpfen mit müde geblühten weißen Margeriten - solche Bilder zaubert nur die Nacht.

Und mich hat dein Gedicht verzaubert.

Einen guten Sonntag für dich
Merith
Merith ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2014, 19:02   #4
weiblich shoshin
gesperrt
 
Dabei seit: 02/2014
Beiträge: 1.060

Zitat:
Zitat von gummibaum Beitrag anzeigen
Ich liebe die Schwarze, die weich zwischen Hügeln
mit ruhigem Atem in Wiesen ruht
und nach einem glühenden Tag mit den Flügeln
leicht fächelnd den Dürstenden Gutes tut...
ja, ich mag diese nachtsicht sehr...
aber da ist etwas, das diese tröstliche, weiche ruhe
irgendwie trügersich macht, die "dürstenden".
und ich empfinde beim wiederholten lesen auch noch...
ganz etwas anderes.
lg
shoshin
shoshin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2014, 20:12   #5
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 66
Beiträge: 10.930

Vielen Dank, Rosmarie, Merith und shoshin,

das Gedicht habe ich leider nach dem vierten Vers abbrechen müssen, da sich das ursprüngliche Gefühl einer ruhigen Größe immer weiter zurückzog.

LG gummibaum
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2015, 11:03   #6
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.149

Lieber gummibaum,

ich bin erst heute auf Deinen Vierzeiler gestoßen.
Das erste Substantiv im ersten Vers ist berückend und gleichzeitig sehr raffiniert.
Vielleicht war es ja gut so, daß Du bei den vier Versen geblieben bist?


Lieben Gruß
v.
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2015, 11:21   #7
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.149

Standard Lieber gummibaum -

Schade,

daß Du die Kommentare außer Acht läßt.
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2015, 21:42   #8
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 66
Beiträge: 10.930

Hallo, Thing. Ich danke, dir. Die Schwarze auch als Hetäre mit ihren Hügeln...

LG gummibaum
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2015, 21:54   #9
weiblich scrabblix
 
Dabei seit: 03/2015
Ort: Mitten im Revier
Beiträge: 364

Lieber gummibaum,

auch nach einem Jahr hat deine Nacht nichts von ihrem Zauber verloren.

Liebe Grüße
scrabblix
scrabblix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2016, 11:57   #10
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.149

Nach einem Jahr, liebe Srcabblix,

muß ich Dir mehr als recht geben:
Diese vier Zeilen sind unvergänglich.

Romulus Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2016, 08:19   #11
weiblich Ex-Thrud
abgemeldet
 
Dabei seit: 04/2016
Beiträge: 215

Standard Lieber gummibaum,

Zitat:
Zitat von gummibaum Beitrag anzeigen
Ich liebe die Schwarze, die weich zwischen Hügeln
mit ruhigem Atem in Wiesen ruht
und nach einem glühenden Tag mit den Flügeln
leicht fächelnd den Dürstenden Gutes tut...
das ist toll. Besonders gelungen finde ich, dass die gewählten Worte sanft klingen und so den Inhalt der Verse unterstreichen. Bald werden diese Zeilen wieder besonders aktuell sein.

Liebe Grüße

Thrud
Ex-Thrud ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2016, 10:06   #12
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 66
Beiträge: 10.930

Danke, scrabblix Thing und Thrud.

Einen schönen Tag euch dreien.

LG g
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2016, 18:20   #13
männlich Sonnenwind
 
Benutzerbild von Sonnenwind
 
Dabei seit: 06/2012
Alter: 58
Beiträge: 1.352

wunderbarer text, find ich auch. perfekt!

lg
Sonnenwind
Sonnenwind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2016, 01:04   #14
weiblich Schreibfan
 
Benutzerbild von Schreibfan
 
Dabei seit: 02/2014
Ort: bei Stuttgart
Alter: 36
Beiträge: 761

Lieber Gummibaum,

du hast da ein wunderbar melodischen Gedicht über eine häufig verkannte Zeit geschrieben.
Gefällt mir ausgezeichnet.

Gruß Schreibfan
Schreibfan ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Der Nacht

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Stille Nacht, sündige Nacht Löwenzahn Liebe, Romantik und Leidenschaft 2 04.11.2018 21:07
Nacht ZychoyZ Sprüche und Kurzgedanken 5 07.09.2011 19:45
Immer wieder Nacht für Nacht Butterfly Philosophisches und Nachdenkliches 0 15.02.2010 02:00
Die Nacht crh2 Gefühlte Momente und Emotionen 2 03.01.2008 21:14


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.