Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Gefühlte Momente und Emotionen

Gefühlte Momente und Emotionen Gedichte über Stimmungen und was euch innerlich bewegt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 20.08.2012, 17:23   #1
weiblich die
 
Benutzerbild von die
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: deutschland
Alter: 43
Beiträge: 556

Standard es liebt das licht und die dunkelheit fürchtet sich

Es fürchtet die Dunkelheit
die Wärme des Lichts;
und dennoch sehnt sie sich.

Es liebt das Licht
die dunkle Kälte;
und deshalb flieht es nicht.

Beide kennen ihre Pflicht;
verinnerlicht
die Dinge.
die ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2012, 17:44   #2
männlich Phönix-GEZ-frei
 
Benutzerbild von Phönix-GEZ-frei
 
Dabei seit: 06/2012
Ort: Erstwohnsitz: Der Himmel, ein Schneeweißes Wolkenbett
Alter: 58
Beiträge: 1.726

hallo die,

da hast den phönerle aber gerade aus traurigem schlaf aufgeweckt.
ich hoch, gefieder geschüttelt und ab die post nach die

eine großes geheimnis, deshalb laufe ich auch gerne auf der kante der münze die beide seiten zeigt. dann und wann dann breche ich selbige und schlüpfe hinein zur mitte der mitte und dehne beide fast der erde gleich

gerne gelesen

LG, Frei der expander
Phönix-GEZ-frei ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2012, 17:58   #3
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Zitat:
Zitat von die Beitrag anzeigen
Es fürchtet die Dunkelheit
die Wärme des Lichts;
und dennoch sehnt sie sich.

Es liebt das Licht
die dunkle Kälte;
und deshalb flieht es nicht.

Beide kennen ihre Pflicht;
verinnerlicht
die Dinge.
Halli Hallo, die -

ich stehe ein wenig verwirrt vor dem Gedicht.
Sind es die "zwei Seelen in der Brust" oder ist die Rede von dem Bau Es, Ich, Überich von S.Freud?
Oder einfach eine Umschreibung für das alte "Gegensätze ziehen sich an"?
Die letzte Strophe schmeckt mir sprachlich nicht besonders.

Ist gemeint:
Beide kennen ihr Pflicht:
Verinnerlicht
die Dinge!

oder

Beide kennen ihre Pflicht;
verinnerlicht (sind)
die Dinge?

LG
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2012, 17:59   #4
weiblich simbaladung
 
Dabei seit: 07/2012
Alter: 63
Beiträge: 3.056

Hallo, die,
ach könnte ich doch Kommentare schreiben wie unser liebes Phönerle..
ich kann´s halt nicht ...
bei mir klingt´s schlicht, ... dafür ein Reim:
die, eine ganz tiefe Weisheit sprichtst du da gelassen aus,
Hut ab für deine Zeilen .... kriegen ein Sternchen ....
lg simbaladung

Vielleicht noch ein Ausrufungzeichen am Schluss?
simbaladung ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2012, 18:00   #5
weiblich simbaladung
 
Dabei seit: 07/2012
Alter: 63
Beiträge: 3.056

Hallo, die,
ach könnte ich doch Kommentare schreiben wie unser liebes Phönerle..
ich kann´s halt nicht ...
bei mir klingt´s schlicht, ... dafür ein Reim:
die, eine ganz tiefe Weisheit sprichtst du da gelassen aus,
Hut ab vor deinen Zeilen .... kriegen ein Sternchen ....
lg simbaladung
simbaladung ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2012, 19:52   #6
weiblich die
 
Benutzerbild von die
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: deutschland
Alter: 43
Beiträge: 556

Zitat:
Zitat von Phönix-GEZ-frei Beitrag anzeigen
hallo die,

da hast den phönerle aber gerade aus traurigem schlaf aufgeweckt.
ich hoch, gefieder geschüttelt und ab die post nach die:D

eine großes geheimnis, deshalb laufe ich auch gerne auf der kante der münze die beide seiten zeigt. dann und wann dann breche ich selbige und schlüpfe hinein zur mitte der mitte und dehne beide fast der erde gleich:rolleyes:

gerne gelesen

LG, Frei der expander :cool:
schön, wenn du jetzt wach bist :) dankeschön für sehr poetischen kommentar,
die
die ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2012, 19:54   #7
weiblich die
 
Benutzerbild von die
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: deutschland
Alter: 43
Beiträge: 556

Zitat:
Zitat von Thing Beitrag anzeigen
Halli Hallo, die -

ich stehe ein wenig verwirrt vor dem Gedicht.
Sind es die "zwei Seelen in der Brust" oder ist die Rede von dem Bau Es, Ich, Überich von S.Freud?
Oder einfach eine Umschreibung für das alte "Gegensätze ziehen sich an"?
Die letzte Strophe schmeckt mir sprachlich nicht besonders.

Ist gemeint:
Beide kennen ihr Pflicht:
Verinnerlicht
die Dinge!

oder

Beide kennen ihre Pflicht;
verinnerlicht (sind)
die Ding?

LG
Thing
thing, ich freue mich mal wieder einen kommentar von dir zu hören! meine intention war die zweite variante (sind),

die
die ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2012, 19:55   #8
weiblich die
 
Benutzerbild von die
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: deutschland
Alter: 43
Beiträge: 556

Zitat:
Zitat von simbaladung Beitrag anzeigen
Hallo, die,
ach könnte ich doch Kommentare schreiben wie unser liebes Phönerle..
ich kann´s halt nicht ...
bei mir klingt´s schlicht, ... dafür ein Reim:
die, eine ganz tiefe Weisheit sprichtst du da gelassen aus,
Hut ab für deine Zeilen .... kriegen ein Sternchen ....
lg simbaladung

Vielleicht noch ein Ausrufungzeichen am Schluss?
DANKESCHÖN,
die

ps nein, kein ausrufezeichen...
die ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für es liebt das licht und die dunkelheit fürchtet sich

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fürchtet Ihr den eigenen Tod... Thing Die Philosophen-Lounge 181 25.11.2018 21:30
Ein Licht in der Dunkelheit Tjured268 Geschichten, Märchen und Legenden 0 13.02.2012 19:35
Licht und Dunkelheit Tjured268 Düstere Welten und Abgründiges 0 13.02.2012 19:21
Von Licht und Dunkelheit Die Feder Düstere Welten und Abgründiges 0 05.04.2009 10:18
Er liebt mich, er liebt mich nicht Alpha Gefühlte Momente und Emotionen 6 03.06.2005 15:28


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.