Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Düstere Welten und Abgründiges

Düstere Welten und Abgründiges Gedichte über düstere Welten, dunkle und abgründige Gedanken.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 14.09.2009, 18:08   #1
weiblich Sonja
 
Benutzerbild von Sonja
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: In meiner eigenen Welt...
Alter: 29
Beiträge: 1.157

Standard Eine wahrhaft große Qual!

Es tut weh, zu hören, dass dich jemand aufgegeben hat.
Wenn die Person die das sagte dann auch noch das Allerwichtigste in deinem Leben ist,
ist es noch bedeutend schmerzhafter!!!
Diese Person war das Einzigste, was dich davon abgehalten hat zu gehen,
unzwar für immer...

Du existierst nur für diese einzige Person, nur wegen ihr bist du noch auf dieser Erde.
Doch nun zweifelst du daran, ob diese Person es überhaupt wert ist zu leiden und sich zu quälen.

Diese Person regt sich darüber auf, dass du dich verletzt, aber Hilfe bietet sie nicht an...
SIe sagt zwar, dass sie dir hilft, aber auch das tut sie nur, um ihr Gewissen zu beruhigen!!!

© Motti´s Own World
Sonja ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2009, 19:42   #2
weiblich tinkz
abgemeldet
 
Dabei seit: 09/2009
Beiträge: 73

Schlimm wenn man solche Freunde hat.
aber das kenne ich auch.
lg tinkz
tinkz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2009, 20:05   #3
weiblich Bigod
 
Benutzerbild von Bigod
 
Dabei seit: 09/2009
Alter: 26
Beiträge: 7

Naja, "Freund" würde ich das nun nicht nennen *bittergrins*
Der beste Freund ist man sich eigentlich immer selbst

Aber mal kurz eine Frage...deine Texte klingen ja eher so prosaähnlich, kann ich hier auch Kurzgeschichten reinstellen?

LG

B.
Bigod ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2009, 21:20   #4
weiblich tinkz
abgemeldet
 
Dabei seit: 09/2009
Beiträge: 73

Ok an wen ist di frage jetzt?
lg tinkz
tinkz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2009, 21:39   #5
weiblich Sonja
 
Benutzerbild von Sonja
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: In meiner eigenen Welt...
Alter: 29
Beiträge: 1.157

Ersteinmal danke, an euch beide.

Naja, das "Sie" war nicht an eine Freundin gerichtet, sondern zu der Zeit, als dieses Gedicht entstand, und der Situation entsprach, war es an meine Mutter gerichtet...

Tja was soll ich sagen, ich bin eben eher der "Prosa-Typ".
Selbstverständlich kann man hier auch Kurzgeschichten reinstellen, schau dich hier doch mal etwas genauer um, dann wirst du schon sehen wo.
Sonja ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2009, 17:08   #6
weiblich Bigod
 
Benutzerbild von Bigod
 
Dabei seit: 09/2009
Alter: 26
Beiträge: 7

Ok
Thx
Bigod ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2009, 19:14   #7
weiblich Rena
 
Benutzerbild von Rena
 
Dabei seit: 06/2009
Ort: Berlin
Beiträge: 545

Liebe Sonja ,

ich kann nur hoffen, dass Du mit Deiner Mutter wieder "im Reinen" bist, auf der anderen Seite denke ich, dass Du dringend Hilfe brauchst.
Das ist ganz deutlich aus all Deinen Beiträgen herauszulesen. Dich hier mitzuteilen, ist Dir ein grosses Bedürfnis, da spüre ich schon lange.
Aber es ist nicht die Lösung....

Deine Texte, so auch dieser, machen mich sehr betroffen.

Liebe Grüße von Rena
Rena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2009, 20:09   #8
weiblich Sonja
 
Benutzerbild von Sonja
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: In meiner eigenen Welt...
Alter: 29
Beiträge: 1.157

Liebe Rena,
ich hoffe du verstehst das hier jetzt nicht falsch!!!
Wenn der Text dich vetroffen gemacht hat, hat er in einer gewissen Art-und Weise seine Aufgabe erfüllt.
Danke für deine so liebe Antwort.

Naja, ich denke was DIESES Thema angeht, werde ich mit meiner Mutter NIE ins Reine kommen, so sehr ich es mir auch wünsche....

Naja, verstehen kann ich sie dennoch, irgendwie...
Sonja ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2009, 20:15   #9
weiblich Sonja
 
Benutzerbild von Sonja
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: In meiner eigenen Welt...
Alter: 29
Beiträge: 1.157

Betroffen, sollte es heissen, sorry.
Sonja ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2009, 20:17   #10
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.352

Liebe Sonja..

man spürt..jede Zeile bist du und da kann man dich nur liebhaben
AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2009, 20:51   #11
weiblich Sonja
 
Benutzerbild von Sonja
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: In meiner eigenen Welt...
Alter: 29
Beiträge: 1.157

MICH liebhaben????

Ganz lieben Dank, AnDi!
Es freut mich sehr, dass es dir gefällt, und du die Zeilen spürst.
Sonja ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2009, 23:11   #12
weiblich Rena
 
Benutzerbild von Rena
 
Dabei seit: 06/2009
Ort: Berlin
Beiträge: 545

Ich kann mich A.D. nur anschließen, liebe Sonja und drücke Dich jetzt einfach mal ganz lieb.

LiebeGrüße von Rena
Rena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2009, 00:55   #13
männlich Katerchen
 
Benutzerbild von Katerchen
 
Dabei seit: 07/2009
Alter: 41
Beiträge: 572

Sonja, viel wichtiger als den Wert seines eigenen Lebens an
der Liebe und Zuwendung der anderen fest zu machen, ist es
sich selbst lieben zu lernen. Jeder Mensch hat Liebe verdient.
Leibe die er sich selbst zugestehen muss. Du bist es wert, dass
du dich selbst liebst. An den Geschehnissen der Vergangenheit
trägst du keine Schuld. Du kannst nichts dafür. Das musst du
dir immer wieder wie ein Mandala vorsagen und irgendwann
verstehst du ...fühlst du den Sinn dahinter. Dann kannst du
dich selbst annehmen. Andere Menschen nehmen dich bereits
an, schenken Zuversicht, Zuwendung und auch Liebe. Aber
dadurch darfst du dich NICHT definieren, denn sollt einemal
dir jemand missgünstig gestimmt sein - was im Leben eher die Regel
anstatt die Ausnahme ist, dann fällst du dadurch in ein schwarzes
Loch und benötigst nur noch mehr Zuwendung von aussen.
Daher: DU bist dir selbst wichtig und du liebst dich selbst.
Erst daraus kann dann weiteres wachsen.

Trotzdem oder gerade deswegen einen Knuddler von mir, liebe Sonja.

Gruß
Kater
Katerchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2009, 15:56   #14
weiblich Sonja
 
Benutzerbild von Sonja
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: In meiner eigenen Welt...
Alter: 29
Beiträge: 1.157

Liebe Rena, ganz lieben Dank.

Katerchen, es ist schwer auf deinen Kommentar zu antwoten...
Ich weis ja, dass jeder Mensch Liebe verdient. Ich bekomme ja auch Liebe, keine Sorge!
Naja, ich werde sehen, ob ich es schaffe mir dieses Mandala vorsagen kann. Doch ich denke, dass wird noch ein bisschen dauern...
Ich bin sicher froh darüber, dass ich Liebe von den Menschen in meinem Umfeld bekomme, aber ich werde mich niemals dadurch definieren!
Das könnte ich garnicht!
Man wird sehen, was kommt.

Auch dir danke ich natürlich für deinen Knuddler.

Geändert von Sonja (17.09.2009 um 19:40 Uhr)
Sonja ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Eine wahrhaft große Qual!

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Qual der Wahl Ölli Sonstiges Gedichte und Experimentelles 0 22.10.2008 00:15
Du Große! Arno Lebensalltag, Natur und Universum 3 05.08.2007 15:14
Das Ende der Qual Maverick Gefühlte Momente und Emotionen 11 14.09.2006 16:04
Der große Baum Madcat1979 Lebensalltag, Natur und Universum 0 22.05.2006 21:53
Was ich dir tu, füg mir nicht zu! (oder warum eine Entschuldigung für eine Erpressung herhält) Ra-Jah Sonstiges Gedichte und Experimentelles 0 22.02.2006 22:41


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.