Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Lebensalltag, Natur und Universum

Lebensalltag, Natur und Universum Gedichte über den Lebensalltag, Universum, Pflanzen, Tiere und Jahreszeiten.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 26.04.2009, 19:41   #1
weiblich Dichterin-aus-W
 
Dabei seit: 04/2009
Ort: Witten
Alter: 29
Beiträge: 22

Standard 1945

1945

Ich laufe durch die Straßen,
durch die Stadt,
sehe die Häuser, die Steine,
so zertrümmert so erschlagen.

Ich sehe auf die Menschen, jeden
einzelnen schaue ich an,
sie verloren Familie, dass nur
für das Land.

Sehe die Tränen in ihrem Gesicht,
all ihre geliebten, gefallen für
nichts.
Sie trauern und weinen um jeden
Mann, die durch den Krieg
nie wieder kamen.

So seht euch das Land für dass sie so
kämpften,
in Trümmern und Schutt,
durch euren falschen glauben,
machtet ihr alles kaputt.

Ihr bracht Herzen und Häuser,
land um Land,
habt ihr denn gedacht,
ihr habt das richtig gemacht?

Nun sagt es schon, ihr steht zu eurem Land,
doch habt ihr die Herzen
so verletzt so viele gute Menschen
ums Leben gebracht.

Denkt an meine Worte,
schaut euch nur um,
dieser Stolz auf das Land...
IHR SEID SO DUMM!


Freue mich über jeden Kommentar....
ist sehr sehr wichtig für mich
Dichterin-aus-W ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2009, 20:12   #2
weiblich victim of the night
 
Benutzerbild von victim of the night
 
Dabei seit: 07/2006
Ort: Mon Choisy
Beiträge: 4.086

Hier wird sich kaum einer an 1945 erinnern, die user hier sind in der Regel unter 70 Jahre alt.

Ehrlich gesagt, wen interessiert heute noch was 1945 war? Oder die Atombombenabwürfe über Japan. Oder das Massaker von Nanking (Rape of Nanking)?

Ich wills dir sagen:
Kein Schwein.

corey
victim of the night ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2009, 15:11   #3
weiblich Dichterin-aus-W
 
Dabei seit: 04/2009
Ort: Witten
Alter: 29
Beiträge: 22

ich will mit diesem Gedicht eigentl. mehr die rechte Szene ansprechen, die die meinen was damals so toll war sei es heute noch immer...


Aber naja jeder interpretiert ein Gedicht anders....
Dichterin-aus-W ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2009, 15:14   #4
weiblich victim of the night
 
Benutzerbild von victim of the night
 
Dabei seit: 07/2006
Ort: Mon Choisy
Beiträge: 4.086

Zitat:
Zitat von Dichterin-aus-W Beitrag anzeigen
ich will mit diesem Gedicht eigentl. mehr die rechte Szene ansprechen
Ich glaube kaum, dass dieses Gesockse Gedichte liest. Die saufen nur Schnaps und Bier und hören Böhse Onkelz.
Da wirfst du Perlen vor die Säue.

corey
victim of the night ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2009, 15:18   #5
weiblich Dichterin-aus-W
 
Dabei seit: 04/2009
Ort: Witten
Alter: 29
Beiträge: 22

*Sorry*
ABER JEDER DER RECHTS IST...BEZEICHNET DIE ONKLEZ ALS VERRÄTER!!!

Nein du verstehst mich nicht,
ich will damit nur ,,darstellen" wie dumm dieses Denken ist....

ist das denn so schlimm
Dichterin-aus-W ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2009, 15:28   #6
weiblich victim of the night
 
Benutzerbild von victim of the night
 
Dabei seit: 07/2006
Ort: Mon Choisy
Beiträge: 4.086

Zitat:
Zitat von Dichterin-aus-W Beitrag anzeigen
ich will damit nur ,,darstellen" wie dumm dieses Denken ist....
Wem denn? Das weiss doch jeder. Nur die nicht. Und die wollen`s nicht wissen.

Zitat:
Zitat von Dichterin-aus-W Beitrag anzeigen
ist das denn so schlimm
Nee, schlimm ist das nicht, wieso?

corey
victim of the night ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2009, 15:34   #7
weiblich Dichterin-aus-W
 
Dabei seit: 04/2009
Ort: Witten
Alter: 29
Beiträge: 22

weiß nedd..
kommt mir so rüber....

ja aber bist du dir sicher....
das es hier keine Menschen gibt, die evtl. so denken?
Dichterin-aus-W ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2009, 15:37   #8
weiblich victim of the night
 
Benutzerbild von victim of the night
 
Dabei seit: 07/2006
Ort: Mon Choisy
Beiträge: 4.086

Zitat:
Zitat von Dichterin-aus-W Beitrag anzeigen
ja aber bist du dir sicher....
das es hier keine Menschen gibt, die evtl. so denken?
Nein, sicher bin ich mir nicht. Aber ich denke, hier wird es keiner zugeben.
Vielleicht irre ich mich auch.

corey
victim of the night ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2009, 15:40   #9
weiblich Dichterin-aus-W
 
Dabei seit: 04/2009
Ort: Witten
Alter: 29
Beiträge: 22

Mir geht es nicht darum das sie es zugeben...

nur das sie es lesen (wenns denn welche gibt) und evtl. darüber nachdenken
Dichterin-aus-W ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2009, 15:50   #10
weiblich victim of the night
 
Benutzerbild von victim of the night
 
Dabei seit: 07/2006
Ort: Mon Choisy
Beiträge: 4.086

Wenn du aufhörst zu spielen, aufhörst Karten zu mischen und Karten zu geben, wirst du feststellen, dass dein Arm zu rosten beginnen wird. Der Rost wird am Ellenbogen beginnen und bis zu deinen Fingerspitzen reichen.
Da kann die Sonne noch so sehr den Morgennebel aufreissen und es können noch so viele Engel mit Flammenschwertern dir zu Hilfe kommen, der Rost wird bleiben.
Der Rost wird erst verschwinden, wenn du in der Lage bist Liebe nicht nur zu fordern, sondern sie tatsächlich empfinden und geben kannst.
Ohne zu spielen und ohne Karten zu mischen und ohne sie auszuteilen.

corey
victim of the night ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2009, 15:55   #11
weiblich Dichterin-aus-W
 
Dabei seit: 04/2009
Ort: Witten
Alter: 29
Beiträge: 22

oh nein wie schön *freu*
Dichterin-aus-W ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für 1945

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
6. August 1945 denker kein dichter Düstere Welten und Abgründiges 4 03.12.2006 20:04


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.