Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Gefühlte Momente und Emotionen

Gefühlte Momente und Emotionen Gedichte über Stimmungen und was euch innerlich bewegt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 27.03.2019, 06:40   #1
männlich Vers-Auen
 
Benutzerbild von Vers-Auen
 
Dabei seit: 12/2017
Ort: Jenseits von Eden
Beiträge: 1.215

Standard Sonne, Welt, Mond und Sterne

Inspiriert durch Zinaida http://www.poetry.de/showthread.php?t=85045

Mondnacht

Ich latsche auf der Oberfläche einer
mit Wasser bedeckten Dreckskugel,
die mein Leben in Fäulnis auflöst.
Der traurig öde Mond, erfriert mit
blassem Schimmer meine Seele.
Die Sterne hängen weit ab wie
unerreichbare Klunker Steine.
Tags macht mir die lichterloh
brennende Gas-Kugel, meine
Augen weinen und
röstet meine Haut.
Vers-Auen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2019, 22:32   #2
männlich Vers-Auen
 
Benutzerbild von Vers-Auen
 
Dabei seit: 12/2017
Ort: Jenseits von Eden
Beiträge: 1.215

Standard Gott und die Welt

Sonne Mond und Sterne

Eigentlich wollte ich noch Gott mit einbringen, aber ich wollte es
"mit der lyrischromantischen Hochstimmung " nicht übertreiben.

Habe auch Rücksicht auf religiöse Befindlichkeiten genommen;
Oder darf man schreiben; Gott schwebte in den
Wolken und zeigte mir seinen blanken Arsch?
Vers-Auen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2019, 12:36   #3
weiblich AlteLyrikerin
 
Benutzerbild von AlteLyrikerin
 
Dabei seit: 11/2018
Ort: Burglengenfeld
Alter: 69
Beiträge: 1.377

Ich denke, man darf alles schreiben, was einen Menschen nicht direkt beleidigt.
Es sollte die künstlerische Freiheit gewahrt bleiben.

Gott, wollen wir einmal einfach in Gedanken annehmen, es gäbe ihn, kann nicht beleidigt werden. Wenn ein gottgläubiger Mensch sich durch diese Formulierung beleidigt fühlt, kann er nicht sauber trennen zwischen seinem Recht auf Religionsfreiheit (das auch der Atheist hat) und dem Recht der Kunst und der Meinungsfreiheit.

Vielen Dank jedenfalls dafür, dass du Dir überhaupt Gedanken darüber machst, ob diese Formulierung jemanden kränken könnte.

Herzliche Grüße, AlteLyrikerin.
AlteLyrikerin ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2019, 06:18   #4
männlich Vers-Auen
 
Benutzerbild von Vers-Auen
 
Dabei seit: 12/2017
Ort: Jenseits von Eden
Beiträge: 1.215

Standard Darf die Satire alles?

Hallo Lyrikerin,
so manche meinen die Satire darf alles.
Da ich in Sachen Politik und Religion, durch meine
satirischen Dramatisierungen schon oft ins Fettnäpfchen
getreten bin, bin ich nun ein wenig besonnener geworden.

Viele unterscheiden beim Geschriebenen nicht, welche Rolle das Li einnimmt.
Beim strittigen Flüchtlingsdrama, gab ich eigentlich nur die Realsatire zum Besten!
Zugute halten muss ich dir, dass Du fast immer sachlich und niemals beleidigend bist.

Ich kann mich auch gut in die Lage von Flüchtlingen versetzen, wie man aus dem Link ersehen kann.

http://www.poetry.de/showthread.php?t=78104

In Sachen Religion waren die Kirchenväter auch schon im
Mittelalter, gegenüber den satirischen Künstlern recht tolerant.

https://www.google.de/search?biw=160...=1554177762564


https://www.google.de/search?biw=160...=1554178553720

Niemals würde über den Islam etwas Satirisches posten oder schreiben.

LG
Vers-Auen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Sonne, Welt, Mond und Sterne

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sonne, Mond und Sterne ... kanwal Geschichten, Märchen und Legenden 2 02.09.2017 09:24
Mond und Sterne AnnaWagner Lebensalltag, Natur und Universum 1 24.05.2015 16:46
Sonne, Mond und Sterne püppi25 Gefühlte Momente und Emotionen 0 12.06.2013 19:02
Sonne und Mond samelino Philosophisches und Nachdenkliches 0 17.07.2011 14:54
Sonne, Mond und Sterne poeasy Liebe, Romantik und Leidenschaft 0 22.03.2010 10:56


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.