Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Gefühlte Momente und Emotionen

Gefühlte Momente und Emotionen Gedichte über Stimmungen und was euch innerlich bewegt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 15.06.2017, 13:29   #1
weiblich Casi
 
Dabei seit: 06/2017
Ort: Köln/Bonner Raum
Alter: 28
Beiträge: 36

Standard Tyrannosaurus Ex

Hab lange keinen Mut gehabt
eine Langmut ohne Grenzen
Hast Dich an meinem Leid gelabt
und beklagt meine Potenzen

Hast ein Wundmal hinterlassen
maltest Wunden feuerrot
Ward gehetzt von Zeugenmassen
mich zu lösen aus der Not

Hab mich fürchterlich geschämt
Dich gefürchtet sicherlich
Hast mich unbeherrscht gelähmt
mich regiert so kaiserlich

Hast gesät Dein dunkles Blut
begossen jenen Samen
Es keimt in mir die helle Wut
meine Ernte ist Erbarmen

Mein Wille war Dir einerlei
der Letzte Dir zuwider
Schluss mit dieser Sauerei
mein Showdown wird perfider
Casi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2017, 17:55   #2
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 66
Beiträge: 10.927

Hallo Casi,

den Ex unter Weglassung des R an den Tyrannosaurus zu koppeln, ist ein guter Einfall zur knappen Charakterisierung. Im Gedicht ließe sich das Versmaß leicht vereinheitlichen, etwa so:

Hab lange keinen Mut gehabt,
nur Langmut ohne Grenzen.
Hast Dich an meinem Leid gelabt,
zerstörtest mir Potenzen.

Auch die Ausdrücke sind nicht überall ganz treffsicher. Aber die Stimmung, eine Mischung aus Trauer und Wut, kommt gut zum Ausdruck.

Gern gelesen.

LG gummibaum

Geändert von gummibaum (15.06.2017 um 22:03 Uhr)
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2017, 21:16   #3
weiblich Casi
 
Dabei seit: 06/2017
Ort: Köln/Bonner Raum
Alter: 28
Beiträge: 36

Tausend Dank dir, gummibaum.
Ich setz mich noch mal ran
Freut mich, dass du es trotz der Unstimmigkeiten gern gelesen hast.

Liebste Grüße
Casi
Casi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2017, 19:12   #4
weiblich Casi
 
Dabei seit: 06/2017
Ort: Köln/Bonner Raum
Alter: 28
Beiträge: 36

Standard Neuer Versuch

Hab lange keinen Mut gehabt,
nur Langmut ohne Grenzen.
Hast Dich an meinem Leid gelabt,
zerstörtest mir Potenzen.

Du hast ein Wundmal eingebrannt,
rot färbt sich meine Wange.
Bin nicht vor Dir davon gerannt,
ich hielt Dir stets die Stange.

Ich war gepeinigt von der Scham,
von Furcht erfüllt getrieben.
Lähmst mich mit Deinem falschen Charme,
willst mich damit besiegen.

Du hast gesät Dein dunkles Blut,
begossen jenen Samen.
Es keimt in mir die helle Wut,
die Ernte ist Erbarmen.

Mein Wille war Dir einerlei,
der Letzte Dir zuwider.
Genug von dieser Sklaverei,
mein Showdown wird perfider.
Casi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2017, 19:49   #5
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 66
Beiträge: 10.927

Wow, Casi! Das hat sich gut verändert.

Mit Freude gelesen.

LG gummibaum
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2017, 21:22   #6
weiblich Casi
 
Dabei seit: 06/2017
Ort: Köln/Bonner Raum
Alter: 28
Beiträge: 36

Aller Anfang mag ja schwer sein, aber mit einem kleinen Schubser in die richtige Richtung klappt es gleich viel besser.
Lieben Dank noch mal dafür!
Casi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Tyrannosaurus Ex

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.