Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Philosophisches und Nachdenkliches

Philosophisches und Nachdenkliches Philosophische Gedichte und solche, die zum Nachdenken anregen sollen.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 29.12.2019, 21:09   #1
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 23.199

Standard Damals

Ich wünsche mir die alten Sommertage,
als Straßen unter nackten Sohlen glühten,
Gewitter satten Himmels Zorn versprühten
und Mücken sich vermehrten bis zur Plage.

Ich wünsche mir nochmal den weißen Boten,
den Radler mit dem eisgekühlten Kasten,
nach dessen Bimmelglocke Kinder hasten
mit nach der Waffel ausgestreckten Pfoten.

Ich wünsche mir noch einmal jenen Schatz,
das messingfarben Geldstück mit der Zehn,
doch niemand, auch nicht ich, bleibt einfach stehn,
die Zeit macht nüchtern neuen Wünschen Platz.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2019, 01:41   #2
weiblich momoxp
 
Dabei seit: 10/2019
Beiträge: 77

Welch ein schönes Gedicht! Favorit.
Toll! Auch die Fälle sind gut gesetzt. Alles wirkt warm.

Menschen mit dem chronischen Erschöpfungssyndrom sehen das wohl nicht so nüchtern.
momoxp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2020, 20:39   #3
weiblich Silver
 
Benutzerbild von Silver
 
Dabei seit: 08/2014
Beiträge: 631

Standard Sehr richtig und gut gesagt

Hallo Ilka-Maria,
die Zeit macht nüchtern neuen Wünschen Platz.[/QUOTE]
Da stimme ich zu. Raum für neue Ideen und Kreativität.

LG Silver

Geändert von Silver (06.01.2020 um 20:39 Uhr) Grund: Änderung
Silver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2020, 23:03   #4
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 12.780

einfach herrlich...dieser text...weil es in mir erinnerungen weckt. und dazu sollte ich auch was aus meinem retro-portefolio beisteuern.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2020, 12:32   #5
männlich Walther
 
Benutzerbild von Walther
 
Dabei seit: 03/2013
Beiträge: 462

Zitat:
Zitat von Silver Beitrag anzeigen
Hallo Ilka-Maria,
die Zeit macht nüchtern neuen Wünschen Platz.
Da stimme ich zu. Raum für neue Ideen und Kreativität.

LG Silver[/QUOTE]wie wahr, lb Silver. lg W.
Walther ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2020, 23:43   #6
weiblich Noroelle
 
Dabei seit: 01/2020
Beiträge: 139

Standard Favo!

LG Noroelle
Noroelle ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2020, 15:43   #7
männlich Wolfmozart
 
Benutzerbild von Wolfmozart
 
Dabei seit: 04/2012
Alter: 55
Beiträge: 1.272

Eine gelungene Betrachtung über die Jugend/Kinderzeit.
Deren gibt es viele, diese scheint mir außergewöhnlich zu sein.

Ich hab selbst viele Poems zum Thema Zeit im weitesten Sinn veröffentlicht.

Lieben Gruß wolfmozart
Wolfmozart ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Damals

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Damals... PoetMax Theorie und Dichterlatein 3 21.02.2019 20:19
Damals Thing Lebensalltag, Natur und Universum 26 07.09.2015 11:16
Als es damals war! Ex-Poesieger Humorvolles und Verborgenes 0 25.07.2015 20:17
Damals christin89 Gefühlte Momente und Emotionen 2 23.01.2015 23:02


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.